Straßen in Kolberg

Die Straßen der Stadt Kolberg

Verfasser: Ernst Schroeder

Auflistung der Straßennamen (teilweise mit Hausnummern und Anmerkungen zur Bedeutung) beginnend ab dem Jahr 1584 bis ins Jahr 2000. Anhand der Hausnummern der Folgejahre oder enthaltener Verweise innerhalb eines Blocks (aufeinanderfolgende Zeilen ohne Trennstrich) sind mögliche Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte/Jahrhunderte erkennbar.

Die Häuser der Innenstadt („engerer Polizei-Bezirk“) wurden seinerzeit – unabhängig von der jeweiligen Straße – durchgehend numeriert. Die Straßen der Außenbezirke hatten eigene Numerierungen.
Außenbezirke: Gelder Vorstadt, Lauenburger Vorstadt, Münde, Siederland, sonstige

Wegen der komplexen Art der Darstellung liegt die Auflistung hier nochmals im PDF-Format vor ➡ Straßen_in_Kolberg.pdf

Jahre Straßennamen (Hausnummern)
1929 Abbau Wickenberg [s.a. Wickenberg]
1939 Adebarstr. (Nr.1-15)
1939 Admiral-Scheer-Str. [s.a. Paul-Heyse-Str.]
Anmerkung Reinhard SCHEER, 1863-1928, Admiral, 1916 Skagerrak-Schlacht
1939 Adolf-Hitler-Pl. [s.a. Kaiserplatz ]
Anmerkung Adolf HITLER, *1889 +1945, NS-Politiker, Reichskanzler, Reichspräsident u. Diktator, Kriegsverbrecher, entzog sich durch Selbstmord der gerichtlichen Verfolgung
1916 Altdammer Weg / Siederland (Nr.1-9)
1939 (Nr.2-26)
Anmerkung Altdamm, 1260 Stadtrecht, 1826 zum Kreis Randow, 1939 zu Stettin, 1945 polnisch Dabie
1939 Altwerder Chaussee (Nr.1-35)
1929 Am Bürgerheim (Nr.1-5)
2000 polnisch: Mysliwka
1916 Am Deeper Weg (1 Haus ohne Nr.)
1939 Am Güterbahnhof (Eingang Sandstr. und Halle)
1929 Am Haberlingplatz (Nr.1-21, 30-46)
2000 polnisch: Zygmuntowska
1916 Am Hafen / Münde (Nr.1-11)
1929 (Nr.1-10)
1939 (Nr.1-11a)
1916 Am Hasenbietschenweg (Nr.1)
1920 (Nr.1-4)
1929 (Nr.1-100)
2000 polnisch: Mysliwska
1865 Am Kanal (Nr.82)
1920 Am Kalkofen / Münde (1 Haus ohne Nr.)
1939 Am Karlsberg [s.a. Karlsberg]
1920 Am Kautzenberg (Nr.1-3)
1929 (Nr.2-3)
1939 (Nr.1-3)
1865 Am Kautzenberge
1920 Am Malchowgraben (Nr.1-3 und 2 Häuser ohne Nr.)
1929 (Nr.1-22, 20-21)
1865 Am Markt (Nr.229-252, 295-301)
1916 [s.a. Markt]
1939 Am Münder Fort (Hafenbauamt)
1920 Am Ostseestrand (Nr.20-44)
1929 (Nr.20-45)
1939 (Nr.3-6, 12-20, 24, 29-32)
1865 Am Pladderplatz (Nr.136-141)
1865 Am Schützenhause (Nr.48)
1920 Am Schwarzen See / Siederland (Nr.2, 5, 6)
1865 Am Strande (Nr.29-32)
1939 Am Strickertsberg (Nr.1-9)
1939 An den Kolberger Bürgerwiesen (1 Haus ohne Nr.)
1920 An der Kösliner Chaussee (Nr.1-5)
Anmerkung Köslin, 1266 Stadt, 1945 polnisch Koszalin
1865 An der langen Brücke (Nr.128-135)
1865 An der Marienkirche (Nr.316-321)
1865 An der Mauer (Nr.268-276, 491-517) [s.a. Magazinstr. und s.a. Schmiedestr.]
Anmerkung Mit der Münderstr. die dritte Querstraße, begann zw. Proviant und Luisenstr. und hieß zuletzt im ersten Teil (bis zur Münderstr. ) Magazinstr. und weiter im Halbkreis herum (bis Baustr.) Schmiedestr. 
