Offenes Forum

gruppe6

Willkommen im » Forum Kolberger Lande «

In unserem offenen Forum haben Sie die Möglichkeit, sich als Gast zu genealogischen oder ortsbezogenen Themen rund um Stadt und Kreis Kolberg-Koerlin mit anderen Gästen, den Mitgliedern oder Moderatoren austauschen zu können.
Bitte beachten Sie bei Ihren Beiträgen die geltenden ➧ Datenschutzbestimmungen und die übliche ➧ Netiquette, um allen Teilnehmern eine möglichst angenehme Art der Kommunikation gewährleisten zu können. So bitten wir bei einem Gastzugang auch darum, den erstellten Beitrag im entsprechenden Eingabefeld mit Ihrem (Alias-)Namen zu versehen.
Die Moderatoren behalten sich bei Zuwiderhandlungen vor, entsprechende Beiträge ganz oder teilweise – ohne Rückfrage – zu löschen.


Wünschen Sie hingegen einen direkten, persönlichen (E-Mail-)Kontakt, steht Ihnen alternativ unser entsprechendes ➧ Kontaktformular zur Verfügung.


Hinweis zum Erstellen von Beiträgen:
Hält man Shift (=Hochstell-Taste) gedrückt und klickt auf Enter (=Return-Taste), so wird ein einfacher Zeilenwechsel erzeugt.
Drückt man im Textfluß hingegegen nur auf Enter (=Return-Taste), wird dem Text an dieser Stelle ein Absatz hinzugefügt.


Reinhard bzw. Reinhold Maaß/Maahs aus Degow

Zitat

Autor des Beitrags: Andi
____________________________________________

Hallo ins Forum,

ich bin auf der Suche nach den Vorfahren von Reinhard (Reinhold) Maaß (Maahs). Er hat 1926 in Kolberg Elisabeth Schulz geheiratet. In der Heiratsurkunde ist vermerkt, dass er am 1.9.1895 in Degow geboren wurde.

Mehr ist mir leider nicht bekannt. Wer kann mir helfen?

Viele Grüße

Zitat

Hallo Andi,

die Vorfahren von Schneider Reinhard Ernst Gustav MAAß, geb. 01.09.1895 in Degow, können nicht direkt gefunden werden. Vom zuständigen Standesamt Degow sind keine Unterlagen erhalten geblieben. Hier sind zunächst weitere  Angaben erforderlich. Vielleicht gibt es Geschwister oder Kinder.
Seine Ehefrau Elisabeth Anna Ulrike SCHULZ geb. 19.01.1899 in Kolberg ist in der Datenbank KolbeX zu finden. StA Kolberg * 45/1899
Die Eltern sind Schneidermeister Reinhard SCHULZ und Friederike SCHULZ geb. MÜLLER.
In der Heiratsurkunde MAAß/SCHULZ StA Kolberg 00 53/1926 ist im Hauptregister die Geburt von 4 Kindern vermerkt.

Viele Grüße
Ulrich

 

 

 

 

Zitat

Hallo Andi,

als möglicher Suchansatz:

Die Adresse des Bräutigams Reinhard Ernst Gustav MASS wird bei seiner Eheschließung 1926 mit Kolberg, Persantenstr. 8 angegeben

Folgende Angaben zu MAASS, Adressbuch Kolberg 1924, wh. Persantenstr. 8
Bertha, Arbeiterin
Anna, Arbeiterin
Erna, Arbeiterin
Reinhard, Schneider

Zu dieser Anna MAASS:
Anna Emma Helene MAASS, Arbeiterin, wh. 1924/29 Kolberg, Persantenstr. 8
* 18.01.1898 Degow
oo 16.10.1926 Kolberg (Nr. 155/1926) STRELOW Otto August Franz
Ein Trauzeuge ist Willy MAASS, 33 J., Schuhmacher, Promenade 26

zu diesem Trauzeugen Willy MAASS:
Willy Hermann August, Schuhmacher in Kolberg
* 20.07.1893 Degow
oo 13.04.1918 Kolberg (Nr. 32/1918) WOLLER Meta Frieda Ella  (o/o 1920)
Eltern: Friedrich MAASS, Arbeiter/Bertha SCHULZ, 1918 wh. Kolberg Brunnenstr. 3 [hier die elterlichen Namen in der oo Urkunde angegeben]

