Offenes Forum

gruppe6

Willkommen im » Forum Kolberger Lande «

In unserem offenen Forum haben Sie die Möglichkeit, sich als Gast zu genealogischen oder ortsbezogenen Themen rund um Stadt und Kreis Kolberg-Koerlin mit anderen Gästen, den Mitgliedern oder Moderatoren austauschen zu können.
Wünschen Sie hingegen einen direkten, persönlichen (E-Mail-)Kontakt, steht Ihnen alternativ unser entsprechendes ➡ Kontaktformular zur Verfügung.
Sollten Sie sogar an einer Mitgliedschaft und der Mitarbeit in unserem Verein interessiert sein, so verweisen wir hier gerne auf unsere Satzung nebst angefügter ➡ Beitrittserklärung.

Bitte beachten Sie bei Ihren Beiträgen die geltenden ➡ Datenschutzbestimmungen und die übliche ➡ Netiquette, um allen Teilnehmern eine möglichst angenehme Art der Kommunikation gewährleisten zu können. So bitten wir bei einem Gastzugang auch darum, den erstellten Beitrag im entsprechenden Eingabefeld mit Ihrem Namen zu versehen.
Die Moderatoren behalten sich bei Zuwiderhandlungen vor, entsprechende Beiträge ohne Rückfrage zu löschen.

Hinweis zum Erstellen von Beiträgen:
Hält man Shift (=Hochstell-Taste) gedrückt und klickt auf Enter (=Return-Taste), so wird ein einfacher Zeilenwechsel erzeugt.
Drückt man im Textfluß hingegegen nur auf Enter (=Return-Taste), wird dem Text an dieser Stelle ein Absatz hinzugefügt.


Röglin/Reglin/Dettmann

Zitat

Autor des Beitrags: PREUSSENRITTER
____________________________________________

Guten Tag.

Mir wurde diese Seite für meine Suche nach meinen Vorfahren namens Röglin, Reglin, Dettmann und Dallmann empfohlen. Orte meiner Ahnenforschung sind Asyl zu Roman, Schmuckenthin, Sternin, Molstow, Stargordt, Rützenhagen und Stettin. Vielleicht hat ja einer selbige in seinem Stammbaum.

Zitat
Hallo Preußenritter,
 -
vielen Dank für die Anfrage im Forum "Kolberger Lande"
Zu den genannten Namen und Orten können in der Personendatenbank KolbeX viele
Daten gefunden werden. z.B. 26 x R%glin, 781 x Dettmann, 379 x D%lmann.
(%=Platzhalter für Gruppe von Buchstaben)
 -
Für die Mithife bei der Suche nach den Vorfahren sind wir gerne behilflich.
Allerdings müssen dann zunächst einige Daten der gesuchten Personen bekannt sein.
 -
Zum Beispiel: Nachname, Vorname, Geburtsjahr(Tag), Geburtsort, Beruf, Eltern, Geschwister, Ehepartner, Kinder u.s.w.
 -
Wenn in der Datenbank KolbeX Informationen gefunden werden, können wir nach den Quellenangaben
eventuell weitere Daten ermitteln.
Nach Nennung vorhandener Details helfen wir gerne weiter.
-
Zu schützende Personendaten bitte nur direkt an einen Ansprechpartner.
 -
Viele Grüße
Ulrich (Scherdin)
-

Familienforschung

Zitat

Autor des Beitrags: RUDOLF
____________________________________________

Hallo PREUSSENRITTER,

in meinen AL sind DALLMANN´s  vertreten, stammen aber aus Polchlep,

u.a. DALLMANN, Martin *14.11.1808 war verh. mit:
BEILFUß, Friederike *09.08.1823 Baldekow

Beste Grüße von RUDOLF

Zitat

Bin ein Stückchen weiter gekommen. Mein Vorfahre hieß Karl Wilhelm August Röglin und wurde am 06. Okt 1857 in Semerow geboren, allerdings ist das ja im Kreis Belgard, zumindest hart auf der Kante. Seine Frau Wilhelmine Karoline Friederike Dettmann wurde am 12. Dez 1862 in Pinnow geboren, das liegt wiederum im Kreis Regenwalde. Also auch wieder auf der Kante. 

