Schule Stolzenberg

< Zurück

Stolzenberg

Schulgebäude (einst und jetzt)

Vor 1818 hatte Stolzenberg keine eigene Schule und die Schulkinder wurden während der Wintermonate durch den Schneider Haß in seinem Haus unterrichtet.
Um 1911 erfolgte ein Schulneubau und laut der Kreis-Schulübersicht vom März 1928 wohnte der amtierende 1. Lehrer in einer im Jahr 1911 erbauten Dienstwohnung mit 4 heizbaren Zimmern. Dem 2. Lehrer standen 3 heizbare Zimmer zur Verfügung.
1939 war die Stolzenberger Dorfschule vierstufig mit 4 Klassen sowie drei Lehrerstellen, darunter auch eine weibliche Lehrkraft.

Volkszählung von 1871
Einwohner   davon
gesamt
konnten
lesen&schreiben
machten
keine Angaben
waren
Analphabeten
waren
Kinder bis 10 J.
512 345 (67,38 %) 4 (0,78 %) 13 (2,54 %) 150 (29,30 %)
92 (Gutsbezirk) 63 (68,48 %) 3 (3,26 %) 4 (4,35 %) 22 (23,91 %)

Klassenstärke
1818 20-30 Schulkinder
1856    70 Schulkinder
1881   132 Schulkinder
1903   163 Schulkinder
1928   132 Schulkinder    74 Knaben   58 Mädchen
1939   190 Schulkinder   100 Knaben   90 Mädchen


Lehrer

  • vor 1818
    HAß NN Lehrer und Schneider
  • ? – ?
    ACKERMANN Georg Wilhelm Lehrer und Küster, * 15.04.1811 Leikow, + 17.12.1888 Stolzenberg
    oo NN NN (BUTZKE Auguste Dorothea Charlotte?)
  • mind. 1866 – 1885
    SIEG Hermann Heinrich Wilhelm * 11.02.1833 Altenhagen, Kr. Schlawe, + 24.08.1908 Stolzenberg
    oo BEIN Ulrike
  • 1866
    SIEG NN (2 Lehrer namens Sieg in Stolzenberg 1866 in Spenderliste genannt)
  • bereits 1906 – mind. 1937/38
    HARDER Friedrich Reinhold Albert Hauptlehrer und Küster, * 21.10.1877 Saleske, Kr. Stolp, + 25.01.1947 Bad Doberan
    oo 11.02.1906 Rogzow, Kr. Köslin, TESKE Selma Erika Sidonie
  • ? – 1910/14 – ?
    SASSENHAGEN Hermann Franz Otto 2. Lehrer, * 22.08.1889 Altdamm, Kr. Randow
    oo 28.03.1913 Rogzow, Kr. KK, BÖTTGER Rosa Anna Maria
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1909 Dramburg, 2. Lehrerprüfung 1912 Dramburg
  • 1920er Jahre
    SCHMÖCKEL Franz* err. 1892/93 Ort, + 02.12. 1974 Bockhorst/Holstein
  • 01.04.1925 – 10.1933
    WERTH Arnold Ewald 2. Lehrer, * 01.12.1875 Ort?, + 05.12.1935 Lestin?
    oo STROHSCHEER Grete Emma
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1896 Dramburg , 2. Lehrerprüfung 1902 Köslin
  • vor 1928 – 09.1929
    SCHULTZ geb. MUNDT Else Klara Auguste* 18.01.1890 Stargard/Pom., + 03.08.1970 Frankfurt Höchst
    oo 17.10.1911 Kolberg, SCHULTZ Paul Karl August
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1909 Kolberg , 2. Lehrerprüfung k.A., verwitwet seit 03.07.1916
  • 1929
    WESTPHAL Elisabeth
  • ? – mind. 1937
    SCHÖTZAU Charlotte
  • 01.1937 – 08.1937
    KRÜGER Elsbeth Johanna Wilhelmine* 24.01.1903 Ort?
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1924 Kolberg , 2. Lehrerprüfung 1932 Schivelbein
  • 01.10.1929 – mind. 1937
    KAMINSKI Hildegard Auguste Erika* 22.01.1900 Ort?
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1920 Insterburg/Ostpr. , 2. Lehrerprüfung 1928 Stolp
  • 01.09.1937 – mind. nach 1941
    HEIDEL Heinrich Karl Georg* 14.08.1910 Bublitz, Kr. Köslin
    Ausbildung: 1. Lehrerprüfung k.A. auf Lehrerkarte, 2. Lehrerprüfung 1939 Stolzenberg, auch als Fluglehrer tätig

J. Courtois/Der Kolberg-Körliner Kreis berichtet 1909 folgendes zur Schulentwicklung in Stolzenberg:
„….Weit die meisten Bauernhöfe wurden einige Jahrzehnte später zerstückelt, neue Familien siedelten sich an, und die Ortschaft wuchs allmählig ganz bedeutend an Seelenzahl. Hatte die Schule anfänglich nur 20-30 Kinder, so stieg die Schülerzahl im Jahre 1856 schon auf 70, 25 Jahre später sind es 132 Schüler, im Jahre 1903 sogar 163. Bis zum Jahre 1818 hatte Stolzenberg kein eigenes Schulhaus, der Lehrer versammelte die Schüler in seiner eigenen Wohnstätte. Das gegenwärtige Schulhaus wurde im Jahre 1864 als solches hergerichtet…“


Waldschulheim in Stolzenberg

In Stolzenberg gab es eine höhere Privatschule. Sie wurde von Pastor Friedrich Edler von Baußnern (* 02.12.1891 Mannheim, + 15.12.1964 Bad Nauheim) gegründet und von ihm zunächst im Haus des Kaufmanns Klug in Stolzenberg geführt. Aufgrund des regen Zulaufs wurde als Neubau das Waldschulheim im Heidberg erbaut.
Vor dem 2. Weltkrieg wurden hier mehr als 100 Schulkinder, Knaben und Mädchen, von 6 Lehrkräften unterrichtet.

Lehrer am Waldschulheim um 1937

 ∎  STOCK Gerhard
   Oberlehrer
 ∎  BUNKE Johannes
   Lehrer
 ∎  HAACK Dora
   Wirtschaftslehrling
 ∎  KONSEKOPF Bernhard
   Studienassessor
 ∎  PANE Victor
   Studienassessor [Evt. Identisch mit Victor Pane, * 04.05.1907 Ort?, + 04.10.1990 Emden, oo RODENKIRCHEN Anna]
 ∎  LANDMESSER Hermann Martin
   Lehrer von 01.11.1933 – mind. 1937, * 10.10.1893 Ort?, oo SCHMIEDEBERG Elise?
   Ausbildung: 1. Lehrerprüfung 1914 Dramburg, 2. Lehrerprüfung 1922 Briesen, Kr. Neustettin


Kommentare sind geschlossen.