Totentafel

Kolberger Totentafel (Teil 1 und 2)

Quelle: » Kolberger Zeitung für Pommern « der C.F.Postsche Buchdruckerei u. Verlag GmbH, div. Ausgaben aus den 50er Jahren
Verfasser: Dr. J. Voelker
Bearbeiter: Bernd Riesener

Die Totentafel wurde seinerzeit nach Aussagen von Verwandten oder Zeitzeugen oder vom Hörensagen erstellt, weshalb durchaus Fehler in der Schreibweise eines Namens oder in anderen Details enthalten sein könnten. Falls sie Unstimmigkeiten gefunden haben sollten und somit in der Lage wären, diese berichtigen zu können, würden wir uns über eine E-Mail mit den korrekten Daten an unseren ➡ Webmaster sehr freuen.

NachnameVornameBeruf/StandAdresseGeburt/Tod
(+) verschollen
Anmerkung
ABRAHAMPaulStadt-Oberinspektor* 28.02.1881 Kolberg
+ 12.03.1945 Kolberg
durch Volltreffer getötet, lag mehrere Tage während der Beschießung tot in der Viktoriastr.
ABSHAGENUlrichDr. phil. Oberstudienrat* 20.04.1891
+ 05.1945 Landsberg/Warthe
als Volkssturmmann von den Russen gefangen
ADAMHeleneRoonstr. 3+ 06.04.1945 Kolberg
ADAMSOskarUhrmachermeister* ca.1864
+ 03.1945 Kolberg ?
vermutlich im Augusta-Viktoria-Heim umgekommen
ADRIAN geb. BEHLAUBerthaEhefrauBürgerheim II, Georgenstr.* 29.06.1874 Hohensalza/Posen
(+) seit 06.1945
war Juni 45 noch in Belgard/Persante zur Suche ihres Sohnes Kurt A., wollte mit Frl. NN Spitzkowsky weiter nach Stolzenberg, seitdem vermisst
AHLMANNErich+ nach 03.1945?verstorben in einem Lager
AHLMANN geb. MARTENLuiseWitwe des Sanitätsrates Dr. NN Ahlmann+ 06./07.05.1945 Koseegerin ein Laken gehüllt ebenda begraben, wurde, fast erblindet, von Frau NN Blank aus Kolberg betreut
AHRENDTEmilBäcker- und KonditormeisterMünderstr.+ 09.04.1945 Riestedtseine Ehefrau NN Ahrendt verstarb in Riestedt am 13.03.1945
AHRENSWilliIngenieurMünderstr. 20* 23.01.1903
(+) seit 04.1945
vermisst
ALBERTHeinzKrolowstr. 11* 17.08.1921 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
ALBERTPaulSchwerkriegsgeschädigter, Besitzer des Hauses Stettinerstr. 53* 21.04.1886 Marusch, Kr. Graudenz
+ 13.03.1945 Kolberg
wurde mit seiner Schwester NN Paul, die aus Graudenz zu ihm geflohen war, im Haus durch Artillerie-Volltreffer getötet
ALBRECHTEliseSchwester von Helene A.Dreiecksplatz* 21.12.1868
+ 12.03.1945 Swinemünde
verstorben beim Fliegerangriff in der Eisenbahn
ALBRECHTHeleneSchwester von Elise A.Dreiecksplatz* 28.02.1878
+ 12.03.1945 Swinemünde
verstorben beim Fliegerangriff in der Eisenbahn
ALBRECHT geb. DALLMANNMinnaEhefrau des Töpfermeisters Karl AlbrechtLindenallee 46* 17.08.1892 Regenwalde/Pomm.
+ 13.03.1945 Kolberg
durch Beschuss in ihrer Wohnung getötet, außerdem dort ihre 9 jähr. Tochter, ihre Schwägerin u.a. Mitbewohner des Hauses, Frau A. wurde im Nachbargarten beerdigt
ANDRÉELuiseBaustr. 27 (zuletzt Augusta-Viktoria-Heim)+ 1945verstorben nach der Flucht in den Westen
ANGERNGertrudFrl.Parkstr. 24* ca.1860 Diesdorf in der Altmark
+ 05.12.1945 Alt Tramm, Kr. KK
ARBANEdeltraudPost-Flakhelferin* 01.04.1926 Kolberg
+ 28.11.1945 Flensburg
ARBANLeoFliesen- und Terrazzoleger, Bruder von Max A.Viktoriastr. 12 a* 21.02.1922 Kolberg
(+) seit 03.12.1942 bei Stalingrad
Anfang 08.1941 zum Arbeitsdienst, Ende 01.1942 als Pi. nach Graudenz eingezogen, 05.1942 an die Front, im Raum Stalingrad vermisst, letzte Nachricht vom 03.12.1942, Feldpost-Nr. 11596
ARBANMaxBäckergeselle, Bruder von Leo Arban* 29.04.1923 Kolberg
+ 02.12.1942 im Kampfraum Stariarussa
gefallen, wurde eingezogen am 04.1942
ARNDTOttoStabszahlmeister, zuletzt Stabsintendant im I.R. 4 zu KolbergLübecker Weg 2* 06.04.1900 Grieber, Kr. Karthaus/Westpr.
(+) seit 02./03.1945 bei Deutsch-Krone
in der Pommerstellung bei Deutsch-Krone vermisst
ARNHOLZAlmaFrl.Luisenstr. 11* 30.03.1870 Gervin, Kr. KK
+ ca.23.03.1945 bei Rossenthin, Kr. KK
wurde am 23. März, nebst 30 anderen geplünderten Leichen, mit Genickschuß auf der Heerstr. bei Rossenthin gefunden und anhand ihres Sparkassenbuchs, das neben ihr lag, identifiziert
ASMUSFriedaTochter von Lehrer Ferdinand A.Oberwallstr. 68* 08.06.1887 Warmin, Kr. Köslin
(+) seit 03.1945
vermisst
ASMUSFerdinandLehrer i.R., Mitarbeiter am Geheimen Staatsarchiv in Berlin-Dahlem, Sachbearbeiter für Hinterpommern in Heimat- Familien- und SippenkundeOberwallstr. 68* 22.04.1859 Schönebeck, Kr. Stargard
(+) seit 03.1945
vermisst
BAATZEmilAltrentnerFischerstr. 9+ 04.1945 BremervördeFreitod in der Oste nach Tod der Ehefrau
BAATZ geb. NNNNEhefrau des Altrentners Emil BaatzFischerstr. 9+ 1945 Bremervördeder Ehemann hat sich anschließend ertränkt
BAATZTheodorRentnerMühlenpost 6+ 30.03.1945 Sternberg/Meckl.
BACKENNPfarrfrau+ 1945? Falkenberg a.d. Elster
BAERWALDReinholdAdministrator i.R.Augustastr.* 11.08.1853 Patzig, Kr. Neustettin
+ zw.16./18.03.1945 Kolberg
BAHRAlbertTischlermeisterHucke 11+ 1945? Friedland/Meckl.
BAHR geb. NNHuldaWitwe des Baumeisters Eugen B.Kaiserplatz 17(+) seit 03.1945vermisst
BAHR geb. NNNNEhefrau+ 1945? Stavenhagen
BALLERWilhelmArchitekt, jüngster Sohn des Wagenbauers NN BallerKöslinerstr.* 01.03.1909 Kolberg
+ 1945?
gefallen als Feldwebel in der II. Sturmgeschütz-Komp., auf dem Heldenfriedhof in Nümbrecht im Oberbergischen Land bestattet
BANDLOWWalterStudienrat, Hauptmann d.R.Ziegelschanze* 29.08.1887
+ 05.1945 bei Landsberg/Warthe
verstorben im Lazarett
BARESELGeorgLehrer in Alt Bork bei Kolberg* 07.02.188? Falkenburg in Pomm.
+ 06.03.1945 bei Polchlep, Kr. Schivelbein
gefallen im Kolberger Volkssturm bei dem Dorfe Polchlepp, Kr. Schivelbein
BARFKNECHTFranzGärtnereibesitzerAm Malchowgraben 3* 12.12.1865
+ 1945 Kolberg
gemeinsam mit Ehefrau Emilie in Kolberg 1945 verstorben an Misshandlungen, Hungertod
BARFKNECHT geb. ZAHNEmilieEhefrau des Gärtnereibesitzers Franz B.Am Malchowgraben 3* 14.02.1864
+ 1945 Kolberg
gemeinsam mit Ehemann Franz in Kolberg 1945 verstorben an Misshandlungen, Hungertod
BARTLEWSKI geb. NNElieseWitweAugustastr. 6+ 30.03.1945 Lübeckverstorben an Typhus
BARTLICKGertrudKlosterstr. 29(+) seit 03.1945vermisst
BARTZ geb. GUTZThereseEhefrauKummertstr. 28+ 02.04.1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
BARTZ geb. NNMarthaWitweHaberlingplatz 1* 21.05.1871 Kolberg
+ 30.12.1945 Berlin
verstorben an Hungertyphus, beerdigt auf dem Neuen Pauls-Friedhof in Berlin-Plötzensee-Dohnagestell
BASTAlfredOberzahlmeisterLübecker Weg 2* 16.01.1908 Kolberg
+ 03.10.1943 Wita-Litowskaja
gefallen als OLt.
BAST geb. BELZHedwigWitwe des Musikers NN B.Schlieffenstift(+) seit 03.1945vermisst
BASÜNERNNFrau+ 03.1945 Kolberg
BAUCH geb. NNNNEhefrauRoonstr. 10+ 12.03.1945 Swinemündegemeinsam mit Tochter NN Bauch in Swinemünde beim Fliegerangriff gefallen
BAUERGottfriedBuchhändlerMünderstr.* 05.04.1880 Niesky, Kr. Rothenburg/Oberlausitz
(+) seit 09.03.1945 Kolberg
vermisst
BAUERWaldemarDrogistGeneral-Litzmann-Str. 13* 28.06.1911 Chemnitz/Sachsen
+ 19.09.1943 Witebsk
gefallen als Soldat, Oberschirrmeister, Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern, Krimschild, Ostmedaille
BAUMGART geb. NNNNSchwiegermutter des + Bürodirektor NN Wendtland+ 1945 Kolbergstammte aus Margonin
BAUSKEJohanneskaufmännischer AngestellterKörlinerstr. 40a+ 03.1945 hinter Plathe, Kr. Regenwaldeist im Sammeltransport der zusammengetriebenen Männer der Stadt Kolberg noch in Plathe gesehen worden, soll aber auf dem Weitermarsch verstorben sein
BAYERGerhardSchlosser beim Gaswerk KolbergStrandstr. 14* 20.11.1910 Thorn in Westpr.
+ 16.04.1945 Lochstädt bei Pillau
verstorben auf dem Hauptverbandsplatz
BECK geb. TREICHELElseEhefrau+ 1945 Kolbergverwundet und verstorben
BECKERLouisFriseurmeisterKaiserplatz+ 03.1945 Kolberggefallen als Volkssturmmann
BECKMANNMaxBahnbeamter i.R.Blücherstr. 4+ 1945verstorben auf der Flucht
BECKMANNFritzLehrer i.R.Börsenstr. 21(+) seit 03.1945vermisst
BECKMANN geb. NNBerthaEhefrau des Lehrers Fritz B.Börsenstr. 21(+) seit 03.1945vermisst
BEGERGerhardInvalideAdmiral-Scheer-Str. 1* 04.01.1921 Kolberg
(+) seit 07.03.1945
auf der Flucht aus Kolberg von seinem Vater Emil Beger getrennt, vom Roten Kreuz betreut, seitdem vermisst
BEHLINGMaxObersteuerinspektor i.R., KomponistRoonstr. 9+ 04.1945 Arnstadt/Thür.
BEHLINGNNHerrI. Pfannschmieden 27+ 18.03.1945 bei Garrin, Kr. KKauf der Landstraße nach Garrin von einem betrunkenen 18jährigen Polen erschossen
BEHLINGHildegardTreptowerstr. 65+ 1945 Gandelin, Kr. KK
BEHNKE geb. NNNNEhefrau des Schlossermeisters NN BehnkeLuisenstr. 18+ 03.1945 Groß Jestin (Gut), Kr. KK
BEHRENDOttoGlacis(+) seit 03.1945vermisst
BEHRENDTWilhelmKaufmannFischerstr. 5* 22.11.1887 Blumenthal/Meckl.
+ 18.05.1945 Schleswig
mit Kreislaufstörung im Städtischen Krankenhaus Schleswig, verstorben, bestattet Rieseby, Kr. Eckernförde
BEILFUSSManfredSohn des Maurers Artur B. und seiner Ehefrau Meta geb. ZiemerHucke 3* 29.12.1930 Gribow, Kr. KK
+ 02.06.1945
verstorben an Typhus
BEILFUßHeinrichBademeister im LuisenbadBrunnenstr. 8+ 1945verstorben auf der Flucht
BEILFUßAlbertHausverwalter des Kreishauses* ca.1867
+ 08.12.1945 Neukamp/Rügen
mit seiner Ehefrau am 10.03.1945 im offenen Kahn aus Kolberg geflohen, in Puttbus beerdigt
BEILFUß geb. NNJohannaEhefrau des Bademeisters Heinrich B.Brunnenstr. 8(+) seit Ende 1945 Köslinzuletzt im Lager Köslin-Land, seitdem vermisst
BEILKENNAngestellter bei der Fa. AnhaltBürgerheim 3 Block 5* 04.11.1871 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
BEILKE geb. BÜTOWMathildeEhefrau des Angestellten NN B.Bürgerheim 3 Block 5* 14.09.1872
(+) seit 03.1945
vermisst
BELLINAnnaKurt-Neubauer-Str.(+) seit 03.1945vermisst
BELLINMinnaKurt-Neubauer-Str.(+) seit 03.1945vermisst
BELLINJohannesKarlsberg+ 24.04.1945 bei Brünn/Mährengefallen
BENTERTOttoEisenbahnmagazinoberaufseherJahnstr. 9* 14.12.1872 Treptow/Rega
(+) seit 15.03.1945 Swinemünde
vermisst, wahrscheinlich bei dem Fliegerangriff am 12.03.1945 in Swinemünde ums Leben gekommen
BENTHIENElseFrl., Schwester von Oberst NN BenthienParkstr. 26+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich in ihrer Wohnung vergiftet
BENTHIENNNOberst a.D.Parkstr. 26+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich in seiner Wohnung vergiftet
BERGEMANNErichKaufmann, Spielwarengeschäft am Dom, zuletzt als Hilfspolizist in Binz/Rügen.+ 1945 Ueckermündevon den Russen nach Bergen, dann Neubrandenburg verschleppt, krank entlassen
BERLIN geb. UEBEAnnelieseWitwe des am 11.04.1941 in Banja-Luka (Jugoslawien) gefallenen Majors der Luftwaffe Jürgen B.* 04.07.1917 Kolberg
+ 09.10.1945 Waren/Meckl.
als Rote-Kreuz-Schwester an Typhus bei der Pflege von Einwohnern und Flüchtlingen, die typhuskrank waren
BERNDTKlaraFrauHans-Schemm-Str. 6+ 03.1945 KolbergFreitod, angeblich von einem deutschen Offizier auf Wunsch erschossen
BERNDT geb. GÜTZKOWNNEhefrauParkstr. 15+ 1945? Boden bei Oldesloe
BESSERHans-EgonSohn von Fritz Besser* 27.10.1928
+ Anf. 05.1945 bei Pilsen
als Volkssturmmann von Tschechen umgebracht.
BESSERFritzKaufmannBaustr.* 28.03.1881
(+) seit 06.03.1945 Lager Woldenberg
geriet 06.03.1945 als Volkssturmmann in russ. Gefangenschaft, soll angeblich aus dem Lager Woldenberg entlassen worden sein, seitdem vermisst
BETHKE geb. VILLWOCKAnnaEhefrauKummertstr.(+) seit 09.03.1945fuhr 09.03.1945 mit Frachter nach Warnemünde, seitdem vermisst
BIGALKWilliSchuhmachermeisterNettelbeckstr. 44* ca.1910
+ 21.04.1945 Demmin
BIGALK geb. KORONETKAFriedaEhefrauKamminerstr. 8+ 10.1945 Bremervörde
BLANCKRichardPastor em., früher P. in Neukirchen, Synode LabesKolberg* 09.12.1868 Pollnow, Kr. Schlawe
+ 1945 Leer
verstorben auf der Flucht
BLANCKENBURG vonAnnaFrl.I. Pfannschmieden* 21.11.1870 Kaltenhagen, Kr. Köslin
+ 02.04.1945 Middelhagen/Rügen
BLANKENBURG geb. NNSophieWitwe des Juweliers NN B.Danziger Str. 21+ 03.1945 KolbergFreitod
BLANKENBURGER geb. STREYBrunhildeEhefrau* 22.05.1922
+ 30.06.1945 Drenow Abbau
verstorben an Typhus, beerdigt auf dem Friedhof in Zarben
BLUTHJohannesPastor i.R., von 1896 bis 1926 P. in Lassehne Synode Köslin* 09.12.1863 Lassehne, Kr. Köslin
+ 1945 Wollin
verstorben auf der Flucht an Typhus
BOETTICHER von geb. NNNNMutter des Landwirtschaftsrates NN von BoetticherLuisenstr./Ecke Hans-Schemm-Str.(+) seit 03.1945gemeinsam mit Sohn und beiden Enkelsöhnen im März mit Dampfer Kords untergegangen, seitdem vermisst
BOGSNNEhemannKöslinerstr. 16+ 1945auf der Flucht verhungert
BÖHM geb. SEMMEROWIdaEhefrauKaiserplatz 21, Altersheim Gandré* 12.02.1864
(+) seit 03.1945
vermisst
BOHNOWMariaFrauGeorgenstr. 7(+) seit 03.1945vermisst
BOLDTNNLokomotivführerLuisenstr./Ecke Hans-Schemm-Str.+ 04.03.1945 Kolbergvon Granate zerrissen
BOLDUANPaulDomstr.+ 02.06.1945 Kolberg
BOLLE sen. geb. NNNNEhefrauBürgerheim+ 08.1945 Kolbergim 08.1945 aus dem überschwemmten Keller Kummertstr. 5 gezogen und zusammen mit Frau Henriette Laabs auf dem Dreiecksplatz begraben.
BOLLMUSFritz* 13.03.1892 Kolberg
(+) seit Ende 03.1945 Stöckow
Ende März in Stöckow von Russen verschleppt, seitdem vermisst
BOLTENHAGENNNRegierungsrat am Hafenbauamt zu KolbergAm Hafen 2-4+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich während der Belagerung erschossen
BÖNECKE geb. ADAMMarieEhefrauWilhelmstr. 13* 17.01.1860 Berlin
+ 16.03.1945 Kolberg
fand unter den Trümmern ihres durch Brand eingestürzten eigenen Hauses den Tod
BONHERTNNZeughauptmann a.D.Dreiecksplatz+ 1945 Kolbergauf der Flucht von russischen Panzern abgefangen, bei Zwangsarbeit verstorben
BONOW geb. BEILFUßKlaraEhefrau+ 1945 Kolbergvon Russen erschossen
BORKOWSKIHansStudienrat a. d. Staatl. Oberschule für Jungen, Domschule zu KolbergKurt-Neubauer-Str. 5* 12.09.1888 Stettin
+ 07.09.1945 Belgard/Pomm.
im Krankenhaus an Typhus verstorben
BORKOWSKIWernerSohn von Hans B. und dessen Ehefrau Charlotte geb. ScholzKurt-Neubauer-Str. 5* 25.03.1921 Kolberg
(+) seit 01.11.1949 Segern bei Köslin
letzte Nachricht vom 31.10.1949 aus Segern bei Köslin, seitdem vermisst
BORKOWSKIKurtFeldmeister im RADTreptowerstr.+ 1945 Friedlandverstorben im Durchgangslager Friedland als Pfleger
BORKOWSKI geb. SCHOLZCharlotteEhefrau des Studienrats Hans B.Kurt-Neubauer-Str. 5* 11.11.1891 Stettin
(+) seit 01.11.1949 Segern bei Köslin
letzte Nachricht vom 31.10.1949 aus Segern bei Köslin, seitdem vermisst
BÖTTCHERWalterHeizerKöslinerstr. 7* 02.07.1899 Petershagen, Kr. KK
+ 11.03.1945 Kolberg
als Volkssturmmann gefallen
BRAASCHKarlSohn des + Stadtobersekretärs Emil B. und seiner Ehefrau Minna B. geb. BraaschRoonstr. 6* 05.09.1917 Kolberg
(+) seit 15.08.1940 über England
vermisst als Lt. und Flugzeugführer bei einem Fronteinsatz über England
BRAASCHElfriedeBrunnenstr. 8* 09.09.1935 Kolberg
(+) seit Ende 1945
vermisst gemeinsam mit Mutter Else und Schwester Gertrud
BRAASCHGertrudBrunnenstr. 8* 23.06.1939 Kolberg
(+) seit Ende 1945
vermisst gemeinsam mit Mutter Else und Schwester Elfriede
BRAASCH geb. BEILFUßElseEhefrauBrunnenstr. 8* 11.12.1907 Kolberg
(+) seit Ende 1945 Köslin
zuletzt im Lager Köslin-Land, seitdem vermisst
BRAATZGustav AdolfRechnungsrat a.D.Kaiserplatz 19 III* 23.03.1857 Wilhelmsburg, Kr. Ueckermünde
+ 20.03.1945 Wolfenbüttel
am 06. März Kolberg verlassen, an Entkräftung verstorben
BRACKERHansOberleutnant+ 04.03.1945 Kolbergum 13 Uhr gefallen
BRANCONI vonEricaFrl.Roonstr. 3* 08.10.1900 Landgestüt Kreuz bei Halle/Saale
+ 08.03.1945 Kolberg
verstorben nachm. 17:30 Uhr vor dem Kurhaus Siloah durch Sprengstück einer Granate in den Rücken
BRANDT geb. NNNNEhefrau des Landwirts Hermann BrandtGreifenberger Weg+ 1945 Kolberg ?
BRASSHans-JürgenLeutnant und Kompanieführer einer Panzerzerstörer-Div.Moltkestr. 13+ Ende 02.1945gefallen
BRAUNHuldaRentnerinPersantenstr.* 08.02.1862
(+) seit 03.1945
vermisst
BRAUNNNMutter der Lehrerin Frl. Luise BraunBörsenstr.+ 03.1945 bei Demmin
BRAUN geb. STEINSophieEhefrauBörsenstr.* 14.02.1905 Bolten bei Schivelbein
+ 03.1945 Gnevezow, Kr. Demmin
verstorben an Erschöpfung
BRAUNSCHWEIG von geb. WERNITZHeleneWitwe des Rittergutsbesitzers NN von B. auf Moltowbis ca.1925 Luisenstr. 19, dann Moltow, Kr. KK* 13.01.1857 Seewalde, Kr. Osterode
+ 1945 Moltow
Grabrede hielt Bäckermeister Ratunde aus Groß Jestin
BREDANGERWilhelmAngestellter der Landkrankenkasse Kolberg-Körlin* 15.10.1887 Necknin, Kr. KK
+ 03.1945 Kolberg
als Volkssturmmann gefallen
BREITENSTEINKarlKaufmannSattlerstr.+ 1945?auf dem Marsch nach Russland angeblich verstorben [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
BRIESEMEISTERKunzDr. jur. Amtsgerichtsrat in HusumRiemannstr. 7* 29.06.1912 Kolberg
+ 10.1944
verstorben im Kriegsgefangenen-Lager, 1940 Funker, Obergefreiter, EK und 8 andere Auszeichnungen, 1944 auf der Krim gefangen, ruht im Massengrab
BROCKOBKarlKaufmannBaustr. 22+ 26.03.1945 Ungarngefallen
BROECKER geb. MASCHMargareteWitwe des früheren Rittergutsbesitzers Paul-Erich BroeckerParkstr. 26* 22.11.1867 Kolberg
+ 18.04.1945 Bergen/Rügen
auf der Flucht Insuffizienz der Kräfte im Anschluss an ruhrähnliche Erkrankung und Lungenentzündung, bestattet auf dem alten Friedhof in Bergen an der Billrothstraße
BRONISCH geb. WERNECKEMariaals Flüchtling in Kolberg+ 06.1945 Altencelle/Niedersachsen
BUBLITZNNstädtischer Arbeiter+ 1945 Stettinverstorben im Lager
BUCHWEITZGerhardDr. phil., Historiker, einziger Sohn des 1916 gefallenen Sattlermeisters Emil B. und seiner Ehefrau Martha geb. GustKurt-Neubauer-Str. 2* 11.10.1910 Prenzlau/Uckermark
+ 06.03.1943 Bannowsky/Russland
gefallen
BUCHWEITZHermannHausverwalter des Kolberger Elektrizitätswerkes* ca.1875
+ 03.1945 Kolberg
wurde beim Besteigen eines Schiffes vom Laufsteg abgedrängt, fiel ins Wasser und ertrank
BUKOWSKIChristelFrl.Fischerstr. 9+ 1945 Ostsee vor Kielmit dem Fischkutter des Fischermeisters Walter Gust, Vogelsang, in der Kieler Bucht auf eine Mine gelaufen, alle fanden den Tod (s.a. Lottchen Timm)
BÜLOW von geb. ZITZEWITZ vonKatharinaWitwe des Oberstleutnants z. D. Adolf von BülowRoonstr. 3* 15.07.1874 Muttrin, Kr. Stolp
+ 19.04.1945 Klein Podel, Kr. Stolp
BUNDE geb. ZODTKEPaulineEhefrauBürgerheim III* 12.06.1869
(+) seit 03.1945
vermisst
BUNTROCKHermannGefreiter Feldpost-Nr. 36199 DMarkt 10* 20.02.1910 Zernin, Kr. KK
(+) seit 07.01.1945 Insterburg-Wirballen
letzte briefliche Nachricht vom 07.01.1945 aus dem Kampfraum Insterburg-Wirballen, seitdem vermisst
BUNTROCKNNFrauSchlachthof+ 1945 Kolberg
BUNTROCK geb. KLUGHedwigEhefrauBlücherstr. 11(+) seit 03.1945vermisst
BURMANN geb. BUSCHKEElisabethBuchhandlung Viktor BurmannKaiserplatz 1* 18.07.1886 Kolberg
+ zw.16./22.03.1945 Swinemünde
BURMEISTERNNFrauGradierstr. 4a(+) seit 03.1945vermisst
BUSKPaulKamminerstr. 8+ 19.04.1945 Immendorf bei Wiengefallen
BUSKANNFrauKrolowstr.+ 03.1945 Kolbergam Dreiecksplatz tot gelegen
BUTHAugustOberlokmeisterHans-Schemm-Str. 13* 16.02.1905
(+) seit 03.1945
auf dem Dampfer, mit dem er und seine Frau Kolberg verließen, spurlos verschwunden, seitdem vermisst
BÜTOWEmilGemüsehändlerStubbenhagen/Ecke Kolberg-Körlin* 20.02.1910
+ 1945 Kolberg
als Gefreiter gefallen
BÜTOWAnnaFrl.Wallstr. 44+ 08.1945 Kolbergverstorben im Alter von 60-65 Jahren
BÜTOWNNGemüsehändlerStubbenhagen/Ecke Wernerstr.+ 1945 Polenverstorben im polnischen Lager
BÜTOWEmilSchlosser im Gaswerkwohnhaft im Gaswerk+ 30.10.1945 Berlin
BUTTENHOF geb. NNMarthaEhefrauWallstr. 38+ 17.03.1945 Kolberg
BUTZOttoOrthopädiemeister, Inhaber des Sanitätshauses MalloMünderstr. 27* 31.10.1900
(+) seit 12.03.1945
gemeinsam mit Ehefrau und drei Töchtern Gisela, Ursula, Sabine zuletzt 12.03.1945 in Fischerkaten gesehen, seitdem vermisst, Freitod vermutet
BUTZLAFFEmilLehrer i.R.Heydestr. 3* 29.04.1860 Kirchhagen, Kr. Greifenberg
(+) seit 15./17.03.1945
vermisst gemeinsam mit Ehefrau
BUTZLAFFNNLehrerBörsenstr. 24+ 11.03.1945 Kolbergverstorben im Keller Wallstr. 17
BUTZLAFF geb. TIMMJohannaEhefrau des Lehrers Emil B.Heydestr. 4* 28.09.1863 Kirchhagen, Kr. Greifenberg
(+) seit 15./17.03.1945
vermisst gemeinsam mit Ehemann
CAROUGEOttoZimmermannGradierstr. 9 o. Restaurant Maikuhle* ca.1868
(+) seit 03.1945
vermisst
CHEVALLERIE von derMaxOberst a.D., Ritter des Hohenzollerschen Hausordens mit SchwerternMünderstr. 8* 29.04.1866 Bromberg
+ 1945 Stralsund
CHEVALLERIE von der geb. SCHULTZ vonMargaretheEhefrau des Generalmajors Hans von der ChevallerieHakenstr. 3* 17.08.1866 Stettin
+ 26.01.1946 Kolberg ?
verstorben an Schulterbruch und Altersschwäche
CHRISTOPHNNBäckermeisterKöslinerstr.+ 1945 Kolberg ?gemeinsam mit Ehefrau NN Christoph geb. NN
CISLAMaxI. Pfannschmieden 6* 04.03.1905 Demmin/Meckl.
