Büssow

Gasthof

< Zurück

Büssow / Byszewo

Ein Bauerndorf im Westen des Kreises, ca. 16 km vom südwestlich von Kolberg sowie ca. 4 km westlich von Nessin gelegen.
277 Einwohner, 67 Haushalte (Stand 1939)
Bürgermeister und Schiedsmann: Bauer Leonhard BUNTROCK, Pastor: Gerhard BAUER in Nehmer, Standesbeamter: Bauer Emil KRÜGER in Gandelin, 1. Lehrer: Reinhold VEHLOW, Gastwirt: Willy LINDEMANN, Gendarmerie: Hauptwachtmeister NN PAPKE in Simötzel

Amtsbezirk Drenow
Büssow gehörte neben den Dörfern Drenow, Gandelin, Mohrow, Naugard, Nehmer, Prettmin und Spie zum Amtsbezirk Drenow. Amtsvorsteher war Bauer Bruno DALLMANN in Gandelin.

Standesamt Drenow
Büssow gehörte neben den Dörfern Drenow, Gandelin, Mohrow, Naugard, Nehmer, Prettmin und Spie zum Standesamtsbezirk Drenow.

Ev. Kirche Nehmer
Büssow gehörte seit alten Zeiten neben den Dörfern Mohrow, Nehmer, Prettmin und Spie zum Ev. Kirchspiel in Nehmer. 1925 waren 94,5% der Einwohner lt. eigener Angabe Mitglied der Landeskirche, die restlichen Einwohner gehörten Freikirchen und Sekten an, oder gaben keine Auskunft. 1864 lebten 6 Altlutheraner in Büssow, deren Versammlungsort war Prettmin.
Auf Büssower Gebiet lagen 2 Friedhöfe. Der Dorffriedhof war ca. 200 m nordöstlich vom Dorf an der Landstraße von Nehmer und ca. 1,5 km südlich vom Dorf entfernt lag am Weg in Richtung Mohrow der dortige Friedhof.


Comments are closed.