1865 An der Promenade / Münde (Nr.1-19)
1929 An der Treptower Chaussee (Nr.1-24)
Anmerkung Treptow/Rega, 1277 Stadt, 1945 polnisch Trzebiatow
nach 1584-1865 Apothekerstr. [s.a. Börsenstr., ab Mitte 16.Jahrundert]
Anmerkung Nach der dortigen Ratsapotheke benannt.
1929 Artilleriestr. (Nr.7-35)
2000 polnisch: Artyleryjska
1920 Augustastr. (Nr.1-9)
2000 polnisch: Piastowska
1584 Badstüberstr. (Badstöverstrate, Badstubenstr., Badenstraße)
Anmerkung Zeitweise wurde so der zur Persante führende Teil der Schlieffenstr. so genannt, da die Stadt dort eine Badestube eingerichtet hatte.
1865 Bäckereiplatz (Nr.488)
1865 Bahnhof Colberg / Münde
1916 Bahnhof
1929 Geheimrat-Reinke-Allee
1939 Straße der SA
1865 Bahnstr. / Münde (Nr.1-12)
1916 (Nr.1-13)
1929 (Nr.1-12 u. Hallen 24-29)
2000 polnisch: Zdrodlana
1916 Bastion Clewe (ohne Nr.)
1865 Bastion Geldern (Nr.539-543)
1584 Baustr.
1865 (Nr.21-47, 49, 62-81, 83-84b)
1916 (Nr.1-50)
2000 polnisch: Budowlana
Anmerkung führte auf die Ackerbau-Felder, von Ackerbauern bewohnt, daher Baustr.
nach 1584-1865 Bergstr. (später Landesbandstraße) [s.a. Proviantstr. , seit 30jährigem Krieg]
1916 Bismarckstr. / Münde (Nr.1-10)
2000 polnisch: Konopnickiej 
Anmerkung Fürst Otto v. BISMARCK, 1815-1898, 1871-1890 Reichskanzler
1916 Blücherstr. / Münde (Nr.1-16)
Anmerkung Gebhard Leberecht v. BLÜCHER, 1742-1819, Gen.Feldmarschall
1939 Boelkeweg / Schülerbrink (Nr.1-7)
Anmerkung Oswald BOELCKE, 1891-1916, Jagdflieger
1916 Bohlberg / Stadtwald (Vorwerk)
2000 polnisch: Bolegora
Anmerkung u.a. 1869 Forsthaus
1865 Börsenstr. (Nr.253-267)
1916 (Nr.1-27)
1929 (Nr.1-38)
2000 polnisch: Gieldowa 
Anmerkung bis Mitte 16.Jahrh. Apothekerstr. 
1584 Böttcherstr. (Boddekerstrate, Böttgerstr.) [s.a. Marienstr.]
1865 (Nr.417-435)
Anmerkung Später mit Kl. und Gr.Schuhstr. und Kaldauenenberg ein Teil der Marienstr.
1939 Bozener Str. (Nr.3-7)
Anmerkung Bozen, Landeshauptstadt Südtirol, italienisch Bolzano
1939 Bromberger Str. (Nr.1-45)
Anmerkung Bromberg/Weichsel, 1346 Stadt in Westpreußen, 1920 polnisch Bzdoszcz
1584 Brotscharrnstr. (Brodscharrenstr.) auch Krämerstr. und Hökerstr. [s.a. Lindenstr.]
Anmerkung In der Nähe der Marienkirche hatten die Bäcker ihre „Scharren“, seit 19.Jahrhundert Lindenstr.  (bis ca. 1885 nur bis zur Schuhstr. auch Marienstr, der weitere Straßenteil bis zum Markt hieß bis ca. 1885 weiterhin Scharrenstr.)
1916 Brunnenstr. / Münde (Nr.1-9)
2000 polnisch: Zrodlana
1916 Camminer Str. [s.a. Kamminer Str.]
2000 polnisch: Wolnosci
1865 Carlsberg (Nr.1-4)
1916 [s.a. Karlsberg]
1584 Clausstr. [s.a. Klausstr.]
1939 Culmer Str. (Baustellen)
Anmerkung Kulm/Weichsel, 1233 Stadt in Westpreußen, 1920 polnisch Chelmno
1929 Damaschkestr. (Nr.1-23)
Anmerkung Adolf DAMASCHKE, 1865-1935, Bodenreformer; später General -Litzmann-Str.