+ 03.1945 Kolberg
als Volkssturmmann gefallen
COLLATZWilhelmObermagistratsrat i.R.Ziegelschanze+ 1945 Kolberg ?
CONRADTEmilDünenstr.(+) seit 03.1945vermisst
CRONACHER geb. SCHULZGertrudEhefrauDomstr. 19* 13.12.1913 Kolberg
+ 15.06.1945 Celle
verstorben an Diphtherie
CZAPPJohannesParkstr.+ 1945 Swinemündegemeinsam mit Ehefrau
CZIESLANNKantinenpächter der Gneisenaukaserne+ zw.04./18.03.1945 Kolbergals Feldwebel einer Landesschützeneinheit gefallen [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
CZIESLENNFischerI. Pfannschmieden 6+ Sommer 1945 Kolberg
DAEHNHansLehrer an der Schillschule, Major d.R.+ 03.1945 KolbergFreitod, erschossen
DAHLKEOttoBesitzer der Gaststätte "Stadt Kolberg"+ 03.1945 Kolbergvon Russen im März erschossen
DAHLKE geb. DETTMANNEliseLehrerwitweBörsenstr. 28(+) seit 03.1945vermisst
DAMEROWEdithKlosterstr. 3+ 06.04.1945 Ingolstadt
DAUGSOttoKlempnermeisterHans-Schemm-Str. 7* 03.12.1886 Körlin, Kr. KK
+ 03.1945 Kolberg
DELIUSNNKapitän, Kommandeur der Torpedoschule zu KolbergZiegelschanze+ 1945 Malenteverstorben an Schlaganfall
DETTMANNNNFleischermeister+ 1945auf dem Marsch ins Lager erschossen
DETTMANNEmmaDirschauer Str. 1(+) seit 03.1945vermisst
DETTMANNNNMilchhändlerViktoriastr.+ 03.1945 Kolbergverstorben an Typhus
DIEPOLTNNKonditormeisterLindenallee+ 03.1945 Kolbergverstorben an Granatsplitter
DIETLENNNFrl., Assistentin von Dr. med. NN Kalb+ 1945 Kolberg
DIETRICHEmilRektor der Knaben-Mittelschule i.R.Börsenstr.* 05.12.1863 Korschen, Kr. Heiligenbeil
+ 03.1945 Kolberg
im Keller erstickt
DIETRICH geb. KOLINThereseEhefrau des Rektors Emil D.Börsenstr.* 31.10.1887 Pörschken, Kr. Heiligenbeil
+ 03.1945 Kolberg
im Keller erstickt
DINTER geb. NNNNEhefrau des Rektors NN DinterHubertusweg+ 03.1945 KolbergFreitod gemeinsam mit zwei Söhnen und einer Tochter in Kolberg, begraben in der General-Litzmannstr., im Garten des Hauses von Studienrat NN Schilter
DOBBRLCKNNFotograf+ 1945 Kolbergverstorben an Leichenvergiftung
DOMARUS von geb. NNMargareteWitweBaustr. 22* 20.02.1875
(+) seit 03.1945
vermisst
DOMBROWE geb. MANSKEldaLehrerwitweOberwallstr. 65* 27.01.1865
+ 26.06.1945 Löwitz bei Anklam
verstorben auf der Flucht
DOMKEOswaldGymnasial-Professor i.R.Ziegelschanze* 18.12.1869 Greifenberg in Pomm.
+ nach 03.1945
nach gemeinsamer Flucht mit Ehefrau nach Rügen in einem Lager an Typhus verstorben
DOMNICKNNFrauWallstr. 38+ 03.1945verstorben auf der Flucht
DONGOWSKIEmmaFrauWernerstr. 4, Dell-Haus(+) seit 04.1945vermisst
DÖRING geb. HOPPEldaEhefrauNeustadt 17* ca.1873
+ 1945 Kolberg
DREWSHermannRentnerBromberger Str. 4* 04.12.1861
(+) seit 03.1945 Treptow/Rega
auf der Flucht in Treptow a.d. Rega vermisst
DREWSHugoGastwirtDomstr. 9+ 03.1945 Kolbergauf dem Abtransport der Männer aus Kolberg in Richtung Degow angeblich erschossen
DREWS geb. NEUENFELDTElseEhefrau des Seemanns Wilhelm DrewsBromberger Str. 4* 24.04.1909 Bornhagen, Kr. Köslin
+ 30.08.1945 Kolberg
verstorben an Typhus
DREYERNNFleischermeisterLindenallee 50+ 1945 Lukkau/Niederlausitz
DROSSMarthaFrauBaustr.+ 1945 Kolbergverstorben an Unterernährung, mit Lotte Dross
DUCHROWWalterSohn von Ernst Duchrow* 03.10.1902
+ 27.03.1945 Löningen/Oldenburg
DUCHROWHeinzSohn von Albert D. und dessen Ehefrau Emma geb. Löhrke* 06.07.1923 Kolberg
(+) seit 1945 Ungarn
vermisst
DUCHROWAlbertstädtischer Angestellter beim E.W.Marienstr. 37* 28.05.1890 Güdenhagen, Kr. Köslin
+ 06.08.1945 Aschersleben
verstorben an Herzschlag
DUCHROWErnstHausmeister im Arbeitsamt Kolberg+ 05.1945 Reselkow, Kr. KK
DUMKENNKaufmannKörlinerstr.+ 1945 Kolbergverstorben, in Barth beerdigt
DUMKEFranzRammerRöderstr. 6+ Sommer 1945 Büssow, Kr. KK
DUMKE geb. NNNNEhefrau des Kfm. NN DumkeKörlinerstr.+ 1945 Ueckermünde
EBERTNNFrauFischhandlung+ 12.1945 Kolberg
EBERT geb. NNHedwigEhefrauKörlinerstr. 38+ 25.08.1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
ECKERTChristian* ca.1944
+ 04.1945 Leipzig
EHMKELuiseVogelsang 13+ 1945verstorben auf der Flucht
ELLERTAdolfFleischermeisterMarkt 14* Alt Bork, Kr. KK
+ 28.03.1945 Gera/Thür.
am 14. März in Kolberg als Volkssturmmann verwundet, verstorben im Lazarett Gera, beerdigt auf dem Heldenfriedhof in Gera
ELLERT geb. VOIGTAugusteEhefrauMühlenpost 7* 17.12.1894 Sellnow, Kr. KK
+ 14.10.1945 Heide/Holstein
verstorben an Herzschwäche, Leiche nach Karlsberg überführt, von Angehörigen infolge Einrückens der Russen nicht mehr beerdigt
ENGELKarlPferdehändlerSteintorstr.+ 14.10.1945 Heide/Holsteinaus Heimweh freiwillig aus dem Leben geschieden
ERDMANNFranzEisenbahnerMalmedystr. 10* 16.09.1870
(+) seit 04.1945 Uelzen
März aus Kolberg geflohen, zuletzt Mitte 04.1945 in Uelzen gesehen, seitdem vermisst
ERDMANNNNSchneidermeisterWaldenfelsstr.+ 1945 Nordhorn, Kr. Bentheimverstorben mit Ehefrau
ERDMANNSDORF vonGottfriedGeneralmajorViktoriastr.* Kamenz (Sachsen)
+ 30.01.1946 Minsk
in Minsk von den Russen gehängt worden (Nachricht vom 29.07.1947)
EXNERAugust+ 03.1945 Kolberg
FALCKMarthaFrl.Altersheim Schlieffenstr.* 25.05.1893 Kolberg
+ 03.04.1945 Hasbergen, Bez. Osnabrück
verstorben an Herzlähmung, war am 15. März aus Kolberg geflohen, hatte ihr ganzes Leben in Kolberg verbracht
FALCKNNFrl.+ 1945 Middelhagen/Rügen
FALKNNEisenbahn-Ober-Amtmann i.R.Kummertstr./Ecke Luisenstr.(+) seit 03.1945noch gemeinsam mit Ehefrau am Hafen gesehen bei dem Versuch, mit einem Schiff fortzukommen, seitdem vermisst
FECHNERHeinzZiegelschanze 5* Hohensalza/Posen
+ 10.05.1945 Beileiden
gefallen als Oberstabsintendant der 6. Armee
FELLNNJustizinspektor* 14.11.1874
(+) seit 10.06.1945
verschleppt, seitdem vermisst
FENSKERichardKatasterdirektor i.R.Malmedystr. 5* ca.1868
+ 03.1945 Kolberg
Freitod, soll sich während der Belagerung das Leben genommen haben
FINGERHermannPreußenplatz 3+ 1945verstorben auf der Flucht
FINGERWilhelmOberpostschaffner i.R.Kurt-Neubauer-Str. 1(+) seit 12.03.1945vermisst
FINGER geb. ZIEMERAnnaEhefrau des Oberpostsch. Wilhelm F.Kurt-Neubauer-Str. 1(+) seit 12.03.1945vermisst
FIRTZLAFF geb. NNBerthaWitweTreptowerstr. 16* 25.05.1860 Wisbu, Kr. Greifenberg
(+) seit 11.1945 Kolberg
Frau Firtzlaff soll noch 10./11.1945 für Polen, die Treptower Str. 16 wohnten, gekocht haben, seitdem vermisst
FIRZLAFFTheodorLandwirtGreifenberger Weg+ 03.1945 Kolberg
FIRZLAFFNNFrauHakenstr. 4+ 1945 Kolberg
FIRZLAFF geb. VÖLTZKENNWeiß- und Wollwaren-GeschäftHans-Schemm-Str.+ 1945 bei Wobrowauf dem Wege nach Wobrow am Straßenrand begraben
FISCHERNNLehrerAlt Quetzin, Kr. KK+ 03.1945 Kolberggefallen als Volkssturmmann
FISCHER-POLENTZ geb. NNNNTeppichhandlungMoltkestr. 4+ 03.1945 KolbergFreitod, Sturz aus dem Fenster
FISSWilhelm-FriedrichWallstr. 15* 16.03.1869 Schulzenhagen, Kr. Köslin
+ 19.08.1945 Kolberg
beigesetzt in einem Massengrab auf Friedhof Karlsberg
FISSGünterAbiturient der Kolberger Domschule Ostern 1937, Sohn des Feldbahnbeamten Otto F. und seiner Ehefrau Emma geb. JahnZeppelinstr. 3* 17.10.1916 Plathe, Kr. Regenwalde
+ 10.09.1941 Ilmensee/Russland
gefallen als Lt. und Ordonanzoffz. im Jägerbtl. Kolberg
FIXON geb. NNNNWitwe des Rektors NN FixonBrunnenstr. 2+ 03.1945 KolbergFreitod durch Gift
FOXBernhardFriseurmeisterKörlinerstr. 40* 05.03.1878 Tolkemit, Kr. Elbing
+ 1945
verstorben auf der Flucht
FRANKEmilHafenarbeiterSalzberg+ 1945 Garrin, Kr. KKBauchschuss,begraben in Garrin
FRANKWalterRitterkreuzträgerSalzberg+ 1945 im Ostengefallen in den letzten Kampftagen im Osten
FRANKERichardPastor i.R., früher Pastor in Kerstin Synode KolbergKaiserplatz 10* 21.10.1861 Cammin/Pomm.
+ 27.03.1945 Franzburg/Vorpomm.
FRANZKarlSparkassen-Obersekretär i.R., seit 1934 Rendant der Georgengemeinde KolbergKörlinerstr. 1* 21.01.1882 Boissin, Kr. Belgard
(+) seit 08.02.1945 Kolberg
war am 08.02. mit Frau und Sohn bereits auf einem Schiff, sämtliche Männer wurden wieder vom Dampfer geholt, seitdem vermisst, vermutlich ertrunken
FREIBERGErichMalermeisterNettelbeckstr.+ 1945 Kolberg
FRENZNNLehrerwitwePersantenstr. 9(+) seit 03.1945vermisst
FREUERAugust* 07.01.1895
(+) seit 03.1945
vermisst
FREYDANKElisabethSchwester von Annemarie Freydank+ 23.04.1945 Berlingemeinsam mit ihrem Chef
FREYDANKAnnemarieKunstgewerblerin, Schwester von Elisabeth FreydankViktoriaplatz+ Sommer 1945 Kolberg
FREYERGünterSohn des Uhrmachermeisters Erich FreyerLangenbeckstr.+ 12.03.1945 Swinemündebeim Großangriff auf Swinemünde gefallen
FRÖHLICHFranzSeestr.+ 1945 Kolberg
FROMMAnnaStettinerstr. 24+ 18.03.1945 Kolbergvon Russen erschossen
FROMM geb. NNNNWitweNeustadt 14+ 03.1945 Kolberglag tot in der Wohnung ihrer Tochter in Stubbenhagen 13
FUNKRudiBaustr. 5* 04.08.1924 Kolberg
(+) seit 01.1945 Kielce/Polen
vermisst als Obergefreiter bei der Flak-Abt. 81 im Raum Smelnick-Kielce
FUNKEUrsulaSchülerin, Pflegetochter des + Kaufmanns Willi MassMaikuhle* 03.03.1929
+ 04.03.1945 Kolberg
verstorben an Granatsplitter, ihre Leiche lag in der Georgenkirche aufgebahrt
GANDREErnstAdolf-Hitler-Platz 24* 22.07.1873 Rohrsdorf, Kr. Pyritz
(+) seit 03.03.1945 vor Dievenow
am 03. März die Ostsee entlang bis kurz vor Dievenow geflohen, kam dort mit seiner Frau auseinander, seitdem vermisst
GARBEFriedchenFrl.Fischerstr. 9+ 1945 Elmshornbei Fliegerangriff getötet
GAULKENNSchmiedemeisterHafenstr.+ 1945 Kolberggefallen
GAULKENNArtilleriestr.+ 1945? Damm
GEBRANZIEGPaulSteuerinspektorKummertstr. 5* 28.04.1893
+ 04.04.1945 Quakenbrück
GEHRKEFritzZollkommissar(+) seit 03.1945vermisst
GEHRKEErichTischlerSchlieffenstr. 33* 04.08.1912 Kolberg
+ 14.02.1945 Prag
gefallen als Uffz. Panzerkampfabzeichen in Bronze, Verwundetenabzeichen in Schwarz
GEHRKEHertaFrl.* 20.04.1905 Kolberg
+ 23.08.1945 Kolberg
vergewaltigt und ermordet
GEHRKENNLehrer i.R.+ 1945 Wesselburen/HolsteinVerfolgungswahn, seine Ehefrau bereits in Kolberg verstorben
GEHRKE geb. NNNNEhefrauBromberger Str. 24+ 1945 Kolbergvon Polen erschossen, gemeinsam mit Tochter NN Gehrke
GEHRKE geb. NNBerthaWitweMühlenpost+ 1945 Schneverdingen bei Soltauverstorben an Hungertyphus
GEHRTFranzMaurerpolier später RentnerHasenbietschenweg 3* 24.06.1867 Bodenhagen, Kr. KK
+ 07.09.1945 Eschede bei Celle
verstorben an den Folgen eines Autounfalls, hervorgerufen durch einen Wagen der Besatzungsmacht, 10.09.1945 in Eschede bestattet
GEISENHEYNER geb. NNNNWitwe des Zahnarztes Dr. NN G.+ 12.03.1945 Treptow a.d. RegaFreitod, hat sich mit ihren Töchtern Ilse, Angestellte am Wohlfahrtsamt, und Eva-Maria vergiftet. Letztere wurde ins Leben zurückgerufen.
GENTSCHNNWehrmeldeamt+ 03.1945 Kolberg
GENZELHeinrichKonrektorLuisenstr.+ 18.03.1945 Kolbergvon seiner Tochter Wally Genzel und anderen Frauen in seinem Garten in Stubbenhagen in einem Sprengtrichter begraben
GERNERKarlAugustastr. 8* 23.06.1922
+ 11.04.1945 Weixelbaum/Oststeiermark
gefallen als Uffz.
GIESEGerhardKaufmannDietrich-Promenade 2(+) seit 1945vermisst
GIESE geb. NNNNEhefrau des Kfm. Gerhard G.Dietrich-Promenade 2(+) seit 1945vermisst
GNAZIGWilhelmSchneidermeisterStettinerstr.+ Sommer 1945 Kolberg
GNAZIG geb. NNNNEhefrau des Schneidermeisters Wilhelm G.Stettinerstr.+ 1945 Schleps, Kr. KKverstorben auf der Flucht
GOLL geb. NNMargareteWitweAugustastr.+ 04.03.1945 Kolbergauf dem Kattorplatz durch Granatsplitter gefallen
GÖRLICH geb. NNElisabethEhefrau des Schneidermeisters NN GörlichSchlieffenstr.+ 03.1945 hinter Treptow a.d. Regaauf der Flucht kurz hinter Treptow/R. an Entkräftung
GÖRS geb. NNAnnaEhefrauBaustr.+ 1945 Nordhorn, Kr. Bentheimverstorben auf der Flucht
GÖRTZUlliFischermeisterVogelsang+ 03.1945 bei Schneidemühl/Pomm.soll auf dem Wege nach Schneidemühl verstorben sein
GRADE geb. NNNNEhefrau des Fleischermeisters NN GradeStrandstr.+ 1945 Stralsund
GRAMSPaul+ 1945 KolbergFreitod, gemeinsam mit Familie
GRAßHOFFWernerBruder von Elfriede Graßhoff* 06.10.1923 Kolberg
+ Ende 03.1945 bei Hexengrund/Thür.
gefallen bei den Kämpfen um Danzig als Obergefreiter
GRAßHOFFElfriedeWehrmachtshelferin, Bruder Werner G.Markt 29/30* 26.10.1921 Kolberg
+ 16.03.1945 Swinemünde
gefallen, sie kämpfte sich mit ihrem Bataillon durch die feindlichen Linien
GREIFENDORF geb. NNNNEhefrau von Karl GreifendorfDünenstr. 1+ 12.03.1945 Swinemündegemeinsam mit ihrer Schwester Frau NN Zühlsdorf beim Bombenangriff gefallen
GRENTZMarieFrl.Augusta-Viktoria-Heim* ca.1885 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
GRENTZ geb. JESSENMargareteWitwe des Uhrmachermeisters Karl GrentzMünderstr.19* ca.1890 Kaltenkirchen in Schleswig-Holst.
+ 03.1945 Kolberg
von Russen erschossen, gemeinsam mit ihrer Schwester Frl. Christine Jessen geboren in Kaltenkirchen
GRIEP geb. NNElseEhefrau+ 11.09.1945 Groß Jestin, Kr. KKverstorben an Typhus, bestattet in Kolberg Karlsberger Friedhof durch Frau Pastor Hinz
GRIEßBACH geb. NNNNEhefrauArtilleriestr.+ 1945? Timmendorf
GRIMMLeoLandwirtKaiserplatz 6* 01.05.1886 Karlshof, Kr. KK
+ 06.1945 Neubrandenburg
verstorben in russischem Gefangenenlager
GROßKREUTZHugoHausbesitzer, BierverlegerKurt-Neubauer-Str. 2* 17.11.1877 Fünfsee bei Polzin
+ 08.11.1945 Quedlinburg
bei Bombenangriff auf Flüchtlingszug in Swinemünde am 12.03.1945 schwer verwundet, kam mit Brustquetschung, 3 Rippenbrüchen ins Krankenhaus Quedlinburg, dort Herzschlag
GROTH geb. NNNNEhefrau des Mittelschullehrers NN Groth+ 1945 Neumünstergemeinsam mit ihren drei Kindern bei einem Bombenangriff ums Leben gekommen
GROVE geb. ZIELKEMartha AlexandraEhefrau* 02.11.1864 Jamerin, Kr. Stolp
+ 03.1945 Ramelow, Kr. KK
verstorben, in einer Feldscheune am 02.04.1945 in Ramelow bestattet
GRUHLKE geb. TOTZKEEmmaWitwe des Invaliden Albert Gruhlke. Sie war 30 Jahre bei der Standortverwaltung Kolberg tätigAltdammer Weg* 11.04.1874 Greifenberg in Pomm.
+ 09.04.1945 Neustrelitz/Meckl.
auf der Flucht Herzschlag, in Neustrelitz bestattet
GRUNWALDMaxPolizei-HauptwachtmeisterGeneral-Litzmann-Str.+ 03.1945 Kolberggefallen im Kampf um Kolberg
GRÜTZMACHERGustavDünenstr. 21 (25)* ca.1865
(+) seit 03.1945
vermisst gemeinsam mit Ehefrau
GRÜTZMANNKarlKamminerstr. 1a(+) seit 15.03.1945zuletzt am Hafen gesehen, seitdem vermisst
GRÜTZMANNNNFrauMühlenpost 8+ 1945 Kolberg
GRÜTZMANNKarlBeamter der Kreissparkasse Kolberg-Körlin+ 1945? bei Uelzen
GRÜTZMANN geb. BEIERSDORFAnnaEhefrau von Karl G.Kamminerstr. 1a(+) seit 15.03.1945zuletzt am Hafen gesehen, seitdem vermisst
GUSTHanneloreKind* 04.1944
+ nach 03.1945
verstorben auf der Flucht
GUSTWalterFischermeisterVogelsang 13* 22.05.1902
+ 20.07.1945 Ostsee vor Kiel
in einem Kutter in der Kieler Bucht auf eine Mine gelaufen
GÜTZKOW geb. MOEDEOttilieWitwe des Ober-Pfarrers i.R. Paul G.Viktoriastr. 18* 12.08.1863 Vogelsang, Kr. Regenwalde/Pomm.
+ 1945? Loppnow, Kr. Greifenberg/Pomm.
HAAKJohannesInhaber vom Kolberger Wach- und Schließ-InstitutStubbenhagen 21* 15.05.1880 Glansee, Kr. Greifenberg/Pomm.
+ 12./13.03.1945 vor Swinemünde
auf der Flucht kurz vor Swinemünde in der Nacht zum 13. März ertrunken
HAAKEOttoOberlehrer i.R.Bürgerheim 5+ nach 03.1945auf der Flucht an Entkräftung verstorben
HAARJohannesStubbenhagen+ 12.03.1945 auf Seeüber Bord gestürzt und ertrunken
HACKBARTHPaulFlugwerkmeister z.b.V. am Flughafen Kolberg-BodenhagenwerftPersantenstr. 14* 03.09.1895 Freienfelde/Ostpr.
(+) seit 03.1945
vermisst
HACKBARTHElisabethHeydestr. 2+ 03.1945 Kolberg
HACKBARTHKarlHeydestr. 2+ 03.1945 Kolberg
HACKBARTHMargareteHeydestr. 2+ 03.1945 Kolberg
HACKBARTHNNKonrektor i.R.Domstr. 1+ 03.1945 Kolbergin der Dietrich-Promenade verstorben
HACKBARTH geb. KNAPPERTOttilieEhefrauNettelbeckstr. 44* 01.08.1893 Degow, Kr.KK
(+) seit 03.1945
vermisst
HAGEN vonMax-AlbrechtSchüler am Kolberger Domgymnasiums von 1920-1928, Getreidekaufmann in Körlin* 18.01.1909 Brotzen, Kr. Rummelsburg
(+) seit 04.1945 bei Schivelbein
soll als Volkssturmmann gefallen sein, 04.1945 aIs vermisst gemeldet
HAHNEWilliStabsfeldwebelAltdammer Weg 14* 19.04.1915 Brück (Mark)
(+) seit 16.10.1944 bei Wirballen
vermisst ostwärts Wirballen
HAMANKEHanns FriedrichStabsintendant* 01.08.1913 Bützow/Meckl.
+ 20.02.1945 Entringen bei Tübingen
bei Fliegerangriff getötet
HANDTKEAlbertNeugeldern* 16.11.1880
(+) seit 03.1945
vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
HANDTKE geb. NNNNEhefrauNeugeldern+ 1945 Kolberg
HANNEMANNHelmutSchneidermeisterLindenstr. 8* 17.11.1896 Klein Damerow, Kr. Stargard
+ 03.04.1945 Klötze (Schwiesau)
im Lager bei Zichtau, Kr. Gardelegen, an Darmgeschwulst verstorben
HARDENAlfred ChristianLuisenstr. 14* 30.05.1916 Libau in Lettland
+ 19.03.1945 Kurland bei Libau
verstorben im Lager
HARDTMANNKarlSuperintendent i.R.Ziegelschanze 10* 20.12.1861 Zellin/Oder
+ 23.03.1945 Lübeck
HARTWIGFranzSoldatPreußenplatz(+) seit 1945vermisst
HARTWIGNNBeamter der Kolberg-Körliner SparkassePreußenplatz(+) seit 1945verschleppt, seitdem vermisst, vermutlich verstorben
HARTWIGWernerSoldatPreußenplatz(+) seit 1945vermisst
HASENJÄGERHermannPastor in Labenz Synode Kolberg, zuletzt i.R.Kolberg* 13.11.1884 Demmin/Meckl.