Kommen wir zu den Kindern aus den Kolberger Lande:

Gustav Karl Friedrich Röglin *15. 05. 1882 Asyl, Kreis Kolberg-Körlin (keine Ahnung wo der Ort liegt)

Anna Emilie Marie Röglin * ca 1885 Schmuckenthin, Kreis Kolberg-Körlin

Minna Berta Luise Röglin *30. 08. 1886 Sternin, Kolberg-Körlin

Karl Reglin * 1898 (von dem weiß ich nur, dass er mal in Berlin-Steglitz gewohnt hat und Schneider war.)

Wilhelm Karl August Reglin * 01. 07. 1891 Vogelsang, Gemeinde Kölpin

Die weiteren Kinder sind nur Schätzungen, sollen aber so um die 12 gewesen sein.

 

Preussenritter

Zitat

Hallo Preussenritter,

wir hatten ja bereits bei Facebook Kontakt.

Bezüglich des Wohnortes "Asyl" kann ich lediglich wiederholen, dass es sich vermutlich um das Vorwerk Waldhaus, ein zum Ort Roman gehörendes Vorwerk handelt.
Es wurde 1853 vom damaligen Gutsherrn Alexander Andrae als Asyl für entlassene Strafgefangene u. a. gegründet. 1862 hatte Asyl 16 männliche sowie 2
weibliche Bewohner, deren Resozialisierung durch landwirtschaftliche Arbeit erzielt werden sollte. Nach dem Abverkauf 1898 wurde das Vorwerk von den Bauern Bunde
und Ebert bewirtschaftet und 1919 vom Besitzer des Gutes Roman (jetzt Lothar von Dewitz) zurückgekauft. (Quelle: M. Vollack)
Informationen zu Alexander Andrae:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Andrae_(Politiker)
Vermutlich interessant ist folgende Akte zu Asyl-Waldhaus im Staatsarchiv Stettin:
http://www.archivesportaleurope.net/ead-display/-/ead/pl/aicode/PL-65/type/fa/id/PL-65-73_SLASH_0/unitid/PL-65-73_SLASH_0+-+2949/search/0/waldhaus+asyl

Zu den Orten:
Der Ort Roman war Sitz eines Standesamtes, die ev. Bewohner gehörten zum Kirchspiel Reselkow.
Der Ort Kölpin gehörte zum StA Bezirk Roman, die ev. Bewohner gehörten zum Kirchspiel Kölpin
Schmuckenthin und Vogelsang waren Wohnorte in der Gemeinde Kölpin und gehörten so ebenfalls zum StA-Bezirk Roman/zum Kirchspiel Kölpin.
Der Ort Sternin gehörte zum StA Bezirk Roman, die ev. Bewohner gehörten zum Kirchspiel Reselkow.
Auch der Ort Pinnow, Kr. Regenwalde gehörte ebenfalls zum Kirchspiel Kölpin, KKK

Weder die StA-Register Roman noch die KB von Kölpin u. Reselkow sind erhalten geblieben.

Deine Infos sind:
RÖGLIN Karl Wilhelm August * 06.10.1857 Semerow, Kr. Belgard
oo DETTMANN Wilhelmine Karoline Friederike * 12.12.1862 Pinnow, Kr. Regenwalde
bekannte Kinder:
1. Gustav Karl Friedrich * 15.05.1882 Asyl, KKK
2. Anna Emilie Marie * ca. 1885 Schmuckenthin, KKK
3. Minna Berta Luise * 30.08.1886 Sternin, KKK, + 18.10.1974 Wolzig
oo 06.06.1919 Stargordt, Kr. Regenwalde, DALLMANN Leopold Otto Gustav
(Daten DALLMANN: * 05.11.1889 Rützenhagen, + 29.06.1975 Wolzig, 1. oo Clara Martha Elisabeth KROSCHEL, Eltern: Wilhelm DALLMANN/Albertine NN)
Kind: Gertrud Klara Minna, * 06.04.1920 Molstow, Kr. Regenwalde
4. Wilhelm Karl August REGLIN * 01.07.1891 Vogelsang, KKK
5. Karl REGLIN * 1898 Ort? - Schneider in Berlin Steglitz