1939 Danziger Str. (1-20)
Anmerkung Danzig/Weichselmündung, 1224 Stadt, zeitw. Freistaat, polnisch Gdansk, kaschubisch Gdunsk
1939 Deeper Weg (Nr.1-5e)
1584 Der Markt
1939 Dietrich-Promenade [s.a. Promenade] (Nr.1-28)
2000 polnisch: Spacerowa
Anmerkung Prof.Dr. med. Eduard DIETRICH, 1860-1947, 7.6.1911 Ehrenbürger von Kolberg
1939 Dirschauer Str. (Nr.1-5)
Anmerkung Dirschau/Weichsel, 1260 Stadt in Westpreußen, 1920 polnisch Tczew
1865 Domstr. (Nr.518-532)
1916 (Nr.1-56)
2000 polnisch: Katedralna 
Anmerkung Straße am St.Mariendom (fr. Klausstr. da dort fr. Nikolaikirche, auch Papenstr., da dort „de Papen“ wohnten) )
1865 Dünenstr. / Münde (Nr.1-15)
1916 (Nr.1-38)
1929 (Nr.1-37)
2000 polnisch: Westerplatte
1916 Eisenbahnwärterhaus / Bullenwinkel
1916 Elysium (ein Haus ohne Nr.)
Anmerkung Ort der griech. Mythologie für Helden, Ort der Seligen
1916 Erdmannshof (Gut)
2000 polnisch: Lubinia
1939 Eupener Str. (Nr.1-13)
Anmerkung Eupen, Stadt, 1920 an Belgien
1865 Festungsbauhof (vor Nr.539)
1584 Fischer an der Mündung
nach 1584-1865 Fischerstr. (nicht die spätere Fischerstr./Siederland) [s.a. Schlieffenstr., nach 1483]
Anmerkung Benannt nach dem dortigen Fischmarkt; dort wohnten hauptsächlich Fischer.
1916 Fischerstr. / Siederland (Nr.1-19)
2000 polnisch: Rybacka
Anmerkung außerdem die alte Fischerstr., ab 1483 Schlieffenstr.
1939 Forsthaus Malchowbrück [s.a. Malchowbrück]
1929 Forsthaus Wickenberg [s.a. Wickenberg]
2000 polnisch: Przylaski
1916 Friedrichstr. / Münde (Nr.1-7)
2000 polnisch: Warynskiego
1916 Friedrichsufer (Nr.1-14, 18)
2000 polnisch: Rzeczna
1916 Gartenstr. / Münde (Nr.1-8)
1929 Geheimrat-Reinke-Allee (Bahnhof)
2000 polnisch: Kolejowa
1916 Geldertorufer (Nr.1-6)
1929 (Nr.2-5)
2000 polnisch: Szpitalna
1865 Gelder Thor-Expedition (nach Nr.543)
1865 Gelder Vorstadt (Nr.1-36) [s.a. Neugeldern]
1939 General-Litzmann-Str. (Nr.1-23)
2000 polnisch: Radomska
Anmerkung Karl LITZMANN, 1850-1936, General d.Inf., Schlacht bei Brzeziny, Alterspräsid. Reichstag, früher Damaschkestraße
1916 Georgenstr. / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-9)
1929 (Nr.3-14)
2000 polnisch: SW Jerzego
1916 Gneisenaustr. / Münde (Nr.1-10)
1920 (Nr.1-11)
1929 (Nr.1-10)
1939 (Nr.1-11)
Anmerkung Graf Neidhart v. GNEISENAU, 1760-1831, 19.4.1807 Kommandant Festung Kolberg
1865 Gradierstr. / Siederland (Nr.1-14)
1916 (Nr.1-26)
1929 (Nr.1-30)
2000 polnisch: Zurawia
1939 Graudenzer Str. (Nr.3-12)
Anmerkung Graudenz/Weichsel, 1291 Stadt in Westpreußen, 1920 polnisch Grudziadz
1916 Greifenberger Weg / Siederland (9 Häuser zw. Nr.1-58)
1929 (18 Häuser zw. Nr.8-58)
1939 (Nr.1-21, 36-44 u. 8 Häuser zw. Nr.46-79)
2000 polnisch: Wylotowa
Anmerkung Greifenberg, 1262 Stadt, 1945 polnisch Gryfice
1916 Greifswalder Weg / Siederland (17 Häuser zw. Nr.1-34)
1929 (21 Häuser)
1939 (Nr.1-13, 18-34)
Anmerkung Greifswald, 1250 Stadt, „Mutterstadt“ von Kolberg
1939 Gribower Chaussee (11 Häuser zw. Nr.10-70 und Nr.76-86)
Anmerkung Gribow
1939 Großes Moor (1 Haus ohne Nr.)
1865 Große Schmiedestr. (Nr.1-20)
1865 Große Schuhstr. (Nr.85-95) [s.a. Marienstr.]
Anmerkung Später (mit Böttger-, Kl.Schuhstr. und Kaldauenenberg) Teil der Marienstr.