+ 09.04.1945 bei Paderborn
auf der Flucht in der Eisenbahn durch Tieffliegerangriff
HASENKAMPNNDr. med. vet. TierarztDomstr. 1(+) seit 03.1945plötzlich verschwunden, seitdem vermisst
HASSGünterAutoelektriker* 24.06.1925 Kolberg
(+) seit 23.02.1945 bei Danzig
Gefreiter, letzte Nachricht vom 23.02.1945 aus der Stamm- u. Genesungskomp. Feldherrnhalle Danzig-Langfuhr, Husarenkaserne, seitdem vermisst
HASSEmilElektromeisterKörlinerstr. 10/11* 26.06.1898 Renkenhagen, Kr. Schlawe
(+) seit 03.1945 Schneidemühl
von den Russen gefangen, nach Aussage von Kolbergern auf Transport nach Schneidemühl vermisst
HASSOlgaMarkt 20/21+ 03.1945 Kolbergauf dem Wege zum Hafen
HAUSLAGEOttoLehrer an der Siederland-SchuleMalmedystr. 4 (Eigenheim a.d. Maikuhle)* 24.03.1894 Dolgen, Kr. Dramburg
(+) seit 04.03.1945
Oberzugführer der Warnzentrale P(latzke) Stettin, auf dem Wege nach Westen mit zwei Kameraden in russ. Panzerbeschuss gekommen, seitdem vermisst
HAVEMANNHorstFlugzeugführerHindenburgstr./Ecke Hans-Benzmann-Str.(+) seit 03.1945vermisst
HECKWilhelmFörsterHaberlingplatz 41* 02.03.1905
+ 03.1945 Kolberg
gefallenals Volkssturmmann
HEIDEMANNPaulBismarckstr. 4+ 03.1945 Kielverstorben auf der Flucht
HEIDEMANNNNKriminal-Assistent+ 03.1945 Kolbergwährend der Belagerung in Kolberg erkrankt und verstorben
HEILMEYER geb. BANDOWEmmaverwitwete Oberförster NN HeilmeyerRoonstr. 1(+) seit 03.1945vermisst gemeinsam mit Sohn Hans H.
HEINRICHGustavOberkellner in der BahnhofsgaststätteDünenstr. 19* 30.03.1892
(+) seit 04.1945 Finow i.d. Mark
30.01.1945 in Stettin bei der Flak eingezogen, 04.1945 mit der Flakbatterie in einem Lager in Finow in der Mark, seitdem vermisst
HEINRICHReinholdMarienstr.+ 03.1945 Kolberggefallen als Volkssturmmann, Körper bereits in Verwesung beerdigt von Hannelore Scheel, jetzt Heesbüttel bei Hamburg, Dorfstr. 13
HEINRICHIrmgardFrl.Altdammer Weg 19+ 1945 Kolbergverstorben an Typhus
HEISE geb. NNHeleneEhefrau des Kutschers Friedrich H. in Fa. Gustav ZeeckBörsenstr. 38* 01.05.1873 Zernin, Kr. KK
+ 03.06.1945 Garrin, Kr. KK
verstorben an Typhus
HELINGAliceFrl.Augusta-Viktoria-Heim+ 1945 Kolbergverhungert
HELING geb. PUMPLUNLuiseEhefrauAugusta-Viktoria-Heim+ 1945 Kolbergverhungert
HENKEKarlAckerbürgerKöslinerstr.(+) seit 03.1945war auf dem Wege zum Krankenhaus, seitdem vermisst
HENKEArthurSohn des Schuhmachermeisters NN Henke* 25.03.1910 Kolberg
+ 08.03.1945 Kolberg
als Volkssturmmann gefallen im Schulhaus zu Altstadt
HENKENNGastwirtLindenstr.+ 03.1945 Kolberg
HENKEErichFischermeister+ 03.1945 Ostsee vor Rügenverstarb auf seinem Kutter vor Rügen durch russ. Beschuss, mitsamt Ehefrau Gertrud, Tochter Erika, jüngster Tochter Gertrud und drei weiterer Kinder
HENKEUlliFischermeisterFischerstr.+ 03.1945 vor Swinemündesein Fischkutter lag vor Swinemünde und wurde von eigener Artillerie beschossen, fand mitsamt Familie in den Wellen den Tod [Anm.: leben lt. Nachtrag]
HENKEGrete+ Sommer 1945 Belgard/Pomm.
HENKE geb. HACKENBECKNNEhefrauKörlinerstr. 22+ 1945 Kolberg
HENKE geb. PANTENGertrudEhefrau des Fischermeisters Erich H.+ 03.1945 Ostsee vor Rügenverstarb auf dem Kutter ihres Ehemannes vor Rügen durch russ. Beschuss, mitsamt Ehemann Erich, Tochter Erika, jüngster Tochter Gertrud und drei weiterer Kinder
HENNINGFranzOberwallstr. 6* 21.08.1874
+ 1945 Thorn/Westpr.
verstorben im Lager
HENNING geb. DABERKOWHedwigEhefrauParkstr. 21+ 03.1945 Greifenbergauf der Flucht verstorben, in Greifenberg/Pom. bestattet
HENNING geb. NNNNEhefrauStettinerstr. 1+ 1945 Kolberg
HENNINGSErichSchlachterTreptowerstr. 15+ 02.05.1945 Weimarwurde bei den Kämpfen in der Treptowerstr. an einer Schulter verwundet und ins Lazarett geschafft
HENSELPaulHaberlingplatz* 26.04.1900 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
HENSEL geb. NNMarthaEhefrauWilhelmstr. 18+ 06.09.1945 Garrin, Kr. KKverstorben an Hungertyphus
HERBRICHNNFriseurmeister, Geschäft in der Kruppschen BankViktoriastr.+ 03.1945 Kolbergals Volkssturmmann gefallen
HERMANNGüntherKaufmann, Sohn des + Tischlermeisters NN H.Waldenfelsstr. 15a* 06.09.1910 Kolberg
(+) seit 12.07.1942 Afrika
vermisst in Afrika an der El Alamein-Stellung
HERMANNFranzTechnischer Reichsbahnoberinspektor* 27.04.1873 Kolberg
+ 05.10.1945 Kolberg
verstorben an Entkräftung
HERMANNJuliusHaberlingplatz 13+ Herbst 1945 Kolberg ?verstorben an Entkräftung, gemeinsam mit Ehefrau Minna
HERMANN geb. HORNHeleneEhefrau des Reichsbahnoberinsp. Franz H.* 05.02.1877
+ 1945
verstorben auf der Flucht
HERRGeroOberleutnant der Luftwaffe* 11.04.1919 Rummelsburg/Pomm.
+ 05.1945 Posen-Kuhndorf
am 22.03.1945 bei Küstrin abgeschossen, verstorben im Kriegsgefangenenlazarett Posen Kuhndorf
HERRFAHRDTBettyLehrerin, Tochter des + Majors a.D. NN HerrfahrdtKaiserplatz+ 03.1945 Köslindurch Kopfschuß getötet
HESSNNFrauII. Pfannschmieden 26+ 1945 Kolbergverstorben oder erschossen
HESSEKarlHauptwachtmeisterPromenade 26+ 03.1945 Kolberg
HINKNNOberstleutnant a.D.Preußenplatz/Ecke Schmiedestr. 1+ 1945 Barthin einem Altersheim verstorben
HINZTraugott MathiasOberschüler, 4. Kind des Ehepaares Pastor Paul HinzKaiserplatz 22* 07.03.1931 Kolberg
+ 09.03.1945 Kolberg
verstorben an Halsschlagaderverletzung durch Granatsplitter
HINZKarlLeiter der Ortskrankenkasse+ 03.1945 Kolberggefallen als Volkssturmmann
HIRSCHDieter* ca.1940
+ 1945 Schleswig
HOBUSHermannfrüher Arbeiter in der Mühle der Fa. I.G. WolffBürgerheim+ 14.03.1945 zw. Hameln u. Nordhornverstorben auf der Flucht
HOEPNER geb. SCHIRLITZHedwigWitwe des Pastors NN HoepnerPreußenplatz 1b* 28.07.1866 Strippow, Kr. Köslin
+ 1945 Schönberg bei Bremen
verstorben auf der Flucht
HOFFKlausSohn des + Kriminalkommissars NN H.+ 1945 Kolberg
HOFFMANN geb. HOEFLICHMartaEhefrau des Gärtnereibesitzers Ernst HoffmannAuf dem Stadtfelde* 17.10.1886 Lodz
+ 30.06.1945 Kolberg
verstorben nach Misshandlungen durch Polen
HOGENFELDNNLehrer i.R.Hindenburgstr. 10+ 03.1945 Kolbergam Hafen beerdigt
HOGENFELD geb. NNEmmaEhefrau des Lehrers NN HogenfeldHindenburgstr. 10+ 06.1945 Belgard/Pomm.verstorben an Ruhr
HOLTZJoachimAbiturient des Kolberger Domgymnasiums März 1939, Sohn d. Oberstabsintendanten Alfred H. und seiner Ehefrau* 24.06.1921 Züllichau, Kr. Züllichau-Schwiebus
+ 21.11.1941 Cyrenaica/Nordafrika
gefallen als Lt.
HOLTZ geb. GIRSCHNERAnniEhefrau* ca.1900
+ 1945 Kolberg
verstorben an Typhus
HOLZOttoProkurist in Fa. AnhaltDomstr. 5a(+) seit 03.1945vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
HOLZKarlProviantstr. 22* 09.06.1878 Kolberg
+ 05.03.1945 Kolberger Deep
verstorben an Erschöpfung
HOLZErnstKriegsbeschädigterKamminerstr. 9+ 09.03.1945 Neubrandenburgverwundet auf der Flucht, Herzschwäche, in Neubrandenburg beerdigt
HOLZAlbertKaufmannMühlenpost 8+ 14.03.1943 Kolbergverstorben an Granatsplltterverletzung vor Siloah
HOLZ geb. DUMMERHedwigWitweStettinerstr. 39* 12.01.1889 Putzernin, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
HOLZKAMM geb. THADEWALDTBerthaEhefrauBörsenstr. 9* 27.05.1870 Bodenhagen, Kr. KK
+ 14./15.03.1945 Kolberg
in der Nacht zum 15. März auf der Flucht zum Hafen in den Pfannschmieden zusammengebrochen und liegengeblieben
HOPPEHermannTreptowerstr. 54* ca.1877
(+) seit 03.1945
vermisst
HOPPEBertaSchwester der Landwirte Gustav und Franz H.Am Schwarzen See+ 1945? bei Lebenstedtverstorben in einem Dorf bei Lebenstedt
HOPPEGustavLandwirteAm Schwarzen See+ 24.04.1945 Schneidemühl/Pomm.auf dem Marsch nach von Russen nachmittags 17 Uhr erschossen
HOPPEFranzLandwirteAm Schwarzen See+ nach 24.04.1945 Schneidemühl/Pomm.auf dem Marsch nach Schneidemühl einige Tage nach seinem Bruder Gustav (+ 24.04.1945) von Russen erschossen
HOPPE geb. DOMRÖSENNEhefrauParkstr. 26(+) seit 1945vermisst gemeinsam mit Frl. Anna Domröse
HOPPE geb. EGGERTRosa-AmalieEhefrauWallstr. 44* 01.04.1880 Alt Quetzin, Kr. KK
+ 28.03.1945 Semmerow, Kr. KK
HOPPE geb. SCHUMACHERNNTochter der Witwe Minna Sch.+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit Ehemann und Mutter Minna Sch. im Keller von Kummerstr. 2
HORNHans-HenningMajor a.D. im Kür.-Regt.-Königinbis 13.07.1945 Moltow, Kr. KK* 20.04.1876 Belgard/Pomm.
+ 05.11.1945 Schloss Weitenburg/Württbg.
verstorben an Magenkrebs
HORN geb. SCHULTZECharlotteEhefrau des Rektors i.R. Richard HornJahnstr. 9* 04.04.1884 Cammin/Pomm.
+ 03.1945 Stralsund
verstorben auf der Flucht
HOSSENFELDERJohannesMajor a.D., Landrat* 23.04.1879 Küstrin/Pomm.
+ 08.12.1945 Fallingbostel
im Lager an Herzmuskelschwäche und Phlegmone verstorben
HUBERTNNSchuhmachermeisterAltdammer Weg 19+ 1945 Kolberg
ITZIGEHLNNFleischermeisterNeustadt+ 03.1945 Groß Jestin, Kr. KKauf der Flucht mit seiner Tochter Margarete Itzigehl in Groß Jestin verstorben
JACOB geb. NNElisabethEhefrau des Hausmeisters der Mittelschule Otto Jacob+ 04.1945 bei Kolberg
JAEGER geb. FISCHEREmmaWitwe des Schuhmachermeisters Paul JaegerLindenstr. 24* 15.02.1905 Kolberg
+ 1945/46 Stettin
fast blind, verstorben an Entkräftung
JANCKE geb. NNAnnaWitwe des Druckerei- und Verlagsbesitzers Dr. Paul Jancke+ 26.03.1945 Rostockin einem Krankenhaus verstorben
JANKENNKanalarbeiterStubbenhagen(+) seit 03.1945vermisst
JANNEHans-GeorgKörlinerstr. 24+ 08.1945 Kolberg
JANNEFritzBäckermeisterKamminerstr.+ 12.03.1945 Swinemündegemeinsam mit seiner Frau und 2 Kindern beim Fliegerangriff
JESKEKarlfrüher LandwirtKaiserplatz 27(+) seit 12.03.1945 Swinemündeam 12.03.1945 beim Luftangriff auf Swinemünde schwer verwundet und ins Krankenhaus gebracht, seitdem vermisst
JONAß geb. NNNNEhefrau des Kaufmanns NN JonaßSchlieffenstr.+ 1945 Kolberg
JUNGWernerSohn des + Pastors NN J.Riemannstr.* 09.04.1905 Danzig ?
+ nach 1945
seit 10.1943 Marinehelfer in Gotenhafen, ab 15.03.1944 Soldat bei der 3. Komp. lnf.-Ausb.-Btl. in Rawitsch, in russ. Gefangenschaft 16 Tage vor Entlassung verhungert
JUNGE geb. OTTMarthaEhefrauPreußenplatz 1* 02.07.1888 Kolberg
+ 07.04.1945 Dumzin
Freitod
KAAP geb. GASTLuiseEhefrau des Zugschaffners i.R. NN KaapGradierstr. 16 b+ 09.03.1945 Güstrow/Meckl.verstorben an Herzschlag
KAAPE geb. VOLKAnnaWitwe des Baumeisters Albert Kaape* 03.05.1876 Kolberg
+ 05.04.1945 Warnemünde
KACHUROttoHausbesitzerGradierstr. 4(+) seit 03.1945vermisst, blind
KAISENBERG vonErnst-MoritzOberstZiegelschanze 6* 16.08.1882 Verden/Aller
(+) seit 05.11.1945 Naumburg/Saale
am 05.11.1945 in Naumburg/Saale von Kommunisten verhaftet und an Russen ausgeliefert, seitdem vermisst
KALLENBACHNNKaufmannMünderstr.+ 03.1945 Kolbergvon einem russischen Offizier mit Kopfschuss erschossen. Seine Ehefrau 1945 verstorben
KALLIES geb. GEHRKEHildegardEhefrau+ 05.06.1945 Belgard/Pomm.
KALLIES geb. NNAnnaEhefrauMünderstr. 9+ 05.03.1945 KolbergFreitod, hat sich in ihrer Wohnung vergiftet
KASPERMichaelProkurist in Fa. Gustav Zeeck+ 1945? Lapplandvon Russen verschleppt, in Lappland an Ruhr verstorben
KASPOROWSKINNBankrat+ 1945?verstorben in einem KZ-Lager
KASTENBEINNNBataillonsführer im Volkssturm Kolberg+ 03.1945 Kolberggefallen, in der Maikuhle bestattet
KATZEvaFrl., Tochter des Lehrers i.R. NN KatzPfannschmieden(+) seit 03.1945vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
KAULFritzDr. med. Stabsarzt der Luftwaffe, Sohn des Bezirkschornsteinfegermeisters Fritz K.Kurt-Neubauer-Str. 5* 14.10.1909 Kolberg
+ 08.09.1944
an der Grenze zur Schweiz auf der Flucht aus amerikanischer Gefangenschaft von Partisanen mit einer Axt erschlagen
KAULNNBezirksschornsteinfegermeister i.R.Kurt-Neubauer-Str. 5+ 03.1945 Kolberghat sich gemeinsam mit Ehefrau NN Kaul geb. NN im Feuerwehrdepot Kolberg vergiftet.
KAUSCHEWolframProfessor Dr. phil., Studienrat i.RLuisenstr.* 24.10.1864 Braunschweig
+ 16.03.1945 Ducherow
auf der Flucht, beerdigt von seinem später verstorbenen Kollegen Studienrat Hans Borkowski
KAUTZMarieFrl.Roonstr.* ca.1868
(+) seit 03.1945
vermisst
KELLER geb. BALLINGMarieEhefrauFriedrichstr. 5* 14.03.1865 Luisenfelde, Kr. Hohensalza/Posen
+ 16.03.1945 Kolberg
verstorben an Altersschwäche, eingegraben auf dem Hof der Christlichen Gemeinschaft in der Jahnstraße
KELLMANNPaulKaufmannLindenstr.+ 03.1945 Treptow a.d. RegaFreitod
KELLNERNNArchitektGeneral-Litzmann-Str. 11+ 1945 Kolberg
KEMP geb. REHFELDEmmaWitwe des Kaufmanns Franz KempNeustadt 11* 26.07.1870
+ 21.03.1945 Garrin, Kr. KK
verstorben an Entkräftung
KENNEMANN geb. NNNNMutter des Besitzers der Münder-ApothekeBrunnenstr. 2+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich vergiftet
KERNEWITZElfriedeJahnstr. 10+ 20.04.1945 Cloppenburg
KERSCHNITZKIFranzVerwaltungs-AssistentGneisenaustr. 1* 09.05.1903
(+) seit 1942 Russland
vermisst
KESKEHansLandwirt, später RentnerLuisenstr. 19* 12.07.1874 Zarnekow, Kr. Belgard
+ zw.23./28.03.1945 Gaste, Bez. Osnabrück
verstorben infolge Strapazen, Herzlähmung
KICKHÄFERNN.Börsenstr.+ 03.1945 Kolberg
KIESEWETTERFriedaTochter des Karl K.Riemannstr. 5* 12.06.1908 Kolberg
(+) seit 03.1945 Ückermünde
wurde im März mit Eltern zuletzt in Ückermünde in einer Garage in erschöpftem Zustand gesehen, seitdem vermisst
KIESEWETTERKarlEin- und VerkaufsvereinRiemannstr. 5* 20.05.1874 Kolberg
(+) seit 03.1945 Ückermünde
wurde im März mit Familie zuletzt in Ückermünde in einer Garage in erschöpftem Zustand gesehen, seitdem vermisst
KIESEWETTER geb. ZAGERMinnaEhefrau des Karl K.Riemannstr. 5* 27.01.1870 Ubedel, Kr. Bublitz
(+) seit 03.1945 Ückermünde
wurde im März mit Familie zuletzt in Ückermünde in einer Garage in erschöpftem Zustand gesehen, seitdem vermisst
KIESOWAnnaLehrerin(+) seit 03.1945vermisst
KLABUNDEHugoRektor der MünderschuleNikolai-Kirchplatz 5* 22.01.1886 Polchow/Rügen
+ nach 10.03.1945 Naugard, Kr. KK
als Volkssturmmann am 10.03.1945 vollständig erschöpft am Straßenrand gesessen, gefangen genommen
KLAEHNNNfrüher Postdirektor in Kolberg+ 04.1945 Berlinwährend der Kämpfe in Berlin verstorben
KLAJEHermannProfessor Dr., Studienrat i.R, pommerscher Geschichtsforscher* 20.10.1862 Schlawe/Pomm.
+ 28.08.1945 Berlin
verstorben im Robert-Koch-Krankenhaus, Mitglied der Historischen Kommission für die Provinz Pommern, Ehrenmitglied der Gesellschaft für pommersche Altertums- und Geschichtsforschung, Gemeindeältester der Marien-Domgemeinde, Stadtverordnetenvorsteher von 1919-1933
KLAMROTH geb. FALCKMargareteEhefrau* 24.07.1869
(+) seit 03.1945 Swinemünde
März 45 aus Kolberg geflohen, zuletzt in Swinemünde gesehen, seitdem vermisst
KLEINSCHMIDTLothar1935-38 Verwaltungslehrling der Stadtverwaltung Kolberg, Sohn des Lehrers Wilhelm K. und seiner Ehefrau Alma K. geb. KrauseHindenburgstr. 28* 21.05.1919 Braunsfelde, Kr. Briesen/Westpr.
+ 18.07.1944 bei Miriampol/Litauen
Herbst 1936 zur Wehrmacht, als Uffz. in Litauen gefallen
KLEINSCHMIDTUlrichSchüler des Domgym. Kolberg. 09.1940 Reifezeugnis, 04.1941 stud.med., Bruder von Lothar K.* 26.10.1921 Kolberg
+ 02.04.1945 Osnabrück
als Oberfähnrich durch Kopfverletzung bei einem Luftangriff auf Osnabrück gefallen
KLEISTFriedaStubbenhagen 13+ 05.1945 Kolberglag 05.1945 tot im Bett
KLEIST vonKatharinaFrl.Ziegelschanze 4* 21.04.1872 Rauden, Kr. Belgard
+ 19.10.1945 Bergen/Rügen
KLEMM geb. NNNNEhefrau des Friseurmeisters Johannes KlemmHans-Schemm-Str. 13+ 1945? Halberstadt
KLETTNERFriedrich+ 1945 Kolberggemeinsam mit Mutter
KLEY geb. NNNNPastorenwitweHindenburgstr.+ 03.1945 Lobbeim Lager verstorben
KLIEGELMinnaFrl.Kaiserplatz 20+ 1945? Malchin/Meckl.
KLINGBEIL geb. STOEHRHedwigWitwe des Konrektors Otto KlingbeilParkstr. 24(+) seit 03.1945vermisst
KLINGBERGNNDr. med. vet. Generalstabsveterinär a.DKummertstr.+ 03.1945 Kolbergim Keller verbrannt
KLINSKINNFrau+ 1945 Ribnitz/Meckl.verstorben an Typhus im Krankenhaus
KLITTMANN geb. KREYElseEhefrauPersantenstr. 9a* 23.08.1912
(+) seit 03.1945
vermisst
KLOTHBertholdMalermeisterLefersstr. 8* 12.08.1872 Kolberg
(+) seit 12.03.1945
vermisst
KLUGMagdaleneFrl.Pfannschmieden(+) seit 03.1945vermisst
KLUGNNFrauII. Pfannschmieden (Hinterhaus von NN Grisard)+ Anf. 04.1945 Kolbergim Hause Kummertstr. 25 und auf dem Nachbarhofe zusammen mit einem Soldaten beerdigt
KLUGE von geb. KÜHN-SCHUHMANNEliseWitwe des Kgl. Pr. Generalleutnants Max von KlugeWilhelmstr. 5* 14.02.1862 Glogau/Schlesien
+ 03.1945 bei Rathenow
auf der Flucht verstorben im Geräteschuppen des Gutes Böhne bei Rathenow am 2. Tage der Besetzung durch die Russen
KLUTHFloraFrauKaiserplatz+ 03.1945 Kolberg ?wahrscheinlich mit den Insassen des Augusta-Viktoria-Heims zuammen umgekommen
KNAPPERTFriedbertNettelbeckstr. 44* 20.09.1868
(+) seit 03.1945
vermisst
KNOLLNNFrauStubbenhagen+ 26.07.1945 Doberen
KNOPMartaMoltkestr. 1+ 1945 Stralsundverstorben nach Operation
KNOPNNJunggeselleProviantstr. 14+ 26.12.1945 Kolbergverstorben an Unterernährung
KNOSTMANN geb. NEUENFELDTMargareteEhefrauWallstr. 54* 20.07.1920 Kolberg
+ 03.06.1945 Hage/Ostfriesland
KNÜPPELMaxOberwallstr. 66(+) seit 14.03.1945verschleppt, seitdem vermisst
KNÜPPELHermannProvinzial-Verwaltungsrat aus Stettin, seit Aug. 1944 KolbergHafenstr. 14/16* 16.11.1891 Paatzig, Kr. Cammin
(+) seit 13.03.1945 Kolberg
Hauptfw. beim Volkssturm Kolberg 8. Komp. II. Btl., seit 13. März abends am Holzgraben vermisst, angeblich im Beisein des Kompanieführers NN Labuschewski
KOGLINMetaFrl.Lübecker Weg 39+ 1945? Wittenborn
KOGLIN geb. LEDEBUHRAnnaWitwe des Mittelschulkonrektors NN KoglinWallstr. 20* 23.06.1879
+ 27.08.1945 Plau/Meckl.
KOHLSKarlArtilleriestr. 15(+) seit 03.1945 Stargardvon den Polen nach Stargard/Pommern verschleppt, hier entlassen, seitdem vermisst
KÖHNNN.Mutter des Elektrikers Fritz KöhnStettinerstr.+ 11.1945 Kolberg
KÖHNEmilLandwirtStettinerstr.+ 1945 Kolberghat sich im Gerichtsgefängnis in Kolberg 1945 erhängt
KOLBERGNNTransportarbeiter im Speditionsgeschäft LauSiedlung Karlsberg+ 1945?verstorben in russischer Gefangenschaft
KOLMPaulDrogeriebesitzerMünderstr.+ 10.03.1945 Kolberg (Hafen)verstorben am Hafen, hier auch beerdigt
KÖNIGReinhardSchmiedemeisterLauenburger Vorstadt(+) seit 03.1945vermisst
KOPITZKENNstädtischer Förster von Kolberg+ 1945 Kolbergwurde erschossen [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
KÖPKEWilhelmRentnerDomstr. 44* 29.06.1871 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
KÖPPMinnaSchwester des Gärtnereibesitzers NN SpannuthNettelbeckstr.+ 1945 Kolbergwurde während der Kampfhandlungen am Hafen im Hafenbauamt als nicht mehr transportfähig zurückgelassen
KOPPLIN geb. WOLFGRAMMWilhelmineWitwe des Landwirtes Eduard KopplinI. Pfannschmieden 15* 01.06.1860 Nehmer, Kr. KK
+ 03.1945 Kolberg
wohl unter den Trümmern des Hauses umgekommen
KÖRLINOttoPostinspektor i.R.Hans-Schemm-Str.(+) seit 03.1945vermisst
KÖRLIN geb. NNMargareteEhefrau des Postinsp. Otto K.Hans-Schemm-Str.(+) seit 03.1945vermisst
KÖRNEREmilArtilleriestr. 12+ 1945 Kolberg ?
KÖRNER geb. NNHedwigEhefrau von Emil K.Artilleriestr. 12+ 1945 Kolberg ?
KORTHNNAufseher bei der Straßenreinigung+ 1945 Kolberg
KORTUSJuliusReichsbahnschaffner i.R.Wallstr. 42* Hohendorf, Kr. Neidenburg/Ostpr.