Nachfolgend Urkundeninhalte - möglicherweise kann ja ein Mitforschender so noch etwas ergänzen:

zu Kind 1
oo StA Stettin I, Nr. 153/1907
Bg: RÖGLIN Gustav Karl Friedrich, Arbeiter; *15.05.1882 Asyl, Kr. Kolberg/Körlin, wh. Stettin, Große Lastadie 9
Eltern: Karl RÖGLIN, Arbeiter/Karoline DETTMANN, leben 1907 beide in Molstow
Bt.: HELLER Emilie Ernestine Mathilde, Köchin, * 23.07.1879 Zeinicke A, Kr. Saatzig, wh. Stettin, Große Lastadie 9
Eltern: August HELLER, Deputatknecht/Henriette ZUNKER, leben 1907 beide in Premslaff
TZ: 1. August WICKNER, Arbeiter, 33 J., Stettin, Kirchenstr. 13
2. Karl WICKNER, Arbeiter, 31 J., Stettin, Wallstr. 2

zu Kind 2
SCHÜNEMANN August Hermann Friedrich
I. oo RÖGLIN Anna
[Tod Anna Röglin: + StA Stettin I, Nr. 2226/1908, SCHÜNEMANN, Anna, geb. RÖGLIN, wh. Stettin, Wallstr. 2
* Schmuckenthin, Kr. Kolberg/Körlin, + 26.11.1908 Stettin, 23 Jahre, Ehemann: August SCHÜNEMANN, Arbeiter in Stettin
Eltern: Karl RÖGLIN, Arbeiter/Karoline DETTMANN, leben 1908 beide in Molstow, Anzeigender: Leichenbestatter August Fleiss in Stettin
II. oo Marie Luise Auguste HELLER am 05.03.1910 Stettin (StA Stettin I Nr. 85/1910)
Bei der oo Eheschließung ist Gustav RÖGLIN, Arbeiter, 27 Jahre, wh. Stettin, Wallstr. 2, Trauzeuge

Kind SCHÜNEMANN/RÖGLIN:
Erich Karl Johann, * Juli 1908 Stettin, + 16.08.1908 Stettin, 1 Monat (StA Stettin I Nr. 1618/1908)

Diese Urkunde hat ebenfalls Bezug zu RÖGLIN:
+ StA Stargordt, Kr. Regenwalde Nr. 2/1944

+ SCHÜNEMANN Otto Karl Hermann, Rentenempfänger, wh. Stettin, Preußischestr. 29
+ 22.04.1944 Molstow, Kr. Regenwalde, Todesursache: Steinstaublunge, * 24.08.1885 Lupo, Kr. Belgard (StA Lankow Nr. 32/1885)
Eltern: Johann Friedrich August SCHÜNEMANN/Albertine Emilie Auguste DALLMANN
Ehefrau: Anna (Berta Auguste) UMNUS (Eheschließung: 09.02.1912 Rützenhagen, StA Lankow Nr. 1/1912)
Anzeigende: Anna ROEGLIN, geb. SCHÜNEMANN
Kind SCHÜNEMANN/UMNUS: Otto Werner Walter, * 1914 Stettin, + 19.08.1914 Stettin, 4 Wochen (StA Stettin III Nr. 755/1914)

Eventuell kann André Marten, Ansprechpartner für den Kreis Regenwalde/Pommerscher Greif weitere Informationen geben:
andre.marten@pommerscher-greif.de
Für den Kreis Belgard der Kollege Dieter Schimmelpfennig, Link ist vermutlich bereits bekannt: http://ofb.genealogy.net/schivelbein/

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Martina (Riesener)

 


 

Zitat

Ja, der Freiherr von Wusterhausen ist der Preussenritter. 😉

Danke schön, Kind 1 und Kind 2 waren mir soweit schon bekannt, nur dass er noch mal verheiratet war noch nicht, und der andere Röglin-Schünemann aus Molstow muss ich erstmal einordnen, in welcher Richtung er dazu gehört. aber schon mal ein weiterer Faden, an dem man ziehen kann, da ja keine Kirchenbücher, Standesamtsunterlagen mehr vorhanden sind.

Preussenritter


Falls wir Ihnen mit Auskünften (online und/oder über persönlichen Kontakt) weiterhelfen konnten, würden wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung unserer Arbeit sehr freuen. Bereits kleine Beträge helfen uns, die an Archive sowie andere Institutionen zu entrichtenden Gebühren und sonstigen Aufwendungen im erträglichen Rahmen zu halten, da wir die Forschungen allesamt nur als Hobby betreiben. Jedoch sind wir derzeit leider nicht in der Lage, diesbezügliche Spendenbescheinigungen zu erstellen.

SEPA-Überweisung an
Kontoinhaber : Kolberger Lande
Konto bei :      Commerzbank Braunschweig
IBAN :            DE74 2704 0080 0504 2742 00

Comments are closed.