1916 Haberlingplatz [s.a. Am Haberlingplatz]
1916 Hafenstr. / Münde (Nr.1-15)
1939 (und Reitstall) 
2000 polnisch: Portawa
1584 Hakeboden
1916 Hakenstr. / Münde (Nr.1-8)
2000 polnisch: Korzeniowskiego
Anmerkung Hermann HAKEN, *5.5.1828 Köslin, +16.7.1916 Berlin, 1867-77 Bürgermeister von Kolberg, 31.12.1877 Ehrenbürger von Kolberg, 1907 von Stettin
1916 Hanchenberg bei Sellnow (1 Haus ohne Nr.)
2000 polnisch: Przysnoborze
1929 Hans-Benzmann-Str. (Nr.1-4 u. 1 Haus ohne Nr.)
1939 (Nr.1-16)
Anmerkung Hans BENZMANN, *27.9.1869 Kolberg, +1926 Berlin, Lyriker u. Literaturhistoriker
1939 Hans-Schemm-Str. [s.a. z.T. Teile vorher Kummertstr.] (Nr.1-20)
Anmerkung Hans SCHEMM, 1891-1935 Lehrer u. NS-Politiker
1916 Hasenbietschenweg  [s.a. Am Hasenbietschenweg]
1865 Häuschengasse (Nr.163-165)
1916 (Nr.1-3)
1929 (Nr.1-2)
1939 (Nr.21 u. 3)
Anmerkung früher Mühlengässchen (Fortsetzung der Baustr.) war „verrufen“
1916 Heinrichshof / Kösliner Chaussee (Gut)
1916 Heidestr. [s.a. Heydestr.]
Anmerkung 1916 Schreibfehler für von der HEYDE
1939 Hermann-Göring Str. [s.a. Simonstr.]
Anmerkung Hermann GÖRING, 1893-1946, Jagdflieger, Ob.Befh Luftwaffe, NS-Politiker
1920 Heydestr. / Münde (Nr.1-9)
Anmerkung Heinrich Sigismund von der HEYDE, 1703-1765, Oberst u. Kommandant von Kolberg bei drei russischen Belagerungen
1929 Hindenburgstr. (Nr.1-9; 23-31)
1939 (Nr.1-12, 23-31)  
2000 polnisch: Kosciuszki
Anmerkung Paul von HINDENBURG, 1847-1934, 1914 Gen.Feldmarschall, 1925 Reichspräsident
1584 Hinter dem Kloster
1865 Hinterm Kloster (Nr.361-369)
1584 Hinter der Schule
1916 Hinterm Glacis / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-6)
Anmerkung Glacis sind Erdaufschüttungen vor dem Graben (Wallanlage)
nach 1584-1865 Hökerstr. (auch Krämerstr.) [s.a. Brotscharrnstr., später s.a. Lindenstr.]
1865 Hohes Lauenburger Thor (nach Nr.543)
1916 Holkestr. (ohne Nr.)
1929 (Nr.1)
Anmerkung Holk, Kolberg
1939 Hollebenstr. (Nr.1-16)
Anmerkung Leutnant v. HOLLEBEN, überbrachte am 2.7.1807 die Nachricht vom Friedensschluss in Tilsit
1865 Holzwächterhütte / Gelder Vorstadt (nach Nr.36)
1865 Hornwerk Münde (nach 532, Nr.1-2)
1939 Horst-Wessel-Str. [s.a. Klara-Müller-Str.]
Anmerkung Horst WESSEL, 1907-1930, SA-Führer
1939 Hubertusweg [s.a. Weg an der Maikuhle Nr.3-11] (Nr.1-18)
2000 polnisch: Wiosenna
1916 Huke / Münde (Nr.1-24)
2000 polnisch: Cicha
1865 Im Stadtfelde / Lauenburger Vorstadt (Nr.92a-101)
1916 Im Stadtfelde / Körliner Chaussee (Nr.1-11) 
2000 polnisch: Psary
1865 Infanterie-Kaserne (nach 543)
1916 Infanteriestr. (Kasino)
1916 Jahnstr. (Nr.1-10)
2000 polnisch: Drzymaly
Anmerkung Friedrich Ludwig JAHN, 1778-1852, „Turnvater“
nach 1584-1865 Judenstr.
Anmerkung Zwischen Linden und Schlieffenstr., war früher „verrufen“ (wie Mühlengässchen)
1929 Kaiser-Franz-Josef-Str. [s.a. Mackensenstr. ]
Anmerkung Franz Josef v. HABSBURG, 1830-1916, 1848 Kaiser von Österreich
1916 Kaiserplatz / Münde (Nr.1-27) 
1939 Adolf-Hitler-Pl.
2000 polnisch: Plac 18 Marca
Anmerkung Wilhelm v. HOHENZOLLERN, 1859-1941, 1888 Kaiser Wihelm II von Preußen
nach 1584-1865 Kaldauenenberg [s.a. Marienstr.]