(+) seit 05.1945 Kolberg
am 20.02.1945 als Unterwachtmstr. zur Fahr-Ersatz-Ausb.-Abt. 2 Köslin eingezogen, im Raum Belgard/Persante im Mai verwundet und nach Kolberg verbracht, seitdem vermisst
KOSECKI geb. KOLLWITZViktoriaEhefrauZeppelinstr. 11* 18.03.1894
+ 22.11.1945 Potulice ?
am 01.04.1945 mit Ehemann Max K. zu Fuß von Kolberg nach Westpr., 09.1945 im poln. Konzentrationslager in Potulice ? interniert, verstorben an Phlegmone
KOSS geb. GÖRDELAnnaEhefrauI. Pfannschmieden+ 1945 Mecklenburg
KRAETZSCHBrunoFärbermeisterSchlieffenstr. 28/29+ 03.1945 Rosenfelde, Kr. Ostholst.verstorben auf der Flucht
KRAMERHedwigVerlängerte Börsenstr.+ 03.1945 Alt-Trammauf der Flucht beerdigt in Alt-Tramm, Kr. KK, in einem Bauerngarten
KRÄMERPaulReichsbahn-AssistentGradierstr. 20+ 19.03.1945 Sternberg/Meckl.verstorben auf der Flucht
KRAMER geb. NNElisabethWitwe des Eisenbahners NN KramerParkstr.* 10.07.1875
+ 07.04.1945 Gaste, Bez. Osnabrück
verstorben an Herzlähmung
KRAPPNNGeneral als Stadtkommissar für Kolberg eingesetzt+ 08.03.1945 Kolberg
KRAPPENNFrauMoltkestr.+ 1945 Kolberg
KRATZERTNNKaufmannBaustr.+ 1945 Thüringenals Volkssturmmann in Kolberg verwundet, in einem Lazarett verstorben
KRAUSENNBauingenieur, Sohn des Ehepaars Max und Frida K.* 02.12.1919 Kolberg
(+) seit 02.02.1945
vermisst als Uffz. EK II u. Frontkämpferabzeichen, letzte Nachricht vom 02.02.1945
KRAUSEWaldemarSohn des + Forstmeisters Julius K. und seiner Ehefrau Margarete geb. Wagner, Stadtbaurat in Brieg/SchlesienDomstr. 1* 10.12.1905 Zerrin, Kr. Bütow
(+) seit 18.01.1943 bei Progow/Russland
Uffz. und OA bei der 2. Komp., Festungsbaubtl. 24, mit seiner ganzen Kompanie bei Progow/Russland als vermisst gemeldet
KRAUSEMaxSteinsetzer, Sohn des Ehepaares Max und Frida K.* 21.03.1923 Kolberg
+ 04.03.1941 Droselino/Rußland
gefallen als Gefreiter und OA
KRAUSEUlrichRegierungsrat beim Finanzamt Nürnberg, Abiturient des Kolberger Domgymnasiums 5.3.1931, einziger Sohn des Betriebssachbearbeiters auf dem Reichsbahn-Betriebsamt Kolberg und seiner Ehefrau Elise geb. RossowWallstr. 18* 26.08.1912 Gülzow, Kr. Cammin
+ 07.07.1942 Konstantinowka
OLt. bei den Inf.-Panzerjägern I.R. 94 (mot.), EK II, verstorben im Feldlazarett
KRAUSE geb. MAAßFridaEhefrau des Steinmetzmeisters Max KrauseKummertstr. 14* 23.10.1891 Kolberg
+ 23.03.1945 Bad Rothenfelde
auf der Flucht beerdigt in Bad Rothenfelde, Kr. Osnabrück (Sohn Max)
KRAUSE geb. NNAnnaWitwe des Fleischermeisters NN KrauseDietrich-Promenade 5(+) seit 03.1945 Treptow/R.gemeinsam mit Tochter Christa Krause, zuletzt in Treptow/R. Filialleiterin von Kaisers Kaffeegeschäft, seitdem vermisst
KRAUSE sen.NNKaufmannNeustadt+ 1945 Kolberg
KREITLOWLudwigPolizeihauptwachtmeister i.R.Am Malchowgraben 5+ 03.1945 Bartinerschossen worden, lag tot auf einem Sofa im Gasthof von Erich Marten, begraben am Kriegerdenkmal von Bartin
KREITLOW geb. KLATTMarthaEhefrau des Polizeihauptwachtm. Ludwig K.Am Malchowgraben 5(+) seit 1945soll verwundet gewesen sein, seitdem vermisst
KREUTZMANNErichSchneidermeisterNettelbeckstr. 10* 10.10.1908 Kolberg
+ 05.05.1945 Lübben/Spreewald
verstorben an den Folgen einer Verwundung
KREUTZMANNErnststädtischer Angestellter beim Gaswerk von 01.1902-03.1945Georgenstr. 3* 28.02.1880 Kolberg
+ 11.04.1945 Iburg, Kr. Osnabrück
KRÖNERTOswaldzuletzt bei der AEG in Südafrika tätig+ 1945? Süddeutschlandnach längerer Krankheit verstorben
KRÖNKENNFrl.* ca.1895
+ 03.1945 Garrin, Kr. KK
KROPPMargotAngestellte in der Firma Gustav ZeeckKamminerstr. 20(+) seit 09.03.1945 Swinemündezuletzt in der Flüchtlingsmeldestelle bei Swinemünde gesehen, seitdem vermisst
KROPPMetaAngestellte in der Firma Gustav ZeeckKamminerstr. 20(+) seit 09.03.1945 Swinemündezuletzt in der Flüchtlingsmeldestelle bei Swinemünde gesehen, seitdem vermisst
KRÜGERErnaFrl.Promenade 13(+) seit 03.1945vermisst
KRÜGERNNLehrer an der Hilfsschule zu Kolberg(+) seit 05.1945 PosenFeldwebel der Volkssturmkompanie, Kolberg, Mitte 05.1945 wegen Rose ins Lazarett nach Posen gekommen, seitdem vermisst
KRÜGERGustavPostbeamterWallstr. 20+ 03.1945 Kolberggefallen durch Granatsplitter
KRÜGERNNRentnerWallstr. 51, Hinterhaus+ Anf. 04.1945 Kolbergin seiner Wohnung tot aufgefunden
KRÜGER geb. NNNNEhefrau des Lokomotivführers NN KrügerAm Bürgerheim 5+ 03.1945 Kolberggefallen durch Tiefflieger
KRÜGER geb. STABELKIHedwigEhefrau des Kaufmanns Horst KrügerLindenallee 6* 07.08.1918 Kolberg
+ 12.03.1945 Swinemünde
verstorben beim Untergang des Schiffes
KRUMBACHAdolfKaufmann+ 1945 Necknin, Kr. KKim Garten des Bauern NN Marten begraben, Frl. NN Ketelhut hatte den schwer kranken Mann auf einer Karre von Kolberg nach Necknin geschafft
KRUPPJohannesBankierViktoriastr.* 26.09.1898 Benzin, Kr. Stolp
+ 25.10.1948 Blankenmoor, Kr. Heide/Holst.
verstorben an Herzschlag
KÜHNPaul-GerhardPastor i.R.* ca.1865
+ 11.03.1945 Kolberg
verstorben im Keller Wallstr. 10a in Gegenwart von der Lehrerin Frl. NN Butzlaff, konnte nicht mehr bestattet werden
KÜHNNNBesitzers des Hotels „Hohenzollern"Wilhelmstr. 2+ 07.03.1945 Kolberghat sich nach dem Freitod seiner Ehefrau in seinem Hotel vergiftet
KÜHN geb. DÖBLINGMarieEhefrau des Pastors Paul-Gerhard K.* ca.1865
+ 11.03.1945 Kolberg
verstorben im Keller Wallstr. 10a in Gegenwart von der Lehrerin Frl. NN Butzlaff, konnte nicht mehr bestattet werden
KÜHN geb. NNNNEhefrau des Besitzers des Hotels „Hohenzollern"Wilhelmstr. 2+ 05.03.1945 Kolberghat sich gemeinsam mit ihrer Schwester vergiftet, ihr Ehemann verbringt sie in zwei Särgen zur Maikuhle und begräbt sie dort neben seinem Bruder, dem früheren Hotelbesitzer
KULKOWSKIWernerStabsgefreiterI. Pfannschmieden 13* 02.01.1908 Kolberg
(+) seit 03.1945 Mischkolsk/Ungarn
Feldpost-Nr. 21657, letzte Nachricht am 03.1945, seitdem vermisst
KULLMANNNNMajorLuisenstr.+ 1945 Kolbergim Möbelhaus von Germar verstorben, Unglücksfall
KUMMROWIlseFrl.+ 03.1945 Kolbergverstorben an Typhus
KUNDEMarieFrl.Kundenreichstift+ 1945? Greifswald
KUNIGK geb. NNNNWitwe des Arztes Dr. med. KunigkParkstr. 23(+) seit 03.1945vermisst
KUNZNNDr. phil., Oberstudienrat i.RParkstr. 2(+) seit 03.1945vermisst, + 1949 für tot erklärt
KUPPER geb. BILEZOSKEEmmaEhefrauWallstr. 15* Neu-Dollstaedt in Ostpr.
(+) seit 10.03.1945
vermisst
KURTHErnstPersantenstr.+ 03.1945 Kolbergdurch Granatsplitter tödlich verletzt
KURTHGustavGärtnereibesitzer+ 03.1945 Kolbergvon Russen erschlagen, in seinem Garten dicht an der Treptower Chaussee begraben
KÜßNERErnaFrl.Proviantstr.* 23.04.1906 Kulm, Westpr.
+ 03.1945 Kolberg
verhungert
KUTSCHKEEmilBademeister und RettungsschwimmerRoonstr. 5* 26.10.1893 Kolberg
+ 09.1945 bei Minsk
verstorben in einem Lager
KYPKEHedwigFrl.Dreiecksplatz+ 26.03.1945 Lüneburgauf der Flucht in Lüneburg bestattet
LAABSHermannFinanzobersekretärWallstr. 44* ca.1882
(+) seit 03.1945
im Hinterhaus von Granatsplittern getroffen, von seiner Schwester noch ins Lazarett geschafft, seitdem vermisst
LAABSHenriette* Rabuhn, Kr. KK
+ 14./15.03.1945 Kolberg
verstorben im Keller Wallstr. 44, infolge Aufregung und Schreckens des Beschusses
LAABS geb. SCHÖNROCKKäteEhefrau* 05.10.1880
(+) seit 03.1945
vermisst
LABOSCHEWSKIAdolfSchornsteinfegermeisterHans-Benzmann-Str.+ 13.03.1945 Kolbergals Volkssturmführer am Salzberg bei der Eisenbahnbrücke gefallen, am 15. März gemeinsam mit einem Sanitäter und zwei Kameraden an den Zollhäusern auf dem Salzberg von Volkssturmmann Karl Laabs bestattet
LADWIGKätheHorst-Wessel-Str. 46* 05.03.1928 Kolberg
+ 14.03.1945 Hameln/Weser
kam bei dem Fliegerangriff auf den Bahnhof in Hameln/Weser ums Leben
LADWIGMathildeHorst-Wessel-Str. 46* 09.12.1898 Kolberg
+ 14.03.1945 Hameln/Weser
kam bei dem Fliegerangriff auf den Bahnhof in Hameln/Weser ums Leben
LAMBRECHTHugoMilchverteilerLangenbeckstr. 10* 02.12.1904 Naugard, Kr. KK
(+) seit 18.01.1945 Russland
vermisst
LAMBRECHTKurtStadtoberinspektorLindenallee 31+ 26.04.1945 Daber, Kr. Naugardgefallen
LANGENNFrauSchlieffenstr. 50+ 1945 Kolberg
LANGE geb. BOLDTErnaEhefrauHaberlingplatz+ 1945 Kolberg
LANGHANSElisabethLehrerin i.R.zuletzt Kolberg (bei der Mutter)+ 12.03.1945 Swinemündeverstorben auf der Flucht beim Luftangriff auf Swinemüde
LANGHANSNNPfarrfrau+ 12.03.1945 Swinemünde
LANGNERRobertTischlermeister, Sohn von Paul L.Greifswalder Weg 34* 01.12.1891 Düsseldorf
(+) seit 03.1945 Kolberg
als Volkssturmmann in Kolberg vermisst
LANGNERPaul* 08.09.1920 Kolberg
+ 20.04.1942 im Donezgebiet
auf Feindflug abgeschossen
LASKOWSKINNMutter+ 03.1945 KolbergFreitod, gemeinsam mit Sohn NN Laskowski
LASSAHNGustavPastor i.R.Haberlingplatz 18* 06.02.1863 Baumgarten, Kr. Dramburg
+ 22.10.1945 Syke
LEDEBUHREmilHauswartRiemannstr. 7* 14.07.1883
+ 10.12.1945 Löningen/Oldenburg
LEDEBUHRNNBriefträger+ 1945 Kolberg
LEDEBUHR geb. EWALDUlrikeEhefrauDomstr. 28/29* ca.1853 Lustebuhr, Kr. KK
+ 09.03.1945 Kolberg
bestattet im Garten der Damen Stiftes in der Klosterstr. neben der Garnisonskirche Domstr. 32
LEDEBUHR geb. SCHMIDTKEMarieSchwiegermutter des + Mittelschul-Konrektors NN KoglinWallstr. 28* 30.12.1855 Bützow/Meckl.
+ 18.03.1945 Ueckermünde
verstorbenim Krankenhaus Ückermünde
LEHMANN geb. NNNNEhefrau des Fahrradhändlers Ernst LehmannMoltkestr. 5+ 1945 Kolberg
LEMKE geb. GAULKEUlrikeEhefrauStrandstr. 14* 23.07.1877 Wobrow, Kr. KK
+ 18.03.1945 Domen bei Kriewitz/Meckl.
LEMKE geb. NNNNWitwe des Lehrers NN L., früher in ZerninKaiserplatz 20* ca.1865
+ 03.1945 Kolberg
dort im Keller umgekommen
LENTZSCHNNstädtischer BeamterI. Pfannschmieden 3+ 1945 Belgard/Pomm.[Anm.: lebt lt. Nachtrag]
LESSErichLeutnant beim MGK Ersatz- und Ausbildungsbtl. 94, Blücherkaserne, RostockHorst-Wessel-Str. 6* 05.02.1913 Degow, Kr.KK
(+) seit 12.04.1945
vermisst
LETTOWWalterOberfeldwebel, einziger Sohn des Ehepaars Emma und Gustav L.+ 29.04.1945 bei Düren, Kr. Sinsheimbestattet auf dem Heldenfriedhof in Düren, Kr. Sinsheim in Baden
LETTOW geb. HARTWIGEmmaEhefrau von Gustav L., Mutter von Walter L., Fußpflege- und SanitärgeschäftKöslinerstr. 9+ 02.04.1945 Kolbergverstorben im alten Krankenhaus
LEUMaxDesinfektor vom städtischen Krankenhaus+ 03.1945 Kolbergschwer verwundet verstorben
LEWINJohannesMeister in der Garnisonbäckerei Stettiner Str.Bromberger Str. 29* 27.07.1893 Kolberg
+ 05.07.1945 Kolberg
März nach Berlin geflohen, 30.06.1945 nach Kolberg zurück, dort verstorben und auf Friedhof Karlsberg begraben
LINDENAnnaFrauMarkt 12* ca.1862
(+) seit 03.1945
vermisst
LINDNER geb. NNNNEhefrau des Zollrats NN Lindner+ 05.1945 Groß Jestin, Kr. KKverstorben auf der Flucht
LIPKE geb. NNNNEhefrau des Schuhmachermeisters NN LinkeBahnstr. 3+ 1945verstorben auf der Flucht
LIPSKIAnnaOberschullehrerinDreiecksplatz* ca.1863
(+) seit 03.1945
vermisst
LOCKENFITZNNFrau+ 1945 Kolberg
LOERKEKurtstädtischer Gasmeister, Hauptmann d. R.Tauroggenstr. 3* 28.07.1901 Brachin, Kr. Schwetz/Westpr.
+ 04.05.1945 St. Pauls/Italien
gefallen
LÖFFELBEINArthurObergerichtsvollzieherDelihaus* ca.1876
+ 28.04.1943 Burth/Vorpomm.
verstorben an Schlaganfall
LÖFFELBEIN geb. LÜCKElfriedeEhefrau des Obergerichtsvollziehers Arthur L.+ 1947
LÖFFELHEINNNFrau+ 1945? Barth
LORENZWilliSchaarschmidtstr. 10* 02.03.1944 Kolberg
+ 11.04.1945 Neuwegersleben bei Oschersleben
LORENZAugustFischerstr. 2+ Groß-Jestin
LUBENOW geb. NNNNEhefrau des Superintendenten NN Lubenow+ 1945 Kolberg
LÜBKEErnstAltsitzerKamminerstr. 9, später Erdmannshof* 24.01.1872 Zernin, Kr. KK
+ 21.04.1945 Kolberg
verstorben an Typhus, bestattet im Erdbegräbnis auf dem Karlsberger Friedhof neben seiner Ehefrau
LÜBKEMaxGeneralagent der AlliancePreußenplatz+ 14.03.1945 Kolbergals Unterfeldwebel gefallen
LUCHSAnnelieseVerkäuferin Firma Schuck+ 04.1945 Celleverstorben an Diphtherie
LÜDECKENNWallstr.+ 05.1945 Kolberg
LÜDTKEReinhardtKaufmannDünenstr. 1* 04.04.1870 Neurese, Kr. KK
+ 01.12.1949 Schenkenhorst bei Gardelegen
LÜDTKEKarlLandwirt, dann RentnerKamminerstr. 5* 17.10.1850 Eberstein, Kr. Naugard
(+) seit 10.03.1945
erschien am 10. März mit vier anderen alten Kolbergern im Alter von 78-95 Jahren in der Schillkaserne, um sich Lebensmittel zu holen, seitdem vermisst
LÜDTKEErnstMittelschullehrer i.R.Riemannstr. 1* 24.05.1872 Crampitz, Kr. Bublitz
+ 13.08.1950 Bad Lauchstädt/Thür.
LÜDTKEHermannStellmachermeisterBörsenstr.* 25.02.1868 Langenhagen, Kr. Greifenberg
+ 1949 Löningen/Oldenburg
LÜDTKEHansStadtoberinspektor* 27.02.1905 Kolberg
+ 25.12.1948 Rendsburg/Holst.
LÜDTKEOttoPersantenstr. 8+ 03.1945 Kolberg
LÜDTKENNDr. jur., RechtsanwaltKaiserplatz+ 06.09.1948 Lütjenburg/Ostholstein
LÜDTKEHansSohn des Stellmachermeisters Hermann L.+ 1949 Löningen/Oldenburg
LÜDTKENNFrauKurt-Neubauer-Str.+ 20.10.1945 Kolberg
LÜDTKENNFrl.Ramlerstr. 2+ 22.06.1949 Helminghausen, Hochsauerlandkr.
LÜDTKEElisabethBüroangestellte in der KreissparkassePark-/Ecke Moltkestr.+ Sommer 1952 Wernigerode
LÜDTKE geb. NNElseEhefrauWallstr.+ 16.07.1949 Nordhom, Kr. Bentheim (Tannenlager)
LÜDTKE geb. NNNNEhefrau des Glasermeisters NN LüdtkeMarienstr.+ 1945? Büssow
LÜDTKE geb. NNNNEhefrau des Arbeiters August L.Artilleriestr.+ Ende 01.1946 Kolberg (Treptower Chaussee)
LUDWIGCarlKaufmann, seit 01.07.1914 Besitzer der Firma Aug. SemmelBörsenstr. 31* 26.08.1859 Reichenau in Schlesien
+ ca.15.03.1945 Kolberg
im Juli 45 im Luftschutzkeller seines Hauses vom Kraftfahrer der Firma, Aug. Kummerow, gefunden, ohne jede Verletzung auf einem Ruhebett, beigesetzt in einem Massengrab in der Maikuhle
LUDWIGNNFrauKaiserplatz 9+ 1945 Kolberger Deep
LUKOWSKIMaxRiemannstr.+ 03.1945 Kolberg
LUNBERGHeinzMoltkestr. 10* 13.11.1922 Kolberg
(+) seit 04.05.1945 vor Dänemark
als Marine-Hauptgefreiter mit dem Kanonenboot I vor der dänischen Küste gesunken, seitdem vermisst
LUNOWEmilGärtner in der StadtgärtnereiMarienstr. 10* 15.03.1894 Köslin
+ 29.06.1945 Minsk
EK II und I von 1914/18, verschleppt nach Russland, verstorben im Waldlager Minsk
LUNOWHeinzGärtner, Sohn des Gärtners Emil L. u. seiner Ehefrau Anna geb. Schwerdtfeger* 28.03.1921 Kolberg
+ 11.11.1944 auf See
als Funkermaat mit einem U-Boot im Kanal untergegangen
LÜPKE sen.NNAckerbürger+ Kolberg
LÜSCH geb. MÜNSTERCharlotteEhefrau des Holzhändlers NN LüschStettinerstr.+ 05.1945 Alt Bork, Kr. KKverstorben an Typhus
LUTHERHansArchitekt* 18.11.1903 Kolberg
+ 24.06.1944 Berlin
gefallen bei einem Luftangriff
MAACKWilhelmHotelbesitzer „Kaiserhof"* Wismar
+ 25.06.1952 Rendsburg/Holst.
MAAGERAugust-WilhelmNikolaistr. 6+ 1945verstorben in einem Lager
MAAGER geb. NNWallyEhefrauRoonstr. 11* ca.1860
+ 03.1945 Kolberg
Anfang März auf der Flucht in Kaufmanns Strandhotel zusammengebrochen, verstorben und am Hafen begraben
MAASSLotteTochter des Schneidermeisters Reinhold M.Lindenallee+ 1945verstorben an Typhus
MAASSUlrichHorst-Wessel-Str. 16* 02.10.1944 Kolberg
+ 16.04.1945 Timmendorfer Strand
MAASSKlausHorst-Wessel-Str. 36* 05.02.1938 Kolberg
+ 14.04.1945 Oppendorfer Mühle bei Kiel
MAASSWilliObersteuermann* 14.03.1917 Kolberg
+ 21.03.1945 Kolberg
in Kolberg schwer verwundet, verstorben im Korps-Feldlazarett
MAASSWilhelmSeefahrer bei der Handelsmarine, Bruder von Ernst und Karl M.* 15.04.1921 Kolberg
(+) seit Frühj.1945
vermisst
MAASSPaulReichsbahn-ZugschaffnerHorst-Wessel-Str. 42* 18.06.1886 Neu Quetzin, Kr. KK
+ 14.04.1946 Preetz/Holst.
MAASSWillySchuhmacherDietrich-Promenade* 20.07.1893 Degow, Kr.KK
+ 05.03.1945 Kolberg
gefallen als Uffz., bestattet auf dem Fliegerhorst
MAASSKarlBruder von Ernst M.* 21.07.1925 Kolberg
+ 24.08.1946 Göppingen
verstorben nach Rückkehr aus amerikanischer Gefangenschaft
MAASSIreneTochter des Baumeisters Siegfried M. und seiner Ehefrau Margarete geb. GötzkeWallstr. 35* 24.10.1943 Kolberg
+ 12.04.1945 Graal-Müritz bei Rostock
verstorben auf der Flucht an Ruhr, Masern, Lungenentzündung
MAASSHorstEisenbahngehlife, Sohn des Reichsbahn-Rangiermeisters Paul M.Gradierstr. 6* 29.05.1924 Kolberg
+ 05.02.1944 vor Preußisch-Friedland, Kr. Schlochau
gefallen als Lt. und Komp.-Führer, dort auch bestattet
MAASSAgateFrl.Riemannstr. 1* 31.05.1873 Degow, Kr.KK
+ 05.11.1947 Ziegelei Ketelshagen/Rügen
verstorben an Schlaganfall, bestattet in Kasnevitz bei Putbus
MAASSErnstlandwirtschaftlicher GehilfeKundenreichstr. 2* 31.10.1913 Kolberg
+ 28.06.1946 Schwerin/Meckl.
verstorben nach Rückkehr aus russischer Gefangenschaft
MAAßHorstDietrich-Promenade im Wohlfahrtsamt(+) seit 03.1945vermisst
MAAßUlrichHorst-Wessel-Str. 36* 02.12.1944 Kolberg
+ 16.04.1945 Timmendorfer Strand
MAAßKlausHorst-Wessel-Str. 36* 05.02.1938 Kolberg
+ 14.04.1945 Oppendorfer Mühle bei Kiel
MAAßFranzlandwirtschaftlicher Gehilfe* 12.05.1909 Kolberg
(+) seit 24.03.1945 Rabuhn
als Zivilist am 24.03.1945 aus Rabuhn verschleppt und seitdem vermisst
MAAßWilliObersteuermann* 14.03.1917 Kolberg
+ 21.03.1945 Kolberg
schwer verwundet im Korp.-Feldlazarett verstorben
MAAßWillySchuhmacherDietrich-Promenade 26* 20.07.1893 Degow, Kr.KK
+ 05.03.1945 Kolberg
als Uffz. in Kolberg gefallen und auf dem Fliegerhorst beerdigt
MAAßPaulPastor em.Riemannstr. 6* 25.04.1871 Degow, Kr.KK
+ 03.1945 Kolberg
aus den Trümmern des Hauses im März als Leiche geborgen
MAAßJohannRentnerStettinerstr. 60* 27.08.1865 Neuendorf, Kr. Naugard
+ 25.04.1945 Görke bei Usedom
Freitod, hat sich erhängt
MAAßLotteTochter des Schneidermeisters Reinhold MaaßLindenallee+ 1945 Kolbergverstorben an Typhus
MACHERTErnstBörsenstr. 10+ 30.03.1945 Kolberg
MAGERNNOberstleutnant bei der PolizeiBrunnenstr.+ 04.1945 bei Landsberg/Warthezum Kolberger Volkssturm eingezogen, im Lager Landsberg verstorben
MAGER verw. BETHGE geb. HORSTMarieWitweAugustastr. 4+ 20.03.1945 Ueckermündeauf der Flucht im Flüchtlingskrankenhaus Ückermünde
MAHNKEBertaDünenstr.18* 18.03.1861
+ 12.04.1945 Ochsenfurt
MAHNKEFranz* 28.02.1884
+ 1945? Kolberg
verstorben im Ortslazarett
MAHNKENNAbteilungsleiter in der Firma Zeeck+ 1945 bei Kielgemeinsam mit Frau und Kind auf der Flucht im Bombenangriff bei Kiel gefallen
MAIERSiegrid* 20.03.1944
(+) seit 03.1945
vermisst
MAINKA geb. LÖHRKEUrselEhefrauMarienstr.* 23.01.1921 Kolberg
+ Ostern 1948
verstorben nach Frühgeburt ihres zweiten Kindes
MAJEWSKIRichardKlempnermeisterParkstr. 19 pt.* 18.04.1854 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
MAJEWSKIBrunoObersteuersekretärBrunnenstr./Ecke I. Pfannschmieden+ nach 03.1945 Schiffdorf, Lkr. Cuxhavenverstorben nach der Flucht
MAJEWSKI geb. HARDTBerthaEhefrau des Klempnermeisters Richard M.Parkstr. 19 pt.* 11.06.1863 Strippow, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
MAKKUSCarl-HugoStud.-Rat i.R., GymnasialprofessorZiegelschanze 20* 20.02.1871 Rabowice, Kr. Schroda
+ 14.09.1950 Schmalkalden
MAKOWICKIKurtSchmiedemeisterKörlinerstr.+ 1945 Kolbergsoll mit seiner Frau verstorben sein, das hinterbliebene Kind ist bei den Großeltern Makowicki
MALLON geb. NNEmmaWitwe des 1942 + Kaufmanns Arthur M., SanitätshausMünderstr. 27+ 10.04.1945 Garrin, Kr. KKverstorben an Typhus
MALLWITZFranzMitarbeiter Fa. HindenbergRiemannstr. 4* 12.11.1876 Alt Quetzin, Kr. KK
+ 18.12.1945 Gammelin bei Hagenow/Meckl.
verstorben an Entkräftung
MALLWITZAnnaSchwester des Fleischermeisters NN Mallwitz+ 04.1945 Husum
MALLWITZNNFleischermeister+ 09.03.1945 Kolbergverstorben an Magenkrebs, gegenüber seinem Hause auf dem Preußenplatz begraben
MALLWITZ geb. NNNNEhefrau des Arbeiters Mallwitzbei Fam. Hindenburg+ 1945 Kolberg o. Groß Jestin, Kr. KK
MALLWITZ geb. SCHULZHeleneEhefrau von Franz M.Riemannstr. 4* 05.09.1877 Degow, Kr.KK
+ 12.04.1945 Groß Jestin, Kr. KK
MANKEHermannKutscher des verst. Baumeisters Karl MoritzDomstr. 56* 10.10.1891
+ 24.06.1949 Lübz/Meckl.