Wiederum Anna STRELOW, geb. MAASS, zeigt 1929 den Tod von Arbeiterwitwe Bertha MAASS, geb. SCHULZ, an.
* 04.12.1865 Degow, + 23.02.1929 Kolberg (StA Nr. 82/1929) Anzeigende und Verstorbene beide wh. Persantenstr. 8

Mit freundlichen Grüßen

Martina (Riesener)

 

Zitat

Autor des Beitrags: Andi
____________________________________________

Vielen Dank Ulrich! Vielen Dank Martina!

Leider kann ich trotz Eurer Hilfe keine "heiße Spur" finden. Die von Martina erwähnten Personen sind bestimmt mit Reinhard Maaß verwandt, aber einen direkten Bezug kann ich nicht herstellen.

Über Reinhard Maaß ist mir nur sehr wenig bekannt. Die von Ulrich erwähnten 4 Kinder sind:

Erna Hedwig Elisabeth (*1926 in Kolberg),
Charlotte "Lotte" (*1927 in Kolberg / + 1945 gem. Kolberger Totentafel)
Hildegard
Rudi (*1932 in Kolberg / + 1942 Kolberg, sein Grabstein ist im Lapidarium in der Maikuhle erhalten geblieben)

Gibt es erhaltene (evangelische) Kirchenbücher aus Degow?
Ein weiterer Ansatz wäre die Neuapostolische Kirche in Kolberg. Gibt es hier zugängliche Materialien?

Liebe Grüße

Zitat

Hallo Andi,

Gibt es erhaltene (evangelische) Kirchenbücher aus Degow?

Nein.

Ein weiterer Ansatz wäre die Neuapostolische Kirche in Kolberg. Gibt es hier zugängliche Materialien?

Vermutlich ebenfalls nein - es werden keine diesbezüglich erhaltenen Unterlagen in der Dokumentation "Kirchen und kirchliches Leben im deutschen Kolberg", Verfasser Peter Jancke, Hamburg 2009, erwähnt.

Peter Jancke schreibt in seiner Dokumentation, dass diese Glaubensgemeinschaft auch erst spät im Jahr 1908 in Kolberg Fuß fasste. Die Gottesdienste wurden mehr oder minder bis zum Bau der Kapelle im Jahr 1923 in Privatwohnungen abgehalten. Auffällig sei gewesen, dass im Gegensatz zu den ev. und kath. Gemeinden als auch anderen Freikirchen sowie der Synagoge keinerlei Gottesdienste der Neuapostolischen Kirche in den Tageszeitungen angekündigt wurden. Die Kapelle der Neuapostolischen Gemeinde, Stettinerstr. 62, hat den Krieg überstanden. Sie wurde bis 1977 zu verschiedenen Zwecken eingesetzt, zuletzt als Bäckerei genutzt. 1978 gründete sich dann die unabhängige ev.-freikirchliche Gemeinde in Kolberg, die das Gebäude erwarb und bis heute nutzt. [2009]

Mit freundlichen Grüßen

Martina (Riesener)

Falls wir Ihnen mit Auskünften (online und/oder über persönlichen Kontakt) weiterhelfen konnten, würden wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung unserer Arbeit sehr freuen. Bereits kleine Beträge helfen uns, die an Archive sowie andere Institutionen zu entrichtenden Gebühren und sonstigen Aufwendungen im erträglichen Rahmen zu halten, da wir die Forschungen allesamt nur als Hobby betreiben. Leider sind wir derzeit jedoch nicht in der Lage, diesbezügliche Spendenbescheinigungen zu erstellen.

SEPA-Überweisung an
Kontoinhaber : Kolberger Lande
Konto bei :      Commerzbank Braunschweig
IBAN :            DE74 2704 0080 0504 2742 00

Comments are closed.