Anmerkung Führt am Dom entlang, später (mit Böttger-, Kl. und Gr.Schuhstr.) dann Marienstr.
1916 Kamminer Str. / Gelder Vorstadt (Nr.1-14)
1929 (Nr.1a-26)
2000 polnisch: Wolnossci
1916 Karlsberg (Nr.1-8)
1939 Am Karlsberg (Nr. 6-12, 13, 17)
1929 Klara-Müller-Str. (Nr.1-15; 38-44; 48-49)
1939 Horst-Wessel-Str. (Nr.1-49)
2000 polnisch: 1 Maja
1584 Klausstr. (Clausstr.) [später s.a. Domstr.]
1865 (Nr.370-373, 392-416, 436-440)
Anmerkung Benannt nach der St.Nikolai-Kirche (Nikolaus), die früher an der Stelle des Mariendomes stand.
1865 Kleine Schmiedestr. (Nr.166-179)
1865 Kleine Schuhstr. (Nr.199-212) [s.a. Marienstr.]
Anmerkung Später (mit Böttger-, Gr.Schuhstr. und Kaldauenenberg) Teil der Marienstr.
1865 Klosterstr. (Nr.341-347)
1916 (Nr.1-34)
2000 polnisch: Przozowa
Anmerkung ab 1448 nach dem dortigen Jungfrauenkloster
1916 Körliner Str. / Lauenburger Vorstadt  (Nr.1-41)
2000 polnisch: Grochowska
1916 Kösliner Str. / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-28)
2000 polnisch: Koszalinska
nach 1584-1865 Krämerstr. (auch Hökerstr.) [s.a. Brotscharrnstr., später s.a. Lindenstr.]
1916 Krolowstr. / Lauenburger Vorstadt  (Nr.1-17)
1929 (5 Häuser zw. 2-11)
1916 Kummertstr. (Nr.1-14 und ohne Nr.)
1929 (Nr.1-49)
1939 (Nr.1-29) Rest nun Hans-Schemm-Str.
2000 polnisch: Walki Mlodych
1916 Kundenreichstr. / Lauenburger Vorstadt  (Nr.1-2)
1920 (Nr.2-3)
1929 (Nr.2-4)
1939 Kurt-Neubauer-Str. [s.a. Verlängerte Wendenstr.]
1584 Landbandstr. (Landesbandstraße) früher Bergstr. [s.a. Proviantstr.]
Anmerkung Nach Ditmer von LANDESBAND (1297, vmtl. aus Westfalen) benannt. Seinerzeit die vornehmste Straße in Kolberg, nach dem 30jährigen Krieg umbenannt in Proviantstr (nach den dort inzw. gebauten Provianthäusern).
1939 Langemarckstr. [s.a. Nikolaistr.]
1916 Langenbeckstr. (Lazarett, Gärtnerei)
1929 (Nr.1-17)
2000 polnisch: Luposkiego
1584 Lastadie
1916 Lefersstr. (Nr.1-9)
1929 (4 Häuser zw.3-9)
1865 Lauenburger Thor-Expedition (nach Nr.543)
1865 Lauenburger Vorstadt / Lauenburger Vorstadt (Nr.4-91b)
1916 Lindenallee / Münde (Nr.1-55)
2000 polnisch: Spacerowa
1865 Lindenstr. (Nr.310-315, 322-340, 348-360)
1916 (Nr.1-36)
1929 (Nr.1-35)
2000 polnisch: Narutowicza
Anmerkung früher bis 19.Jahrhundert Brodscharrenstr., der Teil zw. Markt und Schuhstr. (auch Marienstr.) bis ca. 1885 Scharrenstr. 
1929 Littystr. (Baracke o.Nr.)
1916 Lübecker Weg (3 Häuser zw. Nr.13-35)
1929 (10 Häuser zw.2-41)
2000 polnisch: Mazowiecka
1916 Luisenstr. (Nr.1-25)
2000 polnisch: Lopuskiego
1939 Mackensenstr. [s.a. Kaiser-Franz-Joseph-Str. Nr.1-8] (Nr.1-9 u. Tennishäuschen)
1916 Magazinstr. (5 Häuser zw. Nr.1-8) 
1929 (4 Häuser)
1939 (Nr.1-3 u. 8)
Anmerkung früher Teil der Straße „An der Mauer“ (bis zur Münderstr.)