MANKE geb. NNHellaEhefrau des Arbeiters NN M. in der Spedition von MampDünenstr. 56+ 02.05.1945 Klein Grenz/Meckl.mit ihren Töchtern Annemarie und Helga in der Nacht vom 02. Mai in Kl. Grenz in der Koppel von ihrem Bruder erschossen, der Ehemann kam später aus russischer Gefangenschaft zurück
MANKE geb. WILLElsaEhefrau von Hermann M.* 14.10.1891
+ 26.01.1950 Lübz/Meckl.
MANTHEYErna* 18.12.1868
+ 08.08.1945 Kolberg
verstorben infolge Misshandlungen, beerdigt im Garten Zeppelinstr. 11
MANZRichardGeneral-Litzmann-Str.+ 19.09.1949 Usedom
MANZNNFrauGeneral-Litzmann-Str.+ 1945 Binz/Rügenverstorben auf der Flucht
MANZKEHermannBäckermeisterNeustadt 16+ 02.1949 Glahne bei Osnabrück
MARCHMartin(+) seit 17.03.1945von den Russen verschleppt, seitdem vermisst
MARKLINAugustProbennehmerWaldenfelsstr. 11+ 08.01.1951 Stolzenau/Weser
MARONDE geb. GARSKICharlotteEhefrau von Oskar MarondeWallstr. 49+ 04.03.1945 Kolbergdurch Granatsplitter in der Kummertstr. getötet
MARONDE geb. SCHUMANNErnaWitwe des Pfarrers Albert M.Moltkestr. 1* 11.02.1877 Damen, Kr. Belgard
+ 07.11.1945 Bad Oldesloe
verstorben im Krankenhaus wegen Diphtherie, in Sülfeld Kr. Segeberg beerdigt.
MAROTZKE geb. KEMPLinaEhefrau des Lehrers i.R. Johannes M.Ramlerstr. 9 (früher Stöckow)* 04.12.1876 Jastrow, Kr. Deutsch-Krone
+ 30.03.1945 Greifswald
verstorben an Herzschwäche nach Ruhrerkrankung
MARQUARDNNzehnjähriger Knabe* ca.1935
+ 07.03.1945 Kolberg
in der Nacht verwundet und verstorben, vom Vater mit einem Haufen Kartoffelkraut bedeckt
MARQUARDTPaulViktoriastr. 5* 13.07.1881
(+) seit 03.1945
vermisst
MARQUARDTFranzKaufmann und HausbesitzerKummertstr.* ca.1877
+ 1945? Mecklenburg
MARQUARDTNNFärbereibesitzerHaberlingplatz+ 03.1945 Kolbergerlitt auf dem Bahnhof einen Schlaganfall, an dessen Folgen er starb, er ist von Frau Pastor Hinz in dem Garten seines Grundstückes beerdigt
MARQUARDTLudwigSchwiegersohn des 1945 verst. Färbereibesitzers M.+ 29.05.1952 Winsen/Luheverstorben an Herzschlag
MARSWilhelmRentnerMoltkestr. 8+ 31.03.1946 Torgau
MARTENWilhelmMaurer im Baugeschäft Karl MoritzWaldenfelsstr.* 24.10.1880 Kolberg
+ 26.01.1946 Kolberg
verstorben an Lungenentzündung
MARTENHermannZugschaffner i.R.Wallstr. 47* 31.12.1869?
+ 1945? Güstrow/Meckl.
MARTENEmilWeichenwärter i.R.Gradierstr. 21 a* ca.1881
+ 07.08.1952 Bad Oldesloe
MARTENMaxBierverleger, dann Angestellter beim Landratsamt Domstr.+ 03.1945 Kolberg
MARTENNNSchuhmachermeisterBörsenstr. 10+ 03.1945 Kolberg
MARTEN geb. BEUCHLINGMariaEhefrau des Maurers Wilhelm M.Waldenfelsstr.* 24.02.1873 Kolberg
+ 16.11.1944 Kolberg
verstorben an Herzschlag
MARTENS geb. NNBerthaWitwe des Gartendirektors NN Martens+ 09.1945 Groß Jestin, Kr. KKverstorben im Krankenhaus an Typhus, Schwester Margarethe Wellmann war beim Tode von Frau M. zugegen, bestattet von Pastor Heinrich Schmidt, Alt Werder
MARTHDoraBlücherstr.+ 1945 Kolberg[Anm.: lebt lt. Nachtrag]
MARTHNNFrauStettinerstr.+ 1945 Kolberg
MARTSCHRichardOberschullehrer i.R.Wallstr. 17* 10.10.1868 Zimmau, Kr. Wehlau/Ostpr.
+ 16.04.1945 Celle
verstorben an körperlicher Erschöpfung nach infektiösem Darmkatarrh
MARTSCHGustavFischermeisterVogelsang+ 03.1945 Kolbergerschossen
MARTSCHFranzFischermeisterStettinerstr.+ 1945 Kolberg
MARXKarlRentnerSchlieffenstr. 23* ca.1872
+ 15.04.1952 Rendsburg/Holst.
MARXHerthaFrl.Artilleriestr.* ca.1901
+ Herbst 1945 Kolberg ?
verstorben an Typhus
MARXNNHerrArtilleriestr.+ 05.1945 Kolberg
MARX geb. GROSSEMarthaWitwe des Drogisten und späteren Rentiers Emil M.Parkstr.16* 26.12.1861 Neudamm (Neumark)
+ 17.03.1946 Oksböl/Dänemark
verstorben an Altersschwäche
MARX geb. NNNNEhefrauSchlieffenstr. 23* ca.1877
+ 14.04.1947 Rendsburg/Holst.
MARZIN geb. LOUGEARElisabethEhefrau des Kaufmanns Franz MarxKaiserplatz 18* 25.12.1886 Landsberg (Warthe)
+ 04.10.1945 Kölpin, Kr. KK
verstorben an Darmverschluss, bestattet auf dem Friedhof von Kölpin
MASCHKEUlrikeFrauAltdammer Weg 13+ 11.1945 Garrin, Kr. KK
MASKEKurtFriseur, Bruder von Wilhelm M.Schaarschmidtstr. 8* 11.03.1914 Kolberg
+ 16.03.1944 Brest-Litowsk
im Feldlazarett nach Operation eines Lungensteckschusses an Embolie verstorben, bestattet auf dem Soldatenfriedhof in Brest-Litowsk
MASKEWilhelmMaler, Obergefreiter, Bruder von Kurt Maske* 11.08.1911 Kolberg
(+) seit 04.1945 Boden-Winkel
letzte Nachricht Anfang April aus Boden-Winkel an der Frischen Nehrung, seitdem vermisst
MASKELuiseFrl.KösIinerstr. 19* ca.1882
(+) seit 03.1945
vermisst
MASKEFritzVogelsang 8+ 03.1945 Kolbergdurch Beschuss getötet
MASKEErnstArbeiterGradierstr. 4a+ 1945/46 Kolberg
MAßMANNOttoGärtnermeisterBaustr. 5* 10.03.1868 Hamburg
+ 1945? Hof/Saale
verstorben an Herzschwäche
MASSURWilliLok.-FührerOberwallstr. 65* 10.10.1884
+ 01.06.1947 Dresden
MATTHESAugustDr., ehemals Superintendent am St. Mariendom zu Kolberg* ca.1859
+ 08.02.1945 Erfurt
MATTHES geb. NNAnnaEhefrau des Superintendenten August M.* ca.1865
+ 21.02.1947 Erfurt
MATTICKIlseHans-Schemm-Str. 4* 13.07.1926 Kolberg
+ 20.04.1945 Dahlwitz-Hoppegarten
auf der Flucht im RAD-Lager (Reichsarbeitsdienst) 3/301 Düben an der Mulde, Kr. Delitzsch, am Bahnhof Hoppegarten in einem Bunker verschüttet, am 29. Mai gefunden, auf dem Friedhof Dahlwitz bestattet
MEINERSDora+ 30.08.1947 Halberstadt
MEIßNERNNBahnbeamterWallstr. 49(+) seit 03.1945 Kolbergverließ während der Beschießung das Haus, seitdem vermisst, Ehefrau NN Meißner ist in Ückermünde verstorben
MELLENTHINKarlFriseurDünenstr.+ 18.04.1945 Württemberggefallen als Lt.
MELLENTHIN vonErnstGreifenberger Weg 11* 09.04.1869 Bodenhagen, Kr. KK
+ 1945 Kolberg
MENGE geb. BÄHRAnnaWitwe des Reepermeisters Hermann M.Strandstr. 8* 13.10.1860 Kolberg
+ 30.04.1945 Kolberg ?
MERGENTHALERKarinTochter des Bordmechanikers bei der Luftwaffe Philipp M. und seiner Ehefrau Ilse geb. DucherowKummertstr.* 25.11.1942 Kolberg
+ 27.03.1945 Wittenberg bei Potsdam
MERTSCHINGPaulKaufmann* 14.08.1878 Kolberg
+ 09.03.1945 Kolberg
durch Granatsplitter in die Schläfe getötet
MERTSCHING geb. EYRICHPaulaWitwe das Kaufmanns Paul M., Tochter des Lehrers Franz E.* 25.12.1879 Körlin, Kr. KK
+ 21.06.1951 Preetz/Holst.
verstorben an Arterienverkalkung
MEWSVeraTochter von Ernst und Ida M., Schwester von Marianne M.* 18.03.1933 Kolberg
+ 29.10.1945 Kolberg
verstorben an Typhus
MEWSHermannHausmeister der Städtischen Oberschule für Mädchen, Vater von Ernst* 23.03.1877 Kolberg
+ 03.03.1946 Kolberg
verstorben an Typhus
MEWSMarianneTochter von Ernst und Ida M., Schwester von Vera M.* 28.01.1929 Kolberg
+ 18.03.1946 Kolberg
verstorben an Typhus
MEWSNNDirektor der Kreissparkasse Kolberg-Körlin+ 03.1945 Kolbergerschossen
MEWSErnstBeamter der städtischen Sparkasse, Sohn von Hermann M.+ 1945 KolbergTyphus, seine Ehefrau NN Mews und zwei Töchter in Kolberg verstorben [Anm.: Ernst M. lebt lt. Nachtrag]
MEWSLauraSchlieffenstr.+ 1945 Kolberg
MEWS geb. DUBBENAnnaEhefrauRoonstr. 1+ 22.08.1954 Löningen/Oldenburgbestattet auf dem dortigen ev. Friedhof
MEWS geb. GRÜTZMANNIdaEhefrau des Beamten der Stadtsparkasse zu Kolberg Ernst M., Schwiegertochter von Hermann M.Haberlingplatz 10* 29.06.1899 Kolberg
+ 21.01.1946 Kolberg
verstorben an Typhus
MEWS geb. NNAugusteEhefrauGradierstr. 4a(+) seit 03.1945vermisst
MEYERKarlTreptower Chaussee* 04.04.1905
+ 1944 Italien
durch Kopfschuss gefallen
MEYERRichardRiemannstr. 4* 05.10.1891
+ 17.04.1945 Riestedt
MEYEROttoKaufmann, ehemaliger Farmbesitzer in Südwest-Afrika, zuletzt mit der Unterbringung von Flüchtlingen bei der Kurverwaltung Kolberg tätig* Zarben, Kr. Greifenberg
+ 24.06.1945 Treptow a.d. Rega
MEYERMinnaMutter von Karl M.+ 03.1945 Kolbergverstorben beim Einmarsch der Russen
MEYERIlseAngestellte der Fa. Zeeck, später im Fliegerhorst, Tochter des Reichsbahnbeamten M., Münde+ Sommer 1949 Mecklenburgnach Erblindung durch Verwundung in einem Blindenheim verstorben
MEYER geb. BAU?HAFRosineEhefrau des Kfm. Otto M.* Bayerbach, Kr. Ohringen/Württbg.
+ 30.04.1945 Kolberg
MEYER verw. BETHGEMarieAugustastr. 4+ 1945verstorben auf der Flucht
MICHELSiegfriedKummertstr. 20* ca.1926
+ 28.04.1945 Rostock
MIELKEWilhelmDachdeckermeisterTreptowerstr. 33* 04.08.1874
+ 13.08.1946 Gaste, Bez. Osnabrück
verstorben bei seinen Töchtern
MIELKE geb. BECKERMargareteEhefrauAltdammer Weg* 28.02.1905
+ 1949 Anklam
verstorben bei ihrer Tochter (Pfarrfrau Hildegard Weigle)
MIELKE geb. NNHeleneEhefrau* 09.11.1872
+ 17.07.1945 Kolberg
verstorben an Entkräftung
MIELKE geb. NNNNEhefrau des Polizeibeamten NN MielkeAltdammer Weg+ 1945 Kolberg
MIERITZNNSchiffermeisterKlosterstr. 27+ 1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
MIERKELeoTreptowerstr. 41(+) seit 03.1945vermisst
MIESCKEHeinzMajor a.D., Sohn des Kaufmanns Karl M. und seiner Ehefrau Eva geb. Richter* 01.04.1912 Kolberg
+ 25.11.1947
mit Auto tödlich verunglückt, Leiche 07.01.1948 im Main gefunden
MIESCKEKarlKaufmann, norweg. KonsulLindenallee 28* 16.01.1880 Kolberg
+ 02.03.1950 Hasloch a. Main
MILECHMathildeFrl.Hucke 23* 28.01.1866 Klaptow, Kr. KK
+ 03.1945 Kolberg
das Haus soll einen Volltreffer erhalten haben, wahrscheinlich dabei umgekommen
MILECHFriedaLeiterin einer Filiale von Kaufmann Beihl, seit 1.5.1943 eigenes Kaufmannsgeschäft in MassowTreptower Chaussee 99+ 1953?von den Russen ausgewiesen 02.03.1945, verstorben an Krebs
MILIUSErnaFrl.Deeper Weg 3a* 01.10.1925 Dargislaff, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
MISCHOttoSchneider in der Firma. G. ZeeckTreptowerstr. 13* 22.06.1897 Klein Rakitt, Kr. Stolp
+ 20.03.1945
verstorben auf der Flucht
MISCHKE geb. NNMarthaEhefrauHorst-Wessel-Str.+ 1948 Lüdinghausen
MISKEHermannI. Pfannschmieden 30(+) seit 03.1945 Kolbergvermist, seine Ehefrau soll unter den Trümmern der Kapelle I. Pfannschmieden 30 gelegen haben
MITTEWalterHeizer Stadtgärtnerei+ 09.01.1948verstorben an Krebs
MITTMANNMarieOberschullehrerin an der Städt. Oberschule für Mädchen zu KolbergRoonstr. 7* 30.09.1867
+ 01.1951 Guben
MIX geb. NNNNEhefrauDomstr.+ Frühj.1947 Kolbergverstorben Vogelsang 16
MOEHRFriedaKonventualin im Fräuleinstift des Klosters* 11.04.1871 Dramburg/Pomm.
+ 05.05.1946 Ivenack/Meckl.
MOEHRKlaraSchwester von Frieda M.* 26.12.1869 Dramburg/Pomm.
+ 22.07.1951 Teltow bei Berlin
verstorben im Altershelm Bethesda
MÖGENBURGAugustSchwerkriegsbeschädigter, Aktenhelfer bei der Stadt KolbergSchlieffenstr. 32+ 03.09.1945 Ludwigslust/Meckl.verstorben im Bethlehemkrankenhaus
MÖLLER geb. SIEBELLMartaEhefrauViktoriastr.+ 28.03.1948 Klixbüll, Kr. Südtondern
MOLZAHNEdeltraudBuchhalterin im Ein- und VerkaufsvereinI. Pfannschmieden 34* 18.07.1922 Kolberg
+ 14.09.1945 Kolberg
verstorben an Typhus
MOLZAHNHugoI. Pfannschmieden 18+ 30.09.1951 Lübeck
MOOSGRUBERNNFrauSteintorstr.+ 1945? Ueckermünde
MOOSGRUBER geb. HENKEKlaraEhefrau des Beamten bei der Stadtsparkasse Kolberg Richard M.Steintorstr.* 27.08.1889 Kolberg
+ 03.1945 Flüchtlingsdampfer „Greif"
unerwartet verstorben, bestattet auf dem Friedhof Ueckermünde
MORITZHugoReg.-Rat, früher auf dem Zollamt Kolberg+ 24.05.1949 Nordhom, Kr. Bentheim
MÜLLERFranzOberzugschaffner i.R.Wallstr. 51* 01.09.1872 Degow, Kr.KK
+ 27.12.1949 Wallenhorst, Kr. Osnabrück
MÜLLERAnnaTochter von Heinrich MüllerDünenstr.* 01.09.1879 Zernin, Kr. KK
+ 09.1945 Kolberg
MÜLLERKurtOptikermeister* 03.03.1909 Wiesdorf
+ 06.03.1945 Kolberg
gefallen
MÜLLERJuliusGerichtssekretär i.R.Wilhelmstr. 14* 12.02.1866 Augenweide bei Tempelburg
+ 23.03.1945 Jessen/Elster
verstorben an Entkräftung, Herzschwäche
MÜLLERKurtZimmermannII. Pfannschmieden 2* 14.11.1914 Kolberg
+ 04.08.1941 bei Pawliki, Smolensk
gefallen als Obergefreiter
MÜLLEROttoZugschaffnerTreptowerstr. 23* 17.10.1878 Dumzin, Kr. KK
+ 17.10.1946 Brunnen in Oldenburg
MÜLLERHeinrichHausbesitzer, Vater von Anna M.Lindenallee 4* 24.04.1859
+ 25.04.1945 Kolberg
MÜLLERNNPastor em.Kummertstr.* ca.1871
+ 20.10.1951
(identisch mit Pastor i.R. Gustav Müller, Börsenstr. 1 ?)
MÜLLERMaxStudienassessorRiemannstr.+ 03.1945 Neustettinals Feldwebel gefallen
MÜLLERAugustLokomotivheizerOberwallstr.+ 04.03.1945 KolbergFreitod, hat sich gemeinsam mit Ehefrau vergiftet
MÜLLERErnstMaurerTreptower Chaussee+ 13.03.1945 Kolbergvon Russen erschossen
MÜLLERFranzSteuerassistentDünenstr. 14+ 15.01.1945 bei Schloßberg/Ostpr.gefallen, als ehem. Angehöriger des I.R.4 1942 zum Kriegsdienst eingezogen
MÜLLERMinnaFrauSchlieffenstr. 43+ 1945 Kolberg
MÜLLERAlbertHändlerVogelsang 1 o. Schlieffenstr. 43+ 23.06.1948 Hollage bei Osnabrück
MÜLLERHeinrichObersteuerinspektor, Buch- und BilanzprüferViktoriastr. 1+ 24.05.1950 Hagenow/Meckl.
MÜLLERLudwigKonrektorLuisenstr.+ 27.03.1945 Kolberg
MÜLLER geb. GAUGERAnnaEhefrauPersantenstr. 7* ca.1885-1890 Groß Pobloth, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
MÜLLER geb. NNNNEhefrauLindenallee+ 01.08.1951 Lübeck
MÜLLER geb. NNNNLehrerwitweGradierstr.+ 03.1945 Kolbergvon einem russischen Kommissar erschossen
MÜLLER geb. NNNNEhefrau des Konrektors Ludwig M.Luisenstr.+ 04.12.1945 Angermünde
MÜLLER geb. SCHULZMetaSchwester von Martha und Emma S.* 23.07.1894 Stolp/Pomm.
+ 23.03.1945 zw. Garrin u. Semmerow, Kr. KK
zusammen mit ihren 2 Schwestern und 7 anderen Frauen auf der Landstraße zw. Garrin u. Semmerow von den Russen erschossen
MÜNCHOWNNTreptower Chaussee+ 1945 Kolbergerschossen
MÜNCHOW vonLeopoldRittmeister a.D., gründete 1897 die „Blau-Weiß-Blaue Union“ in Swinemünde (später „Jungsturm")Waldenfelsstr. 7* 04.03.1884 Lippehne, Lkr. Soldin
+ 02.1945 Budapest/Ungarn
meldete sich bei Ausbruch des 2. WK freiwillig zur Wehrmacht, gefallen als Oberst und letzter Verteidiger des Flugplatzes Budapest
MÜNCHOW vonNNFrauBlücherstr. 7+ 1945 Kolberg
MUNDTLucie+ 03.02.1946
MUSAEUSPaulZiegelschanze 11(+) seit 03.1945vermisst
NAALZMaria ?Jahnstr. 10+ 04.1945 Cloppenburg
NABELSKINNSchneidermeisterII. Pfannschmieden 35+ 1945 Bremen
NABELSKI geb. NNAnnaEhefrau des Schneidermeisters N.II. Pfannschmieden 35+ 10.1949 Hagen/Westf.verstorben an Altersschwäche
NABELSKI geb. NNNNWitweMarienstr.+ Winter 1945 Kolberg
NAGATZKarolaFrl., Klavierlehrerin, Organistin in Dassow/Meckl.Haberlingplatz+ 18.11.1949 Schönberg bei Bremenverstorben an Blutvergiftung nach Verschlucken einer Fischgräte
NAGELOttoFörster i.R.Dünenstr. 16+ 24.04.1946 Rieste, Lkr. Osnabrück
NAGEL geb. DÖBELMartaEhefrauWallstr. 50* 28.08.1885 Falkenburg/Pomm.
+ 09.04.1948 Wilhelmshaven
NASS geb. PUTZKERPaulaEhefrau das Besitzers der Hubertus-Apotheke Erich N.Haberlingplatz 2* 07.10.1892 Wandris, Kr. Liegnitz
+ 21.02.1953 Stade/Niederelbe
NATERFriedrichAngestellter beim WasserstraßenamtParkstr. 16* 06.12.1889 Lachswehr/Westpr.
+ 30.10.1950 Ulzburg/Holst.
NAUMANN geb. NNMarthaEhefrauOberwallstr.+ 12.03.1945 Swinemündegemeinsam mit Tochter Hertha in Swinemünde beim Bombenangriff
NEIGEFINDOttoObersteuerinspektorParkstr. 26+ 19.03.1947 Hagenow/Meckl.verstorben an Lungenentzündung
NEITZKurt+ 08.09.1948
NEITZELFriedrich ErnstLuisenstr.+ 03.1945 Kolberg
NEITZELKarlBezirksschornsteinfegermeister+ 17.05.1945 Engelbostel/Hannover
NEITZEL geb. NNNNEhefrau des Uhrmachermeisters Karl NeitzelSchlieffenstr.+ 03.1945 Vagast bei Stralsundverstorben im Krankenhaus
NEITZEL geb. STAPELLouiseEhefrau* ca.1900
+ 19.01.1954 Löningen/Oldenburg
NEITZKEWilhelmSchneidermeisterMarienstr. 44+ 21.11.1948 Ohrbeck, Lkr. Osnabrück
NELL geb. NNMargaretheWitwe des Oberpostsekretärs Karl N.Verlängerte Börsenstr. 25+ 11.1949 Detmoldverstorben an Schlaganfall
NERLICHArthurAltstadt+ 10.04.1950
NESTArthurSchmiedemeisterWendenstr. 2(+) seit 03.1945vermisst gemeinsam mit Ehefrau NN Nest geb. NN
NEUBAUERNNTreptowerstr.+ 1945 Kolbergblind, verstorben
NEUENFELDTheodorTischler+ 1945 Kolberg ?
NEUENFELDTHorstBruder von Hans N.(+) seit 02.12.1943vermisst, vom Feindflug nicht zurückgekehrt
NEUENFELDTHansSohn des ehem. Militärmusikers beim I.R. 4 Paul N., Bruder von Horst N.+ 25.04.1944 im Ostengefallen durch Kopfschuss
NEUHOFFriedrichBörsenstr. 22+ 10.1945
NEUHOFRudolfGartenstr. 5+ 21.07.1950
NEUHOF geb. NNEmmaEhefrau von Friedrich N.+ 22.11.1946
NEUMANNMarthaOberschullehrerin a.D., Tochter des verst. Gymnasial-Prof. Theodor N. und seiner Ehefrau Katharina geb. KlamannEcke Wall-/Börsenstr.* 14.01.1881 Kolberg
+ 31.03.1947 Töpingen, Kr. Soltau
verstorben an Lungenentzündung, bestattet auf dem Friedhof in Bispingen/Lüneburger Heide
NEUMANNFritzKaufmannWernerstr. 1* 17.02.1896 Kolberg
+ 17.03.1945 Wilhelmshaven
NEUMANNMaxTechnikerWernerstr. 1* 22.06.1889 Kolberg
+ 10.03.1945 Kolberg
gefallen als Volkssturmmann
NEUMANNNNMajor+ 03.1945 Geiglitz, Kr. Regenwaldegemeinsam mit Frau und Tochter Freitod in Geiglitz
NEUMANNMaxPostinspektor a.D.Wallstr. 15+ 23.06.1948 Doberan
NEUMANNPaulKaufmann, KohlenhandlungHaberlingplatz 45+ Anf. 03.1945 Kolberghat sich im Keller seines Hauses gemeinsam mit Ehefrau vergiftet
NEUMANN geb. KRAUSEAntonieEhefrau des Kfm. Paul N.Haberlingplatz 45+ Anf. 03.1945 Kolberghat sich im Keller seines Hauses gemeinsam mit Ehemann vergiftet
NEWIGER geb. KOEPSELMariaEhefrau von Gustav N.* 25.07.1873
+ 27.08.1945 Kolberg
NICKELMaxPostinspektor i.R.Hindenburgstr. 11+ 06.06.1945 Belgard/Pomm.verstorben an Typhus
NICKEL geb. NNAnnaEhefrau des Postinsp. Max N.Hindenburgstr. 11+ 06.06.1945 Belgard/Pomm.verstorben an Typhus
NICZINKI geb. FOXIrmaEhefrau des Leutnants Karl N., Fritzow+ 1947 Kolberg
NIEMANNGerhardSchlosserWallstr. 47* 23.08.1917
+ 19.03.1946 Geesthacht bei Hamburg
verstorben in der Lungenheilstätte
NIEWERT geb. KRÜGERAnnaEhefrauLindenstr. 33* 12.04.1869 Kolberg
+ ca.16.03.1945 Kolberg
am 16./17.03.1945 vor dem Hause des Klempnermeisters NN Dehnel Kaiserplatz tot aufgefunden
NILIUS geb. ERDMANNRuthEhefrau(+) seit 03.1945vermisst
NIMZSiegfriedSohn des Stadtinspektors Otto N. und seiner Ehefrau Hedwig geb. Mews* 12.07.1929 Kolberg
(+) seit 16.03.1945 Kolberg
in Kolberg seiner Mutter durch Polen entrissen und verschleppt, seitdem vermisst
NIMZ geb. GAULAdelheidEhefrauWilhelmstr. 2* 13.12.1868 Klein-Zapplin, Kr. Greifenberg/Pomm.
+ 23.08.1954 Löningen/Oldenburg
NITZMonikaTreptower Chaussee 4* 05.05.1943 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
NITZPaulKummertstr. 7+ 1945 Kolberg
NITZ geb. BREßLERMarthaEhefrauAm Strickertsberg 4* 07.03.1887 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
NITZKE geb. NNNNEhefrau des Kaufmanns Gustav N.Sattlerstr. 7+ 1951 Arnstadt/Thür.
NOFFKEManfredTreptower Chaussee 67* 04.12.1928 Rügenwalde, Kr. Schlawe
+ 17.01.1951 Soderstorf, Lkr. Lüneburg
verstorben an Lungenentzündung und Bronchitis
NÖRENBERGErnaHans-Schemm-Str. 8+ 1945verstorben auf der Flucht
NÖRENBERGBrunoWerkmeisterAm Bürgerheim 4* 28.08.1911 Kolberg
+ 02.10.1944 bei Zaparoschje/Ukraine
gefallen als Oberfeldwebel, Kriegsverdienstkreuz 1. Kl.
NUSCHHedwig* 17.12.1865 Kiel
+ 20.03.1945 Bergen/Rügen
verstorben auf der Flucht, von Belgard/Pomm. aus (Wichernhaus) nach Kolberg gekommen
NUSCHOlgaSchwester von Hedwig N.Dünenstr. 17* 20.06.1869 Flensburg
+ 03.1945 Kolberg
soll im Park beerdigt sein
NÜSKE geb. BEHLINGMargareteEhefrauSchlieffenstr. 11+ 31.07.1945 Northeim/Niedersachsen
OBERAlfredSchlosserlehrling in der Autofirma BorowskiNettelbeckstr. 50* 21.11.1927 Kolberg
+ 29.07.1947 Hamburg
Soldat seit 23.11.1944, nach Rückkehr aus der Gefangenschaft verstorben , Entkräftung
OBST geb. HOLTZElfriedeEhefrauMarkt+ 17.04.1950 Bad Pyrmont
OEFFNERIrma+ 1945 Kolberg
OESTREICH geb. THOMAugusteEhefrauDünenstr. 14+ 30.03.1945 Celle
OHMErichDr. jur. Amtsgerichtsrat, Major d. R.Münderfeld* 04.11.1880 Zedlin, Kr. Greifenberg/Pomm.
+ 21.06.1945 bei Nakel a.d. Netze
verstorben im Lager Potulice
OHM geb. BÜTOWAnnaWitwe des AG.-Rates Dr. jur. Erich O.* 05.06.1878 Vockenhagen, Kr. Greifenberg/Pomm.
+ 04.02.1948 Hannover
OHME geb. NNNNWitwe des Eisenbahn-Werkstätten-Vorstehers NN O.Wallstr. 16+ 26.03.1945 Graal-Müritz bei Rostockverstorben an Entkräftung
OHNESORGEKurtTischlermeisterBaustr. 38* ca.1904
+ 29.05.1952 Neuenhaus
OLLHOFFReinholdSteintorstr. 11+ 11.08.1946 Garrin, Kr. KK
OLLHOFFNNSchneidermeisterTreptowerstr.+ 24.12.1949 Garding, Kr. Nordfriesl.
ORF geb. SCHEUNEMANNHelenebis zu ihrer Heirat 1906 Lehrerin an der Bürgermädchenschule (Nettelbeckschule), Ehefrau des 1940 verst. Gewerbeoberlehrers und Fachschulvorstehers Johann O.Riemannstr. 7* 19.11.1875 Kolberg
+ 19.05.1946 Burgsteinfurt/Westf.
als Evakuierte in Kolberg seit 08.1943, am 12.03.1945 aus Kolberg geflohen
ORGAS sen.EmilMaurerpolierTreptower Chaussee+ 04.1946 Güstrow/Meckl.verstorben auf der Flucht
ORZECHOWSKIJohannVersicherungsbüroKummertstr. 1/Ecke Preußenplatz* 24.02.1875 PoIschendorf, Kr. Sensburg
+ 24.07.1945 Süderneuland bei Norden/Ostfriesl.
verstorben an Bauchspeicheldrüsenkrebs
OSTERMEYERSiegfriedStud.-Assessor, Sohn des Pastors Ernst O. und seiner Ehefrau Hedwig geb. DittmarHeydestr. 1* 10.10.1909 Putzig bei Danzig
+ 15.06.1940 bei Zweibrücken
gefallen als Lt. bei einem Spähtruppunternehmen, mit 11 Kameraden bestattet auf dem Heldenfriedhof Zweibrücken
OSTERMEYERErnstPastor em., Pastor in Degow (Synode Kolberg), dann Pastor i.R. in Kolberg* 27.12.1873 Rossitten/Ostpr.
+ 23.12.1946 Ulsnis/Schleswig
OSTERROHT vonEkkehardSohn des Rittmeisters a.D. Hermann von O. und seiner Ehefrau Hilde geb. PaskeHindenburgstr. 30* 06.09.1923 Goddentow-Lanz, Kr. Lauenburg/Pomm.
+ 26.02.1943 Nagatkino bei Staraja-Russa
gefallen als Fj.-Uffz. beim Füs.-Reg. 27, EK II
OSTERWALDChristophPastor von St. Nikolai in Kolberg* 14.10.1887 Muttrin b. Belgard/Pomm.
+ 07.05.1941 Nancy
verunglückte als Hptm. und Adjutant auf einer Dienstfahrt bei Nancy tödlich, EK II und I v.1914/18 und Spange zum EK II
OSTERWALDHorstBruder von Eberhard O.* 22.07.1917 Kolberg
+ 26.09.1943 Szlitski (Raum Orel)
gefallen als Hptm. und Btl.-Kommandeur im l.R. 532, EK II und I
OSTERWALDEberhardSohn des Stadtinspektors Hermann O. und seiner Ehefrau Elsbeth geb. Manzke* 23.05.1920 Kolberg
+ 17.12.1943 Newel
gefallen als OLt. und Komp.-Chef im Jäger-Btl. I.R. 4, EK II und I
OSTERWALDHassoBruder von Ekkehard O.* 24.10.1918 Zittau
+ 08.12.1942 bei Rossosch (Südarmee)
OLt. u. Flugzeugführer, abgestürzt
OSTERWALDEkkehardSohn des Pastors Christoph O. und seiner Ehefrau Jutta geb. Koerner* 28.12.1920 Rügenwalde, Kr. Schlawe
+ 24.07.1944 bei Ludsen (Nordabschnitt)
gefallen als Oberfähnrich bei den Panzerjägern, EK II, Sturm- und Verwundeten-Abzeichen
OSTWALDRichardTapeziermeister* ca.1883
+ 18.05.1952 Stralsund
Gewerkschaftssekretär, Stadtverordneter, Führer der SPD-Fraktion in Kolberg bis 1933
OSTWALD geb. NNNNWitwe des Tapeziermeisters u. ehem. Stadtrates Richard O.+ 1945 Kolberg
OTTJohannes PaulDr. jur. AmtsgerichtsratHans-Schemm-Str. 2* 29.02.1892 Jamund, Kr. Köslin
+ 05.03.1945 im Kr. Schivelbein
gefallen als Oberstabsrichter, zuletzt auf Truppenübungsplatz Groß-Born, beerdigt in Kasbaum Kr. Schivelbein Försterei
OTTIdaFrl.Altes Krankenhaus+ 1945/46 Kolbergverhungert
OTTGustavSchmiedestr. 37+ 1947 Lübeck
OTT geb. TRAPPMathildebei Bäckermeister NN DucherowTreptowerstr. 22* Altstadt, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
OTT geb. VENZKEMarieEhefrau* ca.1875
+ 03.1945 Kolberg
im Hause Wiihelmstr. 16 verbrannt
OTTENNDr. med. prakt. ArztKummertstr.+ 31.03.1945 Plathe, Kr. Regenwaldeverstorben im Arbeitslager an Ruhr, seine Ehefrau NN Otte hat Freitod begangen, vermutlich vergiftet
OTTERHeinzeinziger Sohn des Friseurmeisters Bruno O. und seiner Ehefrau Anna geb. PukownikHans-Schemm-Str. 9* 26.11.1922 Kolberg
+ 15.10.1941 bei Radiner/Russland
Soldat bei dem 3. I.R. 28, verstorben an seiner Verwundung in der Schlacht bei Radiner/Russland 13.10.1941
OTTOAnnaFrl.Dünenstr. 22+ 1945in einem Lager verstorben an Herzschlag
OTTOHansForstmeisterWaldenfelsstr.* 04.11.1867 Groß Tychow, Kr. Belgard
(+) seit 23.01.1945 bei Driesen
zuletzt auf der Oberförsterei Lubiatfließ, Kr. Driesen, seitdem vermisst
OTTOAlbertPastor i.R., Pastor in Oliva b. Danzig 1894-1933Hans-Schemm-Str. 15* 06.10.1863
+ 10.09.1946 Stade/Niederelbe
OTTOUrsulaTochter des Händlers Emil O. und seiner Ehefrau Gertrud geb. Zemke, Enkelin von Emil O. (geb.1886)Schlieffenstr. 31* 19.07.1944 Kolberg
+ 08.08.1945 Stralsund
verstorben an Ernährungsstörungen
OTTOArnoldSohn des Fotografen Wilhelm O. und seiner Ehefrau Frieda geb. SeiffertParkstr. 9* 21.10.1917 Kolberg
+ 17.07.1941 bei Werjoljani
gefallen als Lt. in einer LG.-Komp. im Nahkampf am Ostufer des Peipussees an der Straße Pieskau-Narwa, die Beförderung zum OLt. erreichte ihn nicht mehr
OTTOEmilEier-, Geflügel-, Wild- und Kartoffelhändler, Schwerkriegsbeschädigter von 1914/18Schlieffenstr. 31* 30.08.1886 Pustar, Kr. KK
+ 26.05.1945 bei Lühmannsdorf
am 12. März mit seiner Frau nach Bergen/Rügen geflüchtet, am 23. Mai von den Russen zu Fuß zurückgeschickt, später im Chausseegraben zw. Greifswald und Anklam nahe Lühmannsdorf infolge Aufregung und Strapazen tot umgefallen, in Lühmannsdorf bestattet
OTTONNHändlerSchlieffenstr.+ 1945 Kolberg
OTTO geb. FRÖMBLINAdeleEhefrau des Forstmeisters Hans O.Waldenfelsstr. 3* 27.07.1873 Höfen, Kr. Monjoi/Eifel
+ 04.12.1946 Warnemünde
OTTO geb. STRELOWFriederikeWitweMünderstr. 25(+) seit 15.03.1945 Bergen/Rügensoll am 15. März Kolberg verlassen haben, zuletzt in Bergen/Rügen gesehen, seitdem vermisst
PAAPEGeorgEisenbahnbeamter i.R.Kummertstr.* 27.09.1870 Körlin, Kr. KK
+ 10.06.1948 Schwege bei Glandorf, Lkr. Osnabrück
PAGELWillyRadiogeschäftHans-Schemm-Str.(+) seit 03.1945verschleppt, seitdem vermisst
PAGELOttoFriseur, Sohn des Vollziehungsbeamten Otto P. und seiner Ehefrau Ottilie geb. PigalowskiKurt-Neubauer-Str. 2* 11.01.1913 Kolberg
(+) seit 02.1945 Stettin
Obergefreiter, EK II, Verwundetenabzeichen, letzter Brief aus Stettin 02.1945, seitdem vermisst
PAGELWilliRadiogeschäftHans-Schemm-Str.+ 03.09.1946 Wittenbergverstorben im Heimkehrerlazarett Wittenberg nach Darmkrebs-Operation
PAGELEwaldBesitzer der Gaststätte Waldenfelsschänke+ 1945 Jugoslawienin jugolawischer Gefangenschaft nach schwerer Verwundung verstorben
PAGELMaxSchneidermeisterDietrich-Promenade+ 1945 Kolberg
PAGEL geb. NNLenchenEhefrau des Gastwirts Ewald P.+ 1945 Kolbergverstorben an Herzschlag
PALM geb. BLOCKAgatheEhefrauDünenstr. 31* 04.06.1874
(+) seit 03.1945
vermisst
PANTKEErwinFriseurDomstr.* 09.04.1914 Kolberg
+ 15.09.1941 bei Smolensk
gefallen
PAPENFUSSKarl+ 13.12.1945 Roikier, Kr. Flensburg
PAPENFUSSWilhelmGreifswalder Weg 2+ Herbst 1945 Kolberg
PAPENFUßHerbertJurist(+) seit 03.1945vermisst
PAPENFUß geb. BERGERHelgaEhefrau des Juristen Herbert P.(+) seit 03.1945vermisst
PAPENFUß geb. MILECHBertaWitwe des 1898 + Gendarmerie-Wachtmeisters Karl P.Hucke 23* 07.12.1867 Klaptow, Kr. KK
+ 03.1945 Kolberg
das Haus soll einen Volltreffer erhalten haben, wahrscheinlich dabei umgekommen
PAPKE geb. HEYMEMarthaEhefrauKörlinerstr. 41* ca.1882
+ 15.07.1951 Strenglin, Kr. Segeberg
PARISHermannWallstr. 19+ 07.1945 Kolberg
PARISNNPolizeibeamterLuisenstr. 11+ 1945 Kolberg
PARPARTWilhelmLokomotivführerKummertstr.+ 04.03.1945 Kolbergdurch Beschuss getötet
PASCHEKERüdigerSohn des Lehrers Johannes P. und seiner Ehefrau Käte geb. Homburg* 17.04.1929 Belgard/Pomm.
+ 02.06.1947 Naugard, Kr. KK
eingezogen 02.1945, verwundet im Kampf um Stralsund, aus russ. Gefangenschaft Richtung Kolberg geflohen, in Naugard von poln. Militär gestellt, dort in poln. Gefangenschaft verstorben und bestattet
PASCHEKEJohannesLehrer an der Hilfsschule in KolbergMalmedystr. 6* 26.07.1903 Glatz/Schlesien
+ 12.02.1943 bei Leningrad
gefallen als OLt. im l.R., EK II und I
PAUDTKE geb. GRÜNWALDAnnaWitwePersantenstr. 16+ 29.01.1953 Sülfeld/Holst.
PAUTKE geb. NNNNWitweArtilleriestr.+ 01.08.1948 Berlin
PAUTZMarieFräuleinBürgerheim* 08.11.1876 Kolberg
+ 14.08.1946 Jever
PEGELOttoFriseurmeisterParkstr. 8(+) seit 03.1945vermisst
PEGEL geb. WOLFMariaEhefrau des Friseurmeisters Otto P.Parkstr. 8(+) seit 03.1945vermisst
PEGLOW geb. GRUNWALDMarthaEhefrauBaustr. 32(+) seit 10.03.1945vermisst
PELZKarlStadtrechner i.R.Friedrichstr. 4* 26.04.1864
+ 12.06.1946 Demmin
PERISHeinzDrogist, Sohn des + Oberstellwerkmeisters a.D. Hermann P. und seiner Ehefrau Therese geb. HeidemannWallstr. 19* 20.07.1914 Kolberg
+ 02.08.1941 bei Korytna, Balta/Russland
PERISHermannOberstellwerkmeisters a.D.Wallstr. 19+ 02.07.1945 Großheide/Ostfrieslandbeerdigt auf dem Friedhof in Arle
PETEREmmaKlosterstr. 7* ca.1889
(+) seit 03.1945
vermisst
PETERNN.FrauMoltkestr.+ 1945 Kolberg
PETER geb. OSTREICHMathildeHausbesitzerinII. Pfannschmieden 1, zuletzt Schlieffenstift(+) seit 03.1945vermisst
PETERSReinholdOberpostschaffner a.D.Mühlenpost 8* 28.03.1872 Ueckermünde
+ 22.08.1945 Kolberg
verstorben an Hunger und Verzweiflung
PETERS geb. BÖTTCHERElseEhefrau des Tischlermeisters Willi PetersBaustr. 6* 11.06.1897 Neurese, Kr. KK
+ 21.05.1945 bei Ziegenort
mittags 13 Uhr lief der Oderkahn auf der Fahrt von Zingst nach Stettin auf eine Mine und sank, etwa 500 Menschen fanden den Tod
PETERS geb. WILLAnnaEhefrau des Oberpostsch. Reinhold P.Mühlenpost 8* 29.10.1872 Sellnow, Kr. KK
+ 22.08.1945 Kolberg
verstorben an Hunger und Verzweiflung
PETERSDORFFranzLehrer in Nehmer 1927-45* 18.05.1888 Marsow, Kr. Naugard
+ zw.19./21.02.1946 Kolberg
von polnischer Miliz verhaftet 09.1945, verstorben im ehem. Amtsgericht zu Kolberg
PETERSENNNFrauParkstr.+ 1945 Kolberg
PFÄLZERErnstBahnstr. 7* ca.1868
(+) seit 03.1945
vermisst
PFÄLZER geb. NNAnnelieseEhefrau des Ernst P.Bahnstr. 7* ca.1870
(+) seit 03.1945
vermisst
PICKELHermannBesitzer von „Pickels Festsälen"Strandstr. 15+ 1948 Celleverstorben an Herzschlag
PIEKAREK geb. HEISEIlseEhefrau des Berufssoldaten bei der Luftwaffe Willi P.Börsenstr. 38* 15.10.1918 Kolberg
+ 26.03.1945 Spie, Kr. KK
verstorben an Tbc, Entkräftung
PINSKE geb. NNNNEhefrau+ Anf. 04.1948
PIOTTER geb. BÖNINGMarieWitwe des Lehrers Emil P.II. Pfannschmieden 2* ca.1869
+ 24.05.1952 Wuppertal-Elberfeld
PIPER geb. SCHWERDTFEGERHeleneWitwe des Telegraphen-Inspektors Carl P.Wallstr. 20* 24.10.1875 Degow, Kr.KK
+ 07.05.1945 Neuruppin
verstorben auf der Flucht
PIRRWITZNNMühlenpost 1+ 1945? Kolberg
PITTELKOWHorstSohn des verst. Steuerassistenten Ernst P. und seiner Ehefrau Klara geb. FranzMoltkestr.* 29.10.1913 Kolberg
+ 24.01.1945 bei Kulm/Weichsel
ObstLt. im Kolberger I.R. 4, Inf.-Sturmabzeichen, EK II und I, Deutsches Kreuz in Gold, gefallen bei Kulmsee, bestattet bei Kulm/Weichsel
PIWITZHeinzFriedrichsufer+ 17.03.1945 bei Semmerow, Kr. KKam Landweg nach Semmerow von Polen erschossen
PLAMANNAlbertInh. des Familienheims BuschLindenallee 1* 10.07.1864 Kolberg
(+) seit 03./04.03.1945 bei Henkenhagen
am 03. oder 04. März nach Henkenhagen gefahren, seitdem vermisst
PLAMANN geb. BUSCHEmilieEhefrau von Albert P.* 14.02.1864 Kolberg
(+) seit 14.03.1945 Kolberg
blieb krank im Haus zurück, um auf ihren Sohn zu warten, als die Frau ihres Neffen Paul Busch 14.03.1943 auf die Flucht ging, seitdem vermisst
PLATHWilliRöderstr. 17+ 26.01.1950 Lübeck
PLATZERPhilippBankdirektorViktoriastr. 17* 19.04.1864 Varchmin, Kr. Köslin
+ 05.04.1945 Westermoordorf, Kr. Norden
verstorben an Erschöpfung, bestattet Berumerfehn Kr. Norden
PLATZER geb. SOCKOLDAnnaWitwe des Baumeisters Johannes PlatzerI. Pfannschmieden 30* 29.03.1864 Kolberg
+ nach 15.03.1945 Kolberg
am 15. März noch in ihrer Wohnung gesehen, vermutlich wenig später unter den Trümmern des Hauses verschüttet
PLEINESKurtDr. phil., Direkter der Kolberger Handels- und BerufsschuleRamlerstr. 2* 24.07.1898
(+) seit Frühj.1944 bei Woronesch/Russland
zuletzt Hptm. und Btl.-Kommandeur bei Woronesch/Russland, vermisst seit den dortigen schweren Rückzugsgefechten
PLOTTERNNLehrerPfannschmieden(+) seit 03.1945vermisst, ebenso seine Familie
POBLOTH geb. NNElsaEhefrauDünenstr. 5+ 22.06.1952 Sülze, Kr. Celleverstorben an Herzwassersucht
POHL geb. MÜLLERHildegardEhefrau* 06.01.1890
+ 24.08.1949 Neustrelitz/Meckl.
POHLMANNHans-RudolfNeumarkstr. 4* 13.05.1927 Kolberg
+ 31.12.1945 Estland
Typhus, verstorben in russischer Gefangenschaft im Lager Walk in Estland
POLLEXJuliusFischräuchereibesitzerVogelsang* 15.02.1905
+ 14.01.1953 Wallenhorst, Kr. Osnabrück
verstorben an den Folgen eines Schlaganfalls
POLLEX geb. NNNNEhefrau von Julius P.+ 11.1946 Bad Rothenfelde, Kr. Osnabrück
POMMERENINGErnstOberpostinspektor i.R.Malmedystr. 14* 07.03.1875
+ 07.03.1945 Kolberg
erhängte sich während des Beschusses, bestattet im Garten seines Hauses
PONATHNNFriseurmeisterWernerstr. 3a+ 1945 Kolberg
PONATHNNFrl., Wirtschafterin der Damen von BlankenburgI. Pfannschmieden 25+ 1945 Middelhagen/Rügen
PONATHKatharinaLehrerin an der HilfsschuleZeppelinstr. 15+ 28.04.1948 Eggebek bei Flensburgverstorben an Gehirnschlag
PONTOWNNHerrRamlerstr. 2+ 1945 Löningen/Oldenburg
POPPNNFriseurmeisterParkstr. 8+ 1945?
POPP geb. NNIdaWitwe+ 22.03.1945 Kolberg
POPPEKurtLehrer an der Georgenschule, pommerscher HeimatschriftstellerKurt-Neubauer-Str. 7* 24.12.1874 Kerwitz, Kr. Schlawe
+ 17.06.1946 Bad Nauheim
verstorben an Herzleiden, bestattet in Flensburg
POSSEKELNNMusikerHollebenstr. 10+ 1945 Kolberg
POSTUrsulaHindenburgstr. 23* 01.10.1921
(+) seit 08.03.1945
am 08. März auf der Flucht von Köslin von Russen verschleppt, seitdem vermisst
POTRATZHansZimmermannViktoriastr. 7* 08.04.1900 Kolberg
+ 05.1945 im Raum Klitten/Oberlausitz
gefallen als San.-Feldwebel
POTRATZFranz* 11.02.1911
+ 30.01.1944 im Mittelmeer
Seemannsgrab
POTRATZKarlBauarbeiterWallstr. 56* 28.06.1873 Körlin, Kr. KK
+ 17.03.1945 Ueckermünde
verstorben auf der Flucht
POTRATZWalterSohn des Fischhändlers Erich P. und seiner Ehefrau ElisabethVogelsang 8* 28.07.1908
+ 01.03.1945 Italien
gefallen durch Bauchschuss
POTRATZHeinzSohn von Erich und Anna P.+ 03.1945 Kolbergbei der Verschleppung an Krankheit verstorben, bestattet in der Nähe von Kolberg
POTRATZ geb. FRÄSEAnnaEhefrau von Erich P. (Ende 09.1949 aus russischer Gefangenschaft zurück)+ 03.1945 Kolbergbei der Verschleppung an Krankheit verstorben, bestattet in der Nähe von Kolberg
POTRATZ geb. GUSEHedwigEhefrau von Franz P. (gefallen 1944)+ 08.12.1951verstorben unter Hinterlassung von vier unmündigen Kindern
POTTIN geb. BUKOWSKYBerthaWitwe des Schäfermeisters Wilhelm P.Klara-Müller-Str. 39* 10.04.1863 Groß Beetz, Kr. Rummelsburg
+ 08.02.1946 Hirschburg
PRAETORIUSJürgenjüngster Sohn des + Oberstudiendirektors Dr. NN P. und seiner Ehefrau Marie geb. Gottschalk* 02.06.1925 Kolberg
+ 02.03.1945 bei Dallwehnen/Ostpr.
als Lt. u. Kompanieführer beim Gren.-Rgt. 273 gefallen und auf dem Div.-Friedhof von Compehnen im Samland beerdigt
PRETZELFriedrich-WilhelmStud.-Referendar, Sohn des Rektors Otto P. und seiner Ehetrau Margarethe geb. Grünk* 18.01.1916 Kolberg
+ 01.08.1941 Russland
gefallen als OLt. d.R.
PRETZELWilhelmPersantenstr. 14+ 28.03.1945 Celle
PRETZEL geb. DITTBERNERBertaEhefrau+ 18.01.1947 Uetersen/Holst.
PRETZEL geb. GRÜNKMargaretheEhefrau des Rektors Otto P.Hans-Schemm-Str. 12* 17.05.1884 Natzmersdorf, Kr. Regenwalde
+ 10.09.1950 Wyk auf Föhr
verstorben an Leberatrophie
PRETZEL geb. ZINGLERLuiseEhefrauDomstr. 41* 11.04.1874
+ 13.02.1948 Neermoor bei Leer
PREUSS geb. KEEMSSNNWitwe+ 1949 Berlin
PREYWernerBootsbauer, einziger Sohn des Invaliden-Rentners Gustav P. und seiner Ehefrau Bertha geb. SchultzDünenstr. 1* 14.08.1911 Kolberg
+ 06.01.1945 Kurland
Uffz. im Pi.-Btl. 2 Stettin, Ostmedaille für die Winterschlacht im Osten 1941/42, Sturmabzeichen vom 2. Panzer-Pi.-Btl. 79, gefallen in Kurland,bestattet bei Frauendorf
PREYBrunoZugführerZeppelinstr. 8+ 04.01.1947 Greifswald
PREYNNHerrSchaarschmidtstr.+ 1945 Kolberg
PRIBNOWAlbertfrüher Aufseher des alten Krankenhauses* ca.1872
+ 22.01.1948 Sehlingdorf über Melle
PRIEWEFritzSohn des verst. Lokheizers Ernst P. und seiner Ehefrau Anna geb. BundeHindenburgstr. 30* 31.08.1922 Kolberg
+ 27.07.1944 westl. Ostrowo
gefallen als Gefreiter in der 12. (M.G.) Komp. l.R.4, zur Wehrmacht 08.01.1940, EK II, Nahkampfspange in Silber, Inf.-Sturmabzeichen, Verwundeten-Abzeichen in Gold, Demjansk-Schild, Ostmedaille
PRILLWITZMartha+ Winter 1945 Kolbergverstorben an Entkräftung
PROJAHNNNFrauLangenbeckstr.+ 20.05.1945 Bullenwinkel, Kr. KK
PROJAHN geb. MÜLLERIdaWitwe des Justizsekretärs Max P.Langenbeckstr. 4* 19.12.1867 Höckelheim, Kr. Northeim/Nieders.
+ 20.05.1945 Bullenwinkel, Kr. KK
PUMPAlbertRentnerBürgerheim* ca.1873
+ 09.05.1950 Berlin
Freitod
PUMP geb. MINZBerthaEhefrau des Rentners Albert P.Bürgerheim* ca.1873
+ 09.05.1950 Berlin
Freitod
PUTTKAMER vonNNOberstleutnantRoonstr. 11+ 1945bald nach der Flucht verstorben
PYLHans-JoachimSan.-Depot-Verwalter bei der Organisation TodtTreptower Chaussee 93* 21.01.1920 Kolberg
+ 15.09.1945 Berlin (Tempelhof)
durch Kriegseinwirkung verstorben
PYLHermannSteuersekretär i.R.Treptower Chaussee 93* 27.07.1888 Padderow, Kr. Anklam
(+) seit 28.02.1945 bei der Ordensburg Krössinsee
vermisst als Volkssturmmann
QUADE geb. LAABSLydiaEhefrau* 24.05.1867
+ 29.03.1945 Quakenbrück
RAASCHElisabethFrl.Wilhelmstr. 3* ca.1908 Gervin, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
RAASCH geb. NNNNEhefrauWernerstr.+ 1945 Kolbergverstorben im Krankenhaus
RACKOWHermannRentnerPreußenplatz 3* 06.03.1868 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 1945? Neuenwalde, Kr. Wesermünde
verstorben an Klemmbruch, bestattet Neuenwalde
RACKWITZNNLehrerZiegelschanze 10+ 1945 Kolberg
RADDATZNNFriseurmeisterZiegelschanze+ 03.1945 Schivelbeinwahrscheinlich beim Durchbruchsversuch im Kessel von Schivelbein gefallen
RADDATZErwinLehrer+ 10.01.1945gefallenen als Hptm. und Batl.-Kommandeur
RADDATZ geb. KLUGJohannaWitwe des Lehrers Erwin R.* 22.03.1909 Kolberg
+ 19.02.1951 Hastedt in Rotenburg
RADHÜCHELNNFrau+ 1945? Hamburg
RADMANNMaxSchmiedestr. 37* 12.10.1893
+ 06.1945
verstorben auf dem Transport nach Russland
RADMERErichTel.-SekretärTreptowerstr. 39* 04.09.1893
+ 18.11.1951 Oldenburg
RADMERFriedrichFleischermeisterStettinerstr.+ 03.1945 Kolbergseine Ehefrau NN Radmer von Russen vergewaltigt [Anm.: Friedrich R. lebt lt. Nachtrag]
RADTKEWaltraudtSchwester von Walter R.* 14.09.1929 Kolberg
+ 03.04.1947 Husum
verstorben an Tbc
RADTKEWalterTischler, Sohn des Arbeiters Otto R. und seiner Ehefrau Martha geb. ThiedeDomstr. 34* 23.11.1925 Wusterwitz, Kr. Dramburg
+ 03.08.1947 Tscherepowitz/Russland
Gefreiter, verstorben als Kriegsgefangener
RADTKENNFrau* ca.1853
+ 1945? Waren/Meckl.
RADTKEMarieWallstr. 33+ 03.1945 Malchow/Meckl.verstorben auf der Flucht
RADTKEIdaFrauHans-Schemm-Str. 6+ 1945? Westendorf
RADÜNZHansSohn des Viehhändlers Willi R.Preußenplatz* 06.06.1916
+ 1943 bei Staraja-Russa
gefallen als SS-Obersturmführer
RADÜNZ geb. NNNNLehrerwitweLuisenstr.+ 03.1945 Kolberg
RADUSCHNNRektor der Städtischen Mittelschule Kolberg+ 1945 Greifswaldverstorben an Herzleiden
RAEDERMathiasSchneidermeisterLuisenstr.* ca.1871
+ 25.01.1954 Bad Zwischenahn
RAHNNNPostassistentin+ 03.1945 Kolbergwurde von einem russischen Kommissar erschossen
RAMLOW geb. NNEliseEhefrauKamminerstr. 26(+) seit 05.1945mit Kindern vermisst
RANGE geb. STRUTZErnaEhefrau+ 04.07.1951
RAPPENNPredigerStubbenhagen+ 03.1951
RÄTERWalterKamminerstr. 14+ 14.02.1950
RÄTHER geb. DEMBECKElfriedeEhefrauNettelbeckstr.* 06.11.1919
+ 02.02.1949 Lüneburger Heide
RATUNDEHeinzSohn des Schneidermeisters Emil R. und seiner Ehefrau Marie geb. ReimerLindenstr. 34* 27.10.1922 Kolberg
+ 25.12.1942 Stalingrad
gefallen als Gefreiter, EK II
RATZMANNHelmutDrogist, jüngster Sohn des Lehrers Reinhold R.und seiner Ehefrau Martha, Bruder von Hans R.* 09.03.1912 Kolberg
(+) seit 03.1945 Ungarn
01.1940 zum Wehrdienst eingezogen, Obergfr. im Artl.-Regt. 1711, 711 ID, letzte Nachricht Ende 02.1945, vermisst seit Anfang 03.1945 im Kampfraum Estergom-Tabor-Gran, Brückenkopf in Ungarn, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern
RATZMANNHansDr. phil., Studien-Assessor, ältester Sohn des Lehrers Reinhold R. und seiner Ehefrau Martha, Bruder von Helmut R.* 16.04.1911 Voigtshagen, Kr. Naugard
(+) seit 08.1944 Bessarabien
12.1939 zum Wehrdienst einberufen, Uffz. im Pi.-Btl. 302, Kriegsverdienstkreuz 2. KIasse mit Schwertern, Aug. 44 letzte Nachricht aus dem Kampfraum Dnister-Pruth in Bessarabien, seitdem vermisst
RATZMANN geb. SCHEUNEMANNMarthaEhefrau des Lehrers Reinhold RatzmannRiemannstr. 7* 07.10.1886 Kolberg
+ 30.03.1945 Lesum bei Bremen
RAUCHGünterFahnenjunker-Uffz. im 9. Art.-Lehr-Rgt. (mot.) 4Hakenstr. 3* 22.05.1906 Kolberg
+ 03.1943 zw. Tempelburg u. Polzin
REBLINAnnaFrauSchlieffenstr. 15+ 1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
REBLINHilda+ 30.04.1945 Hannoversch-Mündengefallen
RECKNNKummertstr.+ 1945 Kolberg
RECKOW geb. HILDEBRANDTMariaKriegerwitweBlücherstr. 6* 14.06.1911 Kolberg
+ 06.03.1945 Kolberg
durch Fliegerbeschuss getötet
REDIESEdithHelferin in der Hofapotheke+ 05.1945 KolbergFreitod, hat sich gemeinsam mit ihrer Schwester vergiftet
REDMANNAlbertHakenstr.+ 1946 Groß Jestin, Kr. KK
REEGLERNNLehrerWallstr. 15+ 03.1947 Viernau/Thür.verstorben an Gehirnhautentzündung
REETZEmilPastor em., bis 01.11.1944 stellvertretender Geistlicher an St. Georg in Kolberg, vorher P. in Abtshagen Synode RügenwaldHindenburgstr. 10* 22.09.1867 Grävenhagen, Kr. Naugard
(+) seit 13.03.1945 Kolberg
am 13. März noch in Siloah gesehen, seitdem vermisst
REETZ geb. GROTHMarthaEhefrau des Pastors Emil R.Hindenburgstr. 10* 10.11.1870
(+) seit 13.03.1945 Kolberg
am 13. März noch in Siloah gesehen, seitdem vermisst
REGENBRECHT geb. KRIESELLieschenEhefrauTreptower Chaussee(+) seit 1946 Kolbergvermisst
REGLERWilliFriseurLindenallee 51* 01.03.1913 Kolberg
+ 09.04.1944 Finnland
gefallen als Gefreiter
REHFELDAmandaFrl.Kurt-Neubauer-Str. 2+ 02.1946 Rostock
REIDENBACHRoland-BurkhardSäuglingsheim* 14.10.1944 Schützenau/Ostpr.
(+) seit 03.1945
vermisst
REIMERGünterParkstr. 8* 16.06.1922 Kolberg
+ 28.03.1946 Hamburg
verstorben im Lazarett zu Jesteburg
REIMERAugustAltes Krankenhaus* ca.1890
+ 03.1945 Kolberg
etwas schwachsinnig, von einem russischen Offizier erschossen
REIMERNNBürovorsteher bei Dr. jur. NN MaxKörlinerstr. (bei der Georgen-Fechtner)+ 12.1945 Schwerin/Meckl.verstorben an Arterienverkalkung
REIMERJoachimMünderstr. 21+ 1945 Kolberg
REINKEPaulGärtnerII. Pfannschmieden 13* 13.10.1887 Reselkow, Kr. KK
(+) seit 13.03.1945
vermisst
REINKENNSchmiedemeister, hatte seine Schmiede an der? Kirche+ 1945 Kolberg
REINKE geb. NNElseEhefrauII. Pfannschmieden 14+ 05.1947 Neumünsterverstorben aus Herzeleid über den Verlust ihres Mannes, der auf der Flucht in Stettin im dortigen Flüchtlingslager verschwand
REINSNN.Wirtschafterin bei Malermeister Rubow+ 03.1945 Kolberg
REINSGertrudPrivatlehrerinParkstr. 12a+ 1945 Kolbergvon Frau Pastor Hinz auf dem Maikuhlenfriedhof beerdigt
RENOWITZKI geb. NNNNEhefrau des Prof. NN Renowitzki+ 1945 Kolberg
RETZLAFFEmilTöpfermeister* 01.04.1897
+ 08.09.1946 Löningen/Oldenburg
RETZLAFFKarl-AugustStud. med., Sohn des Gymnasial-Professors i.R. Johannes R. und seiner Ehefrau Hedwig geb. von der LippeHaberlingplatz 40* 21.11.1923 Kolberg
+ 02.12.1943 Kolberg
im Res.-Lazarett als San.-Gefreiter verstorben an Angina
REXILIUSKarlStrandstr. 11* 08.04.1869 Bulgrin, Kr. Belgard
+ 16.10.1946 Lübeck
REXILIUS geb. TOEBEHuldaEhefrau von Karl R.* 02.12.1869 Alt Bork, Kr. KK
+ 18.03.1951 Lübeck
RHINOW geb. UNGERElfriedeEhefrau des Kaufmanns Paul RhinowKaiserplatz 12* 08.07.1885 Cottbus
+ 11.09.1945 Gnoien/Meckl.
verstorben an Diphtherie
RHINOW geb. WOLFFClaraEhefrauKummertstr. 20(+) seit 10.03.1945 Kolbergin der Nacht vom 09./10.03.1945 im Kurheim Kolberg gewesen, dann früh gegen 8 Uhr vermisst
RICHERTHelmutSohn des Buchhändlers Rüdiger R. und seiner Ehefrau Gertrud geb. KerstenSteintorstr. 8* 08.07.1926 Kolberg
(+) seit 04.02.1945
zur Wehrmacht 1943, Lehrgang z. ReserveOA in Thorn Ende 1944, zuletzt Komp.-Meldegänger, am 04.02.1945 von ehem. Mitschüler Hans Jürgen Krupp gesehen, wie er sich in die vorderste Kampflinie tragen ließ, seitdem vermisst
RICHNOW geb. GIPSMarthaWitwe des Kaufmanns Max R.Augustastr. 9* 07.03.1870 Körlin, Kr. KK
+ 21.02.1946 Binz/Rügen
verstorben an Kreislaufschwäche
RICHTER geb. MÜLLERMarieWitwe des Justizrates Dr. jur. R.Kaiserplatz 22* 01.10.1866 Zanow, Kr. Köslin
+ 19.02.1946 Hasloch a. Main
RIEßMANNNNBankbeamter+ 03.1945 Kolberg
RIETZPaul+ 20.02.1946 Kolbergverstorben im ehemaligen Amtsgericht
RISTOWNNLehrerRamlerstr.+ 1945 Kolberg
RITTER geb. WOLLMANNNNEhefrauSteintorstr.+ 08.1949 bei Berlin
RIXNNStettinerstr./Ecke Greifenberger Weg(+) seit 03.1945vermisst gemeinsam mit Ehefrau NN und Tochter Edith R. [Anm.: leben lt. Nachtrag]
RÖBBELINGHans-JoachimObergefreiter* 12.08.1922
+ 10.03.1945 Kolberg
nach Aussagen von Kameraden gegen 16 Uhr nachmittags vor dem Hause Kummertstr. 14 mit blutender Stirnwunde gelegen, wahrscheinlich verblutet
RODEMaxPastor i.R., früher Danzig St. Trinidatis-KirchBörsenstr. 22+ 11.05.1945 Eckernfördeverstorben auf der Flucht
RODIGSiegfriedGeneralmajor a.D.Münderstr. 14* 14.04.1863 Ußmannsdorf, Kr. Horka
+ 10.03.1946 Saalfeld
ROEDTKE geb. HOLFRETERMargareteWitwe des Oberlyzeal-Prof. Robert RoedtkeWilhelmstr. 6, Schaarschmidtstift* 19.03.1870 Richtenberg bei Stralsund
+ 18.03.1945 Kolberg
Freitodversuch in der Persante, im Luftschutzkeller des Hauses der Speditionsfirma Lau verstorben
ROENICHNNOberpostinspektorRoonstr. 6+ 08.1947 Rostock
ROENICH geb. NNIdaEhefrau des Oberpostinspektors R.+ 1945 Rostock
ROGAHNHorstPostanwärter(+) seit 1945? Russlandvermisst
ROGAHNWilhelmKreisausschuss-OberinspektorKaiserplatz 15+ 03.1945 Waren/Meckl.verstorben im Flüchtlingslager
ROGAHN geb. LANGEElseEhefrau des Wilhelm R.Kaiserplatz 15+ 11.1945 Waren/Meckl.verstorben im Flüchtlingslager
ROGASCHMarie LuiseBaustr. 1* ca.1905
+ 04.12.1948 Eberswalde
verstorben durch Unglücksfall (Gasvergiftung)
ROHDE geb. NNElseWitwe des Pfarrers R. aus Kussow bei Elfenbusch+ 24.03.1945 Blasewitz bei Anklamauf der Flucht bei ihrer Tochter Frau Pastor NN Scheunemann geb. Rohde
ROJAHNWalterKreiskommunalkassen-BuchhalterNeumarkstr. 1(+) seit 27.03.1945 Plathevon einer polnischen Kommandantur am 27. März in der Gegend von Plathe gefangen genommen und verschleppt, seitdem vermisst
ROJAHNErnstSchneidermeisterNeumarkstr. 3* 20.08.1874 Bolkow, Kr. Belgard
+ 08.01.1946 Bandelkow bei Plathe
ROJAHN geb. FRANKLuiseEhefrau des Schneidermeisters Ernst R.Neumarkstr. 3* 24.04.1873 Bad Polzin
+ 08.01.1946 Bandelkow bei Plathe
ROLKEHLNNRegierungsbauratHindenburgstr. 26+ 1945 Kolberggefallen
ROMSCHNNPostbeamter i.R.Ziegelschanze 4+ 1945? Celle
RÖNNSPIEßHanniFrl.Börsenstr. 28* 19.10.1909 Gera/R.
+ 19.03.1945 Gehlsheim bei Rostock
verstorben infolge Strapazen auf der Flucht
ROOCKFranzHotelbesitzer, zuletzt Inhaber von „Roocks Bierstuben"Bahnstr.* ca.1880
+ 17.09.1951 Kiel
RÖPKENNLehrerRamlerstr.+ Herbst 1947 Wankendorf, Kr. Plön
ROSCHILD geb. GERTHMinnaSchneiderinVogelsang 7a* ca.1893
+ 06.06.1952 Ilsenburg/Harz
ROSCHLLDWilliLehrer an der Siederland-SchuleBahnstr.+ 1945 Kolberg
ROSENFELDNNFrauGreifswalder Weg+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit Frl. NN Rosenfeld von russischen Soldaten erschossen
ROSENOWOttoObersteuerinspektorHaberlingplatz(+) Krimvermisst auf der Krim als OLt. beim 1. Schützenbatl.
ROSSMANNWaldemarSohn des NN R. und seiner Ehefrau Magdalene R. geb. WachsWallstr. 16* 14.08.1922 Kolberg
(+) seit 06.1944 bei Bobruisk
als Lt. d.R. im Raum von Bobruisk vermisst, Student an der Hochschule für Kunsterziehung in Berlin
ROSSMANNAdolfOberverwaltungssekretär* 20.04.1866 Labehn, Kr. Lauenburg/Pomm.
+ 03.03.1946 Lübtheen/Meckl.
ROSSOWAnnemarieDomstr. 1* 08.11.1943 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
ROSTWillyMalermeisterParkstr. 1* 12.01.1870 Berlin
+ 01.12.1945 Berlin
verstorben an Herzschlag
ROTHENHAGENPaulPolizeimeister i.R.+ 23.02.1951 Holzhausen
ROTHENHAGENHermannMühlenpost 11+ 29.03.1945 Lübz/Meckl.
ROTHMANNFannyOberin des Damenstiftes Klosterstr.+ 03.1945 Kolbergam Hafen vor Besteigen eines Schiffes tot zusammengebrochen
RUBOWOttoMalermeister, Kunstmaler, Lehrer an der Städtischen Berufsschule zu KolbergMoltkestr. 9* 30.01.1866 Kolberg
+ 02.1945 Kolberg
Werke: „Stadt und Festung Colberg" und die Uniformen aller pomm. Rgt. fürs Stettiner Museum, verstorben im Krankenhaus, neben Ehefrau auf dem Maikuhlenfriedhof bestattet von Ehepaar Gobrecht
RUCKLotharSohn des verst. Angestellten der Polizeiverwaltung R. u. seiner Ehefrau OlgaHorst-Wessel-Str.* 10.03.1927 Kolberg
+ 08.05.1945 Sachsen
zur Wehrmacht Ende 01.1945, gefallen auf der Friedrichshainer Flur
RÜCKGeorgKaufmann (Kolonialwaren)Hindenburgstr. 31* 11.09.1889 Salmrohr/Mosel
+ 20.01.1946 Brüssel
Feldwebel bei einem Landesschützen-Btl., EK II und I von 1914/18, kriegsgefangen, im Lazarett verstorben an Herzschwäche
RUDOWWilhelmineHans-Schemm-Str. 10+ 11.1946 Berlin (Charlottenburg)
RUHNOWElisabethFrl.Wallstr. 44* 01.1900
+ 17.03.1945 vor Necknin, Kr. KK
auf der Flucht von einem polnischen Soldaten erschossen
RUHNOW geb. KIRSCHHOFFMarthaWitwe des Lehrers NN RuhnowWallstr. 44* 21.08.1873 Lupowske, Kr. Bütow
(+) seit 03.1945
vermisst
RUMLERLuiseBaustr.+ 26.05.1951 Neustadt/Holst.
RUNGEErnstGymnasial-Professor, Studienrat i.R.Parkstr. 2(+) seit 08.03.1945vermisst
RUNGENNRoßmarkt 10+ 1945 Kolberggemeinsam mit Ehefrau
RUNGENNPhotographMünderstr.+ 1945 Kolberg ?als Volkssturmmann verwundet, im Lazarett verhungert, mit anderer Meldung auf dem Heimwege aus russischer Gefangenschaft in Plauen verstorben
RUSCHWilhelmArbeiterArtilleriestr. 22 (Stettiner Str. 72?)+ 16.03.1947 Osnabrückverstorben an Tbc
RUTZ geb. NNNNEhefrauTreptowerstr.+ 03.1945 Kolbergsoll durch Beschuss getötet sein, ihr Mann NN Rutz verstarb in Groß Jestin an Typhus
RUTZENArnold* 23.03.1927 Karnkewitz bei Zahnow, Kr. Schlawe
(+) seit 02.1945 Kolberg
vermisst, 02.1945 als Grenadier nach Kolberg eingezogen
SAAKKarlBuchhalter in der Anhaltschen Fabrik (Exterikultur) 1897-1945Viktoriastr. 19* 21.09.1882 Kolberg
+ 09.03.1945 Kolberg
im Hausflur durch Granatsplitter am Kopf tödlich getroffen
SABINSKIFriedrichHauptlehrer i.R.* 11.03.1858
+ 23.03.1945 Heringsdorf
SABINSKIEmilDr. med., Sohn des Hauptlehrers Friedrich S. und seiner Ehefrau Ida geb. Schwarz* 23.09.1911
+ 04.03.1946 Apolda/Thür.
verstorben an Tbc (im Felde geholt)
SABINSKI geb. SCHWARZIdaEhefrau des Hauptlehrers Friedrich S.* 08.02.1870
+ 07.04.1945 Lastrup bei Cloppenburg/Oldenb.
SACKEL geb. NNHedwigWitweWallstr. 53* Körlin, Kr. KK
+ 01.06.1946 Doberan
SADLOWSKIMaxHorst-Wessel-Str. 37+ 03.1945 Kolberg
SANDEN vonNNLandwirtZürkow+ 03.1945 Kolberggefallen
SANFTHerthaKonrektorin+ 04.03.1945 Kolberggefallen, Granatsplitter
SASKEROttoVollziehungsbeamter bei der StadtverwaltungWallstr.+ 1945 Kolbergvon Polen halbtot geschlagen und verstorben
SAUER geb. GROßKREUTZMartaEhefrauSeestr. 4+ 12.03.1945 Swinemündeverstorben beim Luftangriff
SCHAALNNDr. med., Facharzt für Chirurgie u. FrauenleidenParkstr. 27+ 06.04.1948 Halle
SCHAFFERKarlAngestellterKrolowstr. 11* 18.08.1901 Brünnow, Kr. Rummelsburg
(+) seit 11.04.1945 Görlitz
Obergefreiter, letzte Nachricht aus Görlitz vom 11.04.1945, seitdem vermisst
SCHALLOCKPeterBruder von Karin S.* ca.1939
+ 20.11.1945 Ludwigslust/Meckl.
verstorben an Typhus
SCHALLOCKKarinTochter des Hans S. und seiner Ehefrau Margarete geb. Bugs* ca.1941
+ 28.10.1945 Ludwigslust/Meckl.
verstorben an Typhus und Nasendiphtherie
SCHALLOCKHans+ 10.1943 an der Ostfrontgefallen
SCHALLOCK geb. BUGSMargareteEhefrau von Hans S., Tochter des Kaufmanns Berthold B.zuletzt Posen* 29.05.1914
+ 10.11.1945 LudwigsIust/Meckl.
verstorben an Typhus auf der Flucht
SCHAMIDATUSNNBootsverleihPersantenstr.+ 03.1945 Kolbergverstorben nd am Hause beerdigt
SCHARFENBERG geb. MEINENMarthaEhefrauWilhelmstr. 12* 05.12.1877
+ 13.10.1951 Bornhöved/Holst.
SCHARMACHFranzStargarder Weg 9* ca.1864
+ 14.04.1945 Klein Jestin
SCHARMACH geb. NNAugusteEhefrau von Franz S.* ca.1864
+ 29.11.1946 Swinemünde
verstorben an Altersschwäche
SCHEELAlfredDrogeriebesitzerFriedrichstr. 2(+) seit 1945von den Russen verschleppt, seitdem vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
SCHEELAlbertStadtbaumeister i.R.Friedrichstr. 2* ca.1856
+ 13.03.1945
auf der Flucht in Demmin/Pomm. beerdigt
SCHEIBENNFrl.Bromberger Str. 37+ 1945 Kolberg
SCHEIBEKäteHollebenstr. 9+ 1946 Kolbergverstorben an Typhus
SCHEIDTMaxMalermeisterBaustr. 48* ca.1882
+ 21.08.1948 Rottum, Kr. Lingen/Niedersachsen
SCHEIDT geb. NNAugusteEhefrau des Malermeisters Max Sch.+ 22.03.1945 Rottum, Kr. Lingen/Niedersachsenverstorben an allgemeiner Entkräftung
SCHEILNNFrauParkstr. 20+ 1945? Schwerin/Meckl.
SCHEIWEHans-JoachimSohn des Vermessungs-Oberinspektors Erich S. u. seiner Ehefrau Alma geb. NehringNettelbeckstr. 8* 10.06.1932 Kolberg
+ 20.07.1948 Reichensachsen, Kr. Eschwege
verstorben an Hirnhautentzündung
SCHEIWEOttoKöslinerstr. 23* 13.03.1891 Zwilipp, Kr. KK
+ 29.04.1952 Rostock
verstorben nach Magenoperation
SCHEIWEConradGrundstücksmaklerKummertstr. 30* 23.09.1887 Woldisch-Tychow, Kr. Belgard
+ 15.08.1945 Rostock
SCHEIWEDietmarSchüler, Sohn des Vermessungsoberinspektors Erich Sch. und seiner Ehefrau Alma Sch. geb. NehringNettelbeckstr. 8* 27.05.1927 Kolberg
+ 25.01.1945 bei Krzyzowniki-Gowarzewo pow Sroda/Polen
gefallen als Soldat
SCHEIWEErnaFrauTreptowerstr. 13+ 03.1945 hinter Plathe, Kr. Regenwaldevon den Russen zum Kühetreiben mitgenommen und kurz hinter Plate, in Gegenwart einer anderen Kolbergerin, von einem Russen erschossen
SCHEIWENNSarggeschäftSchlieffenstr.+ 1945 Kolberg
SCHEIWE geb. BAHRErnaEhefrau von Conrad S.* 30.01.1888 Woldisch-Tychow, Kr. Belgard
+ 27.11.1951 Ueckermünde
verstorben am Nervenzusammenbruch
SCHEIWE geb. GRIESBACHAnnaEhefrauRoonstr. 7* 25.09.1865 Redlin, Kr. Belgard
+ 18.03.1945 Köthen/Anhalt
verstorben auf der Flucht am Herzschlag
SCHENDERLEINHermannLehrer i.R.Kaiserplatz 19* 18.10.1857 Gr. Altenhagen, Kr. Osterode
(+) seit 15.03.1945 Belgard
wurde am 15. März mit anderen Bewohnern eines Hotels von Russen herausgetrieben und auf der Straße nach Belgard ihrem Schicksal überlassen, seitdem vermisst
SCHENDERLEIN geb. DRAWEAugusteEhefrau des Lehrers Hermann Sch.Kaiserplatz 19* 13.10.1866 Neuhof, Kr. Graudenz
(+) seit 15.03.1945 Belgard
wurde am 15. März mit anderen Bewohnern eines Hotels von Russen herausgetrieben und auf der Straße nach Belgard ihrem Schicksal überlassen, seitdem vermisst
SCHENK geb. SCHEELMargareteEhefrauKamminerstr. 7* 16.06.1900
+ 19.05.1947 Kolberg
von Polen erschlagen
SCHERBARTH geb. NNNNEhefrauGradierstr. 21a+ 08.1945 Kolbergverstorben an Typhus
SCHERDINAlbertInvalideSchlieffenstr. 47* 09.02.1874 Zernin, Kr. KK
+ 29.07.1947 Mülheim a.d. Ruhr
verstorben an Altersschwäche
SCHERRENSLudwigBüroangestellterKummertstr. 18* 21.01.1876 Morsel in Belgien
+ 22.03.1945 Dierkow bei Rostock
verstorben auf der Flucht
SCHETTERTNNEhemannSternschloss+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit Ehefrau NN Sch. geb. NN und Tochter NN Sch. wegen Weigerung, die Wohnung zu verlassen, von Russen erschossen
SCHEUNEMANNHedwigFrl., Schwester von Albert S.Steintorstr. 11* 05.02.1869 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 07.05.1946 Göhren/Rügen
verstorben vor Hunger und Heimweh
SCHEUNEMANNAlbertledig, Baumeister und MöbelfabrikantSteintorstr. 11* 07.11.1871 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 11.09.1948 Teichmühle, Kr. Northeim
SCHEUNEMANNPaulUhrmachermeister u. Optiker, Bruder von Albert u. Hedwig S.Viktoriastr.19* 22.09.1867 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 01.04.1951 Berlin (Rudow)
SCHEUNEMANNEmilFleischermeister i.R.Heydestr. 2* 23.07.1870
(+) seit 05.1945
vermisst
SCHEUNEMANNNNFleischermeisterOberwallstr.+ 03.1945 Kolberggefallen, Granatsplitter
SCHEUNEMANNNNLehrerin a.D., älteste Tochter des verst. Lehrers S.Luisenstr. 8+ 1945 Holstein
SCHEUNEMANNEliseLehrerin i.R.Luisenstr. 3+ 23.04.1945 Berlinwährend eines Luftangriffs auf Berlin verstorben
SCHEUNEMANN geb. NNNNEhefrauDreiecksplatz+ 03.1945 Binz/Rügenverstorben auf der Flucht
SCHEUNEMANN geb. NNNNEhefrauStargarder Weg+ 1947 Kolbergverstorben an Entkräftung
SCHEUNEMANN geb. NNNNEhefrauWallstr. 20+ Anf. 03.1945 Kolbergim Hausgarten bestattet
SCHEUNEMANN geb. TIMMAnnaEhefrau des Fleischermeisters Emil Sch.Heydestr. 2* 08.03.1873 Kirchhagen, Kr. Greifenberg
(+) seit 05.1945
vermisst
SCHIEFERDECKERKarlStud.-Rat i.R., Sohn des Gymnasial-Oberlehrers S.Hans-Schemm-Str.* 25.05.1883 Kolberg
+ 11.1949
SCHIEL geb. BONGCharlotteEhefrau+ 1945in einem Lager verhungert
SCHILDWACHOttoOberzollsekretär, Leutnant d.R.zuletzt Stettin, Lessingstr. 9* 13.09.1838 Schwedt, Kr. KK
+ 11.11.1945 St. Médard en Jalles
EK II und I, Inh. des Türkischen Halbmondes, Treuedienstabz. für 12 und 25jähr. Dienstzeit, Verwundetenabz., am 05.01.1941 für Reichszollverwaltung zum Zollgrenzschutz Frankreich, am 11.08.1944 in franz. Gefangenschaft, verstorben an Entkräftung, bestattet auf dem Militärfriedhof St. Médard en Jalles (Grab 962)
SCHILLINGNNFrauBörsenstr.+ Herbst 1945 Kolberg ?
SCHILTERFranzLehrer i.R.General-Litzmann-Str.* 14.04.1855 Klötzin, Kr. Schivelbein
+ 14.03.1945 Kolberg
verstorben an Herzschwäche, im Garten hinter Hoffmanns Gaststätte in der Hafenstraße von seinem Sohn Siegfried Schilter beerdigt
SCHLAGEIdaFrl., Schwägerin des Hausmeisters NN Mews der Städtischen Oberschule für Mädchen* 11.03.1881 Kolberg
+ 20.03.1945 Nessin, Kr. KK
verstorben auf der Flucht, Herzschwäche
SCHLAGEOttoLandwirtStettinerstr.+ 1945 Kolberg
SCHLAWINNN.Frl.Siloah+ 1945 Kolbergist erschossen worden
SCHLEINITZ vonGustavFreiherr, kaufmännischer VolontärHermann-Göring-Str. 5* 14.12.1917 Berlin
+ 16.08.1944 bei Marseille
gefallen als Stabsgefreiter bei der schweren Artillerie
SCHLIEBENRolf-DieterSohn des Holzbildhauers NN SchliebenMünderstr.(+) seit 12.03.1945 Swinemündeseit dem Fliegerangriff auf Swinemünde am 12.03.1945 seiner Mutter abhanden gekommen, seitdem vermisst
SCHLIEBENRalf-DieterSohn des Holzbildhauers Hans S., Enkel von Marie S.Langemarckstr. 2* 22.05.1938
(+) seit 12.03.1945 Swinemünde
vermisst
SCHLIEBEN geb. NNMarieWitweLefersstr. (Villa Agnes)* 28.06.1869
(+) seit 17.03.1945 Kolberg
vermisst
SCHLIETERNNFrl.Börsenstr.+ 1946 Nortorf/Holst.
SCHLÜCKERAnnaFrl.Baustr.+ 03.1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
SCHMADERER geb. RADESHildaEhefrauKummertstr. 3(+) seit 03.1945vermisst [Anm.: lebt lt. Nachtrag]
SCHMAHLNNEhemann+ 1945 Binz/Rügen
SCHMAHL geb. NNNNEhefrau des NN Sch.+ 1945 Ueckermünde
SCHMAKOWSKINNOberstleutnant a.D.+ 1945? Lübeck
SCHMALZNNPostschaffner+ 03.1945 bei Kautzenbergmit seiner Ehefrau und 25-30 anderen Personen an der Landstraße von Semmerow nach Kautzenberg tot aufgefunden
SCHMALZ geb. NNNNEhefrau+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit ihrer Stieftochter Frieda Marie Schmalz? 1945 verbrannt
SCHMELINGFriedrich gen. FritzGärtnereibesitzerGradierstr. 11* 23.06.1887 Kolberg
+ 20./22.08.1945 Nebedack/Russland
von den Russen aus Kolberg verschleppt 17.03.1945
SCHMELING geb. GROHNGertrudEhefrau von Friedrich S.* 20.11.1902 Stettin
+ Bordesholm/Holst.
SCHMEYJohannaKindergärtnerinWilhelmstr.* 25.12.1902 Kolberg
+ 05.07.1954 Hamburg (Bergedorf)
verstorben an Brustkrebs
SCHMIDBernhardProf. Dr., Oberbauratzuletzt Kolberg* 26.09.1872
+ 10.02.1947 Husum
Schüler des Kolberger Gymnasiums, „letzter Baumeister der Marienburg“, nach ärztlichem Urteil verhungert und erfroren
SCHMIDTEmilie gen. MilaAugusta-Viktoria-Heim* 05.04.1866
+ 03.1945 Kolberg
verstorben an Schlaganfall, bei der Austreibung durch die Russen im März mussten die Schwestern sie im Heim liegen lassen
SCHMIDTHildeTochter des Schneidermeisters NN SchmidtKamminerstr.* 09.04.1905 Kolberg
+ 14.03.1945 Hameln/Weser
beim Bombenangriff auf den Flüchtlingszug auf dem Bahnhof zu Hameln/Weser gegen 15 Uhr getötet
SCHMIDTFritzHandelsvertreter der Fa. Otto HahnWernerstr. 1* 18.10.1879 Kolberg
+ 30.01.1946 Segeberg
da Särge für Flüchtlinge verboten waren, wurde er auf dem Friedhof in Bramstedt „ohne jegliches“ der Erde übergeben
SCHMIDTBertaFrl.* 20.09.1880 Kolberg
+ 18.01.1946 Berlin
verstorben an Lungenentzündung
SCHMIDTGüntherDr.-Ing., Oberbaurat der Stadt Königsberg/Ostpr., Sohn des + Besitzers von „Schmidts Hotel“Viktoriastr.* ca.1902 Kolberg
+ 1945
1945 in Königsberg/Preußen eingeschlossen, später verschleppt und in einem Arbeitslager an Entkräftung verstorben
SCHMIDTMeta?Frl.Riemannstr. 5+ 03.1945 Kolbergerlitt einen Schlaganfall, die Schwestern des Augusta-Viktoria-Heims mussten sie bei der Austreibung durch die Russen im März liegen lassen
SCHMIDTNNDr. med. LungenarztHakenstr. 8+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich in der Wohnung von Major NN Döhring das Leben genommen und ist von Studienrat NN Kehrl im Garten des Hauses beerdigt worden
SCHMIDTPaulSchuhwarengeschäft von Beimann & SachsKummertstr. 1+ 10.04.1952 Rudolstadt/Thür.
SCHMIDTJuliusKirchendiener von Nikolai+ 1945 Kolberg
SCHMIDTNNFrauKamminerstr.+ 1945 Kolberg
SCHMIDTEmilArbeiterWaldenfelsstr. 8+ 21.04.1949 Stade/Niederelbeverstorben nach der Flucht in Steinkirchen, Kr. Stade/Niederelbe, Bauchspeicheldrüsenkrebs und Gelbsucht
SCHMIDTRichardSteuersekretärDomstr.+ bei Rostockverstorben bei der Tochter in der Nähe von Rostock
SCHMIDTLeniSchwester der Frau des Fotografen DobbrickStubbenhagen+ Herbst 1952 Berlinvon einem Auto angefahren, an Schädelbruch verstorben
SCHMIDT geb. BONGNNEhefrau+ 1945? Pustar
SCHMIDT geb. NNNNWitwe des Hotelbesitzers S.Viktoriastr.+ 04./05.1953 Saßnitz
SCHMIEDECKE geb. MÜLLERMetaEhefrau* 26.11.1881 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 30.08.1945 Jaasde
verstorben an Typhus
SCHMOECKELPaulzuletzt Landrat in Rawitsch (Warthegau)bis 1933 Wallstr.* 22.09.1894 Greifswald
(+) seit Mitte 1945 Berlin
Feldwebel, EK II und I v. 1914/18, nach Entlassung aus russ. Gefangenschaft 1945 in Berlin von den Russen in den Osten verschleppt, seitdem vermisst
SCHMÜCKERTNNFrauWaldenfelsstr.+ 1945 Kolberg
SCHNEIDERMarthaFrauKamminerstr. 8+ 12.03.1945 Kolbergverstorben in Siloah, Kniescheibenbruch
SCHNEIDERElliSchwester von Irmgard+ 1945 Sellnow, Kr. KKverstorben an Typhus
SCHNEIDERIrmgardSchwester von Elli+ 1945 Sellnow, Kr. KKverstorben an Typhus
SCHNEIDER geb. KOCHLiselotteEhefrauWilhelmstr.* 04.04.1905
+ 01.1949 bei Heringsdorf
verstorben an Lungenentzündung
SCHOENFelixFeldwebel bei der Kraftfahrt Abt. II Kolberg, später Beamter des Luftwaffenbauamtes Dortmund* 20.05.1902
+ 18.02.1945 bei Sorau/Niederlausitz
gefallen
SCHOENECKERHeinrichAuktionator+ 03.1945 Mecklenburgverstorben an Typhus, gemeinsam mit Ehefrau NN Schoenecker geb. NN
SCHOLZEduardKaufmannBörsenstr.* 10.12.1881 Kolberg
(+) seit Ende 03.1945 Plathe
in den letzten Märztagen von Polen verschleppt, bereits im Gefangenenlager in Plathe sehr erschöpft, seitdem vermisst
SCHOLZJohannaSchwester von Eduard Sch.* 16.10.1875
+ 26.03.1945 Kolberg
von einem russ. Soldaten bei Versuch der Vergewaltigung durch Schuss schwer verletzt, in der Wohnung des Kfm. Fritz Schmidt, Wernerstr. 1, verstorben, bekam ggü. dem Haus ein Grab mit der Aufschrift "Hier ruht eine unbekannte deutsche Frau."
SCHOLZ geb. LEHMPFUHLMagdaleneKaufmanns-Witwe aus StettinKurt-Neubauer-Str. 5(+) seit 03.1945wohnhaft bei ihrer Tochter Frau Charlotte Borkowski geb. Scholz, seitdem vermisst
SCHÖNFranzMühlenpost 4* 16.06.1887 Schlawe/Pomm.
+ 12.06.1952
SCHÖNAnneliese* Kolberg
+ 03.1945 Kolberg
verwundet und verstorben
SCHÖNNNFrauZeppelinstr.+ 1945 Kolberg
SCHÖNFELD geb. SCHRANGreteEhefrauSeestr. 10* 08.09.1883 Alt Körtnitz, Kr. Dramburg
+ 14.11.1945 Friedland/Meckl.
verstorben im Krankenhaus von Friedland an Hungertyphus, in Baldekow Kr. Anklam bestattet
SCHÖNROCKPeterKaufmann, einziger Sohn des Kfm. Fritz Sch. und seiner Ehefrau Hilde geb. BrucknerMarkt* 03.08.1921 Kolberg
+ 1945 Georgenburg bei Insterburg
verstorben im russischen Kriegslazarett
SCHOßLAND geb. NNNNEhefrau, Kirchendienerin v. St. Georg+ 1946
SCHRANK geb. KIESLERAugusteWitwe des Konrektors Paul Sch. der MünderschuleWaldenfelsstr.* 23.11.1865 Oderbruch
+ 03.1945 Kolberg
durch Beschuss von Tieffliegern verwundet, im Augusta-Viktoria-Heim mit Frau NN Umpfenbach verbrannt oder dem Einsturz des Hauses zum Opfer gefallen
SCHRÖDERHeinzSohn des Bauarbeiters Paul S. und seiner Ehefrau Martha* 04.02.1917 Kolberg
+ 15.08.1942 bei Wassiljeschtschina
gefallen als Soldat beim I.R. 4, südlich des Ilmensees b. Wassiljeschtschina bei einem Sturmangriff
SCHRÖDERFranzSattlermeisterWaldenfelsstr. 15* 14.12.1862 Mersin, Kr. Köslin
+ 20.03.1945 Neuvrees bei Friesoythe
in der Nacht vom 12./13. März Kolberg auf einem kleinen Frachter verlassen, am 18. März in Friesoythe/Oldenb., später verstorben an Erschöpfung
SCHRÖDERPaulBauarbeiter* 17.01.1878 Kolberg
+ 28.03.1945 bei Plathe, Kr. Regenwalde
von den Polen verschleppt 26.03.1945, starb auf dem Marsch nach Stargard/Pomm., 2 km vor Plathe im Chausseegraben
SCHRÖDERWilliBruder von Heinz S.* 20.06.1915 Kolberg
+ 20.07.1941 bei Lichnowo/Weißrussland
gefallen als Uffz. der Panzerabwehr Kolberg
SCHRÖDERJohanna o. Maria ?LehrerinKlosterstift+ 11.12.1949 Stralsund
SCHRÖDERAlbertLehrer i.R.Kulmer Str.+ 17.11.1945 Neu Quetzin, Kr. KKverstorben an Hungertyphus
SCHRÖDEROttoBahnhofsvorsteherStettinerstr. 24+ 18.03.1945 Kolberggemeinsam mit Frau NN Sch. geb. NN und Tochter Gertrud Sch. von Russen erschossen
SCHROEDERJohannesfrüher Pastor an St. Georg in KolbergWallstr. 17* 25.08.1871 Kolberg
+ 02.05.1950 Husum
verstorben an Nierentumor
SCHUCHKarlKaufmannSattlerstr.+ 18.03.1945 vor Kolbergschwerkrank in der Nacht vom 16./17.03.1945 auf einer Bahre auf einen Frachter gebracht, verstorben, seine Leiche wurde ins Meer gesenkt
SCHUCKNNKaufmannSattlerstr.+ 03.1945 Kolbergbeim Besteigen des Schiffes über Bord gefallen und ertrunken
SCHUCKMANN von geb. HOLTZElisabethWitwe des Oberst von SchuckmannBrunnenstr. 6* 11.05.1869 Bonin, Kr. Köslin
(+) seit 17.03.1945
am 17. März im Hafen in Begleitung ihrer Hauswirtin Frau NN Krüger und Apotheker Paul Schunke gesehen, seitdem vermisst
SCHUHMACHER geb. PAGELGertrudEhefrau des Lehrers NN SchuhmacherWallstr. 17+ 08.03.1945 Kolberg (Hafen)tödlich getroffen
SCHÜLERGiselaHorst-Wessel-Str. 42* 14.02.1935 Kolberg
+ 14.04.1945 bei Kiel
verstorben an der Oppendorfer Mühle, gemeinsam mit ihrer Mutter Frieda Sch.
SCHÜLERNNJustizinspektor am Amtsgericht Kolberg+ 10.1950 Ueckermünde
SCHÜLER geb. MAAßFriedaEhefrauHorst-Wessel-Str. 42* 09.06.1910 Bodenhagen, Kr. KK
+ 14.04.1945 bei Kiel
verstorben an der Oppendorfer Mühle, gemeinsam mit ihrer Tochter Gisela Sch.
SCHÜLKE geb. NNNNEhefrau des Fleischermeisters NN SchülkeSchlieffenstr.+ 1945? Rendsburg/Holst.
SCHULTZOttoInhaber der Gaststätte „Weißer Hirsch"Stubbenhagen* 03.11.1897 Kolberg
+ 10.1948 Augsburg
Oberfeldwebel, verstorben an Herzasthma (in französ. Gefangenschaft zugezogen)
SCHULTZWilliLagerist bei der Fa. Willi Moews, später Angestellter beim Arbeitsamt und beim Fliegerhorst KolbergSchlieffenstr.* 18.11.1908 Kolberg
+ Anf. 1948 Bad Orb
verstorben an Herzlähmung
SCHULTZCharlotteSäuglingsschwester, zuletzt im Städt. Kinderheim Stade „Hinter der InselOberwallstr.* 22.01.1898 Kolberg
+ 11.11.1951 Stade/Niederelbe
SCHULTZPaulaMutter von Willi S.Georgenstr. 9* ca.1880
+ 03.1945 Kolberg
von ihrem Sohn beerdigt
SCHULTZ geb. HANNEMANN-BRANDAUGretchenEhefrau von Willi S.Preußenplatz 2* 19.08.1909 Witzmitz, Kr. Regenwalde
+ 10.1945
verstorben an Typhus u. Herzlähmung, bestattet in Bresewitz/Meckl.
SCHULTZ geb. WITTHerthaEhefrau von Erich SchultzDeeper Weg(+) seit 03.1945gemeinsam mit ihren vier Kindern vermisst
SCHULZWilliReichsbahnsekretärKörlinerstr. 1* 02.08.1892 Köslin
+ 16.03.1945 Kolberg
gefallen auf dem Wege zum Hafen durch Beschuss
SCHULZHerbertBruder von Alfred S.* 13.01.1927 Kolberg
+ 25.04.1945 bei Hela
besuchte Seemannsschule in Ziegenort b. Stettin
SCHULZEmmaSchneidermeisterin, Schwester von Martha S. und Meta Müller geb. S.Viktoriastr. 8* 16.01.1887 Bärwalde/Pomm.
+ 23.03.1945 zw. Garrin u. Semmerow, Kr. KK
zusammen mit ihren 2 Schwestern und 7 anderen Frauen auf der Landstraße zw. Garrin u. Semmerow von den Russen erschossen
SCHULZAlbertSchneidermeisterSchlieffenstr. 5* 22.09.1861 Butzke, Kr. Belgard
(+) seit 15.03.1945 Kolberg
sein Sohn Willi Schulz sah ihn zuletzt am 15. März im Hause Erdmann, I. Pfannschmieden 33, seitdem vermisst
SCHULZMarthaSchneidermeisterin, Schwester von Emma S. und Meta Müller geb. S.Viktoriastr. 8* 23.07.1884 Bärwalde/Pomm.
+ 23.03.1945 zw. Garrin u. Semmerow, Kr. KK
zusammen mit ihren 2 Schwestern und 7 anderen Frauen auf der Landstraße zw. Garrin u. Semmerow von den Russen erschossen
SCHULZBrunoBauarbeiterWallstr. 13* 24.10.1903 Kolberg
+ 17.09.1945 Berlin (Kreuzberg)
verstorben in französ. Gefangenschaft an Ruhr und Herzschwäche
SCHULZPaulSchuhmacher* 25.11.1881
+ 16.01.1946 Celle
verstorben an Schlaganfall
SCHULZMaxBauarbeiterSchlieffenstr. 9* 26.11.1896 Kolberg
+ 11.01.1954 Esterwegen, Kr. Aschendorf
verstorben an Herzschlag
SCHULZWalterTischler, Bruder von Alfred und Herbert Sch.* 29.07.1923 Kolberg
+ 21.01.1945 Borgund/Norwegen
Matrosen-Obergefreiter, verstorben an beiderseitiger Mandelentzündung mit Bronchitis, bestattet in Drontheim
SCHULZAlfredFischer, Sohn des Zimmerers Franz S. und seiner Ehefrau Hermine geb. ReinkeLindenallee 11* 30.01.1922 Kolberg
+ 09.08.1943 Rouen
gefallen als Matrose, Kriegsabzeichen für Minensuch- U-Boots- Jagd- und Sicherungsverbände
SCHULZGustavLandwirtSiederlandweg* ca.1873
+ 1953 Nortorf/Holst.
SCHULZGeorgAufseher in der Maikuhle* ca.1874
+ 16.03.1952 Jessen/Elster
SCHULZNNGoldarbeiterViktoriastr. („Weinstube Fischer")* ca.1881
(+) seit 03.1945
im März vom Feinde verschleppt, seitdem vermisst
SCHULZGustavSchneiderTreptowerstr. 13a* ca.1888
+ 14.11.1949 Frankfurt a.M. (Heddernheim)
SCHULZKurtI. Pfannschmieden 30+ 03.1945auf der Flucht verstorben
SCHULZSiegfriedRäuchereibesitzerVogelsang+ 03.1945 bei Schneidemühl/Pomm.soll auf dem Wege nach Schneidemühl verstorben sein
SCHULZNNStadtobersekretärHucke 7+ 03.1945 Kolbergdurch Granatsplitter getötet
SCHULZNNFrl.Kloster+ 03.1945 Kolbergim Klostergarten begraben
SCHULZMaxBootsverleihPersantenstr.+ 1945 Kolberg
SCHULZBertaStrandstr. 11+ 1949 Lübeck
SCHULZPaulHandelsvertreterHans-Schemm-Str. 13+ 1949/50
SCHULZ geb. BLUNCKAnnaAufwärterin bei der KurverwaltungPersantenstr. 16* ca.1868
+ 17.03.1945 Vernhusen, Kr. Leer/Ostfriesland
verstorben an den Folgen der Flucht
SCHULZ geb. MEIERBertaEhefrau des Schneidermeisters Albert Sch.Schlieffenstr. 5* 09.07.1863 Zülkenhagen, Kr. Neustettin
+ 07.03.1945 Kolberg
vermutlich im Keller des Hauses Schlieffenstr. 5 verbrannt
SCHULZ geb. NNNNEhefrau des Gastwirtes NN SchulzSeestr.+ 15.03.1945 Kolbergdurch Beschuss in ihrer Küche getötet
SCHULZ geb. NNNNEhefrauII. Pfannschmieden 1a+ 1945 Kolbergverstorben aus Gram
SCHULZEKarlBäckermeisterStettinerstr. 24+ 18.03.1945 Kolbergvon Russen mit allen Bewohnern des Hauses erschossen
SCHULZENNFrauBörsenstr.+ 1945 Kolberg
SCHUMACHERNNTischlermeisterTreptowerstr.+ 1947
SCHUMACHERRichardSattlermeisterzuletzt Henkenhagen* 13.05.1873 Kolberg
(+) seit 12.03.1945
vermisst
SCHUMACHER geb. NNMinnaWitwe des Konrektors NN Schumacher+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit Tochter und Schwiegersohn im Keller von Kummerstr. 2
SCHUMANNMarthaBismarckstr. 3+ 03.1945 Kolbergin Kolberg verstorben und im Garten ihres Hauses beerdigt
SCHUMANNWilliPreußenplatz 4+ 1945 bei Danziggefallen
SCHUNKEGertrudFrl., Tochter des Drogeriebesitzers Paul Sch., Schwetsre von RuthMarkt+ 06.03.1945 Kolberghat sich gemeinsam mit ihrer Schwester Ruth in Gegenwart von Dr. Wachsmuth mit Zyankali vergiftet, ihr Vater hat beide in den Verteidigungsgräben auf dem Preußenplatz begraben
SCHUNKERuthFrl., Tochter des Drogeriebesitzers Paul Sch., Schwester von GertrudMarkt+ 06.03.1945 Kolberghat sich gemeinsam mit ihrer Schwester Gertrud in Gegenwart von Dr. Wachsmuth mit Zyankali vergiftet, ihr Vater hat beide in den Verteidigungsgräben auf dem Preußenplatz begraben
SCHUNKEPaulDrogeriebesitzer und ApothekerMarkt+ 11.1948 Buch bei Berlingeistig umnachtet verstorben
SCHÜTTLERWernerMalermeisterDomstr. 31* 02.08.1903 Kolberg
+ 27.02.1945 Ala/Italien
gefallen als Uffz.
SCHÜTTLER geb. KARDELLMinnaMutter des Malermeisters Werner S.* 11.09.1871 Kolberg
+ 28.08.1948 Hahn bei Rastede, Kr. Ammerland
verstorben an Brustkrebs
SCHÜTZBertaTreptowerstr. 7+ 14.-16.03.1945 Kolbergvon einem Granatsplitter getötet vor dem Hause des Dentisten Waldow (Kaiserplatz), dort im Garten durch Volkssturmmann beerdigt
SCHÜTZHeinrichGutsbesitzerHeinrichshof+ 1945? Neustadt
SCHÜTZ geb. NNBerthaWitweTreptowerstr. 7* ca.1877
(+) seit 03.1