1865 Maikuhle / Siederland (Nr. 1-2)
1916 (Nr.1-3a)
1929 (Nr.1-4)
1939 (und Wohnwagen, Schießhalle)
2000 polnisch: Parc im. Narodowej
1916 Malchowbrück / Stadtwald (ohne Nr.) 
1939 Malmedystr. (Nr.3-18)
2000 polnisch: Sobieskiego
1916 Marienstr. (Nr.1-47)
2000 polnisch: Mariacka 
Anmerkung 2. Querstraße, gebildet aus den früheren 4 Straßen Böttger-, Kl. und Gr. Schuhstr. und Kaldaunenberg
1865 Markt [s.a. Am Markt]
1916 (Nr.1-30)
2000 polnisch: Plac Ratuszowa
1939 Memeler Str. (Nr.1)
1584 Mönchstr. (Monnikestrate)
1865 (Nr.374-391)
1916 Moltkestr. / Münde (Nr.1-17)
2000 polnisch: Borzymowkiego
nach 1584-1865 Mühlengässchen [später s.a. Häuschengasse]
1865 Mühlenpost (Nr.124-127)
1916 (Nr.1-14)
1929 (Nr.1-12)
1939 (Nr.1-13)
2000 polnisch: Mlynska
1865 Münde / Münde (Nr.1a-102b)
1865 Münderfeld / Münde (Nr.1-4)
1916 Münderfeld – Weg F1 (Nr.1-3)
1916 Münderfeld – Weg M8 (ohne Nr.)
1865 Münderfeldstr. / Münde (Nr.1-5)
1865 Münderstr. (Nr.303-309, 441-465)
1916 (Nr.1-31)
2000 polnisch: Armii Krajowej 
Anmerkung Name seit 1409 (vorher ?) nach der Mündung der Persante bzw. Kolbergermünde
1865 Münder Thor-Expedition (nach Nr.532)
1916 Nettelbeckstr. / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-49)
1929 (Nr.1-54)
1939 (Nr.1-55)
2000 polnisch: Boguslawa
1916 Neuer Weg (1 Haus ohne Nr.)
1929 (Nr.29-31)
1865 Neugeldern (Nr. 1-13) [s.a. Gelder Vorstadt]
1916 (Nr.1-10)
1929 (Nr.1-15)
1939 (Nr.1-22)
1929 Neugeldern Neubauten [s.a. Siederlandweg M 25]
1929 Neumarkstr. (Nr.2-3)
1939 (Nr.2-6)
2000 polnisch: Budowlana
1584 Neustadt
1865 (Nr. 96-120)
1916 (Nr.1-22)
2000 polnisch: Kamienna 
Anmerkung Zwischen Persante und Wilff`scher Mühle, ursprünglich außerhalb der Stadt. Häuser bereits 1300, Name im Gegensatz zur „alten“ Stadt, die bereits ca. 45 Jahre nach Verleihung des Stadtrechts vergrößert werden musste. 
1916 Nikolai-Kirchplatz / Münde (Nr.1-7)
2000 polnisch: Mickiewicza
1916 Nikolaistr. / Münde (Nr.1-7)
1939 Langemarck-Str. (Nr.1-7)
2000 polnisch: Pomorska
1929 Obere Wallstr. [s.a. Wallstr.]
1939 Panzerjägerstr. (Nr.1 – OffzHeim)
1584 Papenstr. [früher s.a. Klausstr., später s.a. Domstr.]
Anmerkung Hier wohnten früher „de Papen“ (Domherren).
1916 Parkstr. / Münde (Nr.1-28a)
1929 (Nr.1-17)
1939 (Nr.1-27)
2000 polnisch: Rodziewiczowny
1929 Paul-Heyse-Str. (Nr.1-8)
1939 Admiral-Scheer-Str. (Nr.1-8)
1865 Persantenstr. / Münde (Nr.72a-79)
1916 (Nr.1-16)
2000 polnisch: Skolna
1939 Plälzer Str. (Baustellen)
1584 Pfannschmiede
1865 I.Pfannschmieden / Münde (Nr.1-19, 36-62)
1916 (Nr.1-36) 
2000 polnisch: Armii Wojska Polskiego
1865 II.Pfannschmieden / Münde (Nr.20-35, 63-71c, 80-81)
1916 (Nr.1-29)
2000 polnisch: Portowa
1584 Pfannschmiedestr.
1865 Plüddemannscher Garten (bei Sellnow)
1939 Plüddemannstr. (Nr.1-2)
2000 polnisch: Krakusa Wandy
1939 Posener Str. (Nr.1-8)
1929 Post-Jancke-Str. (Nr.7)
1939 (Nr.7-9)
2000 polnisch: Kaliska
1916 Preußenplatz (Nr.1-5)
2000 polnisch: Przybylskiego
1939 Priesdorfer Str. (Nr.4-21)
1916 Promenade / Münde (Nr.1-28)
1939 Dietrich-Promenade (Nr.1-28) 
2000 polnisch: Spacerowa
1865 Proviantstr. (Nr.466-487, 489-490)
1916 (Nr.1-24)
1929 (Nr.1-22)
2000 polnisch: Waska 
Anmerkung früher Landesbandstraße (seinerzeit die vornehmste Straße in Kolberg), nach dem 30jährigen Krieg Proviantstr., da dort inzw. Provianthäuser
1916 Ramlerstr. (Nr.1-6)
1929 (Nr.1-3)
1939 Rennbahn (ohne Nr.)
1939 Richthofenweg / Schülerbrink (Nr.1-6)
1916 Riemannstr. (Nr.1-9)
2000 polnisch: Strzelecka
Anmerkung 1902 benannt nach Historiker Hermann RIEMANN, *4.10.1822 Eutin, +27.1.1889 Greifenberg, Verfasser der „Geschichte der Stadt Kolberg (1873), 4.10.1882 Ehrenbürger von Kolberg
1916 Ringenholm (1 Haus ohne Nr.)
1939 Röderstr. (1-22)
1916 Roonstr. / Münde (Nr.1-12)
2000 polnisch: Rafinskiego
1916 Roßmarkt / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-14)
1920 (Nr.1-11)
1929 (Nr.2-11)
1939 (Nr.1-11)
2000 polnisch: Zlota
1939 Saarstr. (Baustellen)
1865 Salzberg (ohne Nr.)
1916 (Nr.5-14)
1929 (Nr.5-16k u. Bahnwagen)
1939 (Nr.5-16k u. Schillschanze)
2000 polnisch: Wyspa Solna
1584 Sattlerstr. (Sedlerstrate)
1865 (Nr. 50-61)
1916 (Nr.1-10)
1916 Schaarschmidtstr. (Nr.1-11)
1929 (Nr.1-10)
2000 polnisch: Zlota
1865 Schillstr. / Münde (Nr.1-4)
1916 (Nr.1-5)
1920 (Nr.1-5a)
1929 (Nr.1-5a u. Hallen 9-23)
1939 (Nr.1, Hallen11-23, Nr.2/3, Hallen1-12, Nr.4-5a)
1939 Schleswiger Str. (noch nicht bebaut)
2000 polnisch: Mickewiecza
1584 Schlieffenstr. (Schlevestrate)
1865 (Nr.142-162, 180-198, 213-228)
1916 (Nr.1-55)
2000 polnisch: Emilii Gierzak 
Anmerkung Bis 1483 Fischerstr. nach dem Bau des Rathauses am Markt (14.Jahrhundert) war die bisher von Fischern bewohnte Straße bei den Ratsfamilien beliebt. Umbenennung in Schlieffenstr. nach der Rats-Familie, die hier inzw. einige Häuser besaß. Der an der Persante gelegene Teil der Straße hieß zeitweise auch Badstüberstr. bzw. Badenstr., da die Stadt hier eine Badestube eingerichtet hatte.
1584 Schmiedestr.
1865 [s.a. Große und Kleine Schmiedestr.]
1916 (Nr.1-44)
2000 polnisch: Dubois 
Anmerkung Teil der früheren Straße An der Mauer  
1916 Schülerbrink / Stadtwald (ohne Nr.)
1939 Chausseehaus (Fliegerhorst, Gastwirtschaft, Haltestelle Reinke-Waldheilstätte) [s.a. Boelkeweg und Richthofenweg]
1584 Schuhstr. (Schostrate)
1865 [s.a. Große und Kleine Schuhstr.]
1916 Seestr. / Münde (Nr.1-10)
2000 polnisch: Slowackiego
1865 Siederland / Siederland (46 bewohnte Parzellen zwischen Nr.9-519)
1916 (21 Häuser zw. 55-521)
1939 Siederlandweg M 25 [s.a. Neugeldern Neubauten: 8 Neubauten ohne Nr.] (Nr.4, 14, 26-33)
1939 Siederlandweg M 26 (Nr.16, 22, 29)
1916 Simonstr. / Münde (Nr.1-6)
1939 Herm.Göring-Str.
2000 polnisch: Sciegiennego
Anmerkung James SIMON, 1851-1932, Stifter des „Kaiser und Kaiserin Friedrich Berliner Sommerheim“ in Kolberg, an der Kreuzung Bahn- und Bismarckstraße. Schenkte u.a. dem Ägyptischen Museum in Berlin die Porträtplastik der Nofretete.
1865 Stadtfeld [s.a. Im Stadtfelde]
1865 Städtisches Torfmoor (bei Gribow)
1916 Stargarder Weg / Siederland (Nr.4, 10, 14, 16)
1939 (Nr.4, 6-7, 9-10, 14, 16)
1916 Steintorplatz (Nr.1-5)
2000 polnisch: Kamienna
1916 Steintorstr. (Nr.1-4)
1929 (Nr.1-11)
1916 Stettiner Str. / Siederland (30 Häuser zw. 9-49)
1929 (Nr.1-82 u. Baracken)
1939 (Nr.1-88)
2000 polnisch: Jednosci Narodwej
1865 Strandstr. / Münde (Nr.1-4)
1916 (Nr.1-15)
1929 (Nr.1-14)
1939 (Nr.1-15)
2000 polnisch: Reymonta Wladyslawa
1939 Strandweg K 14 (Nr.2-3)
1939 Strandweg K 17 (6 Häuser zw. Nr.1-26)
1939 Strandweg M 3 (6 Häuser zw. Nr.2-33)
1939 Strandweg M 4 (12 Häuser zw. Nr.2-47)
1939 Straßburger Str. (noch nicht bebaut)
2000 polnisch: Slawinskiego Jozefa
1939 Str. der SA (Hpt-Bahnhof, Speicher, Am Bahnübergang Stubbenhagen) [s.a. Bahnhof s.a. Gegeimrat-Reinke-Str.]
1584 Stubbenhagen
1865 (Nr.1-28)
1916 (Nr.1-27)
1929 (Nr.2-27)
2000 polnisch: Unii Lubelskiej
1939 Tannenbergstr. (Nr.1-8)
1939 Tauroggenstr. (Nr.1a-7, 25-35)
1865 2.Thörchen (Hinterm Kloster)
1865 3.Thörchen (Hinterm Kloster)
1939 Thorner Str. (Nr.18-21)
1916 Treptower Str. / Gelder Vorstadt (Nr.1-65)
2000 polnisch: Trzebiatowska
1916 Verlängerte Wendenstr. (Nr.1-7)
1939 Kurt-Neubauer-Str.  (Nr.1-7)
nach 1584-1865 Vikarienhof
Anmerkung Gegenüber der Marienkirche; dort wohnten die Vikare. Später befand sich dort die Schill-Schule.
1916 Viktoriastr. / Münde (Nr.1-19)
1939 Vineta (1 Haus ohne Nr.)
1916 Vogelsang / Siederland (Nr.1-29)
1929 (Nr.1-30)
2000 polnisch: Baltyska
1584 Vorstadt
1916 Vorwerk Bohlberg [s.a. Bohlberg]
1929 Vorwerk Wickenberg [s.a. Wickenberg]
1916 Waldenfelsschanze (1 Haus ohne Nr.)
1916 Waldenfelsstr. / Münde (Nr.1-15)
1929 (Nr.1-15a)
2000 polnisch: Waszyngtona
1916 Wallstr. / Lauenburger Vorstadt (Nr.1-35)
1929 (Nr.2-72)
2000 polnisch: Unii Lubelskiej
1929 Weg an der Maikuhle [s.a. Hubertusweg ]
1865 Wendestr. (Nr.277-294) 
1584 Wendenstr. (Wendestrate)
1916 (Nr.1-14) 
1929 (Nr.1-12a)
1939 (Nr.1-14)
2000 polnisch: Ratuszowa
1916 Wendenstr., verl. [s.a. Verlängerte Wendenstr.]
2000 polnisch: Graniczna
1916 Wernerstr. / Münde (Nr.1-13)
2000 polnisch: Kniewskiego Wladyslawa
1916 Wickenberg (Nr.1-3)
1929 (Forsthaus, Abbau u. Vorwerk)
1584 Wiek
1916 Wilhelmstr. / Münde (Nr.1-16)
2000 polnisch: Dworcowa
1929 Wilhelm-Anhalt-Str. (Nr.1-8 u. Rennbahn)
1939 (Nr.1-8, 33-38)
2000 polnisch: Kasprowicza
1916 Wolliner Weg / Siederland (12 Häuser zw. Nr.3-22)
1929 Zeppelinstr. (Nr.1-15)
1939 (Nr.1-12)
2000 polnisch: Lotnicza
1916 Ziegelschanze / Münde (Nr.1-4a)
1929 (Nr.1-11)
2000 polnisch: Cypriana Kamila Norida  bzw. Artura Grottgera

Comments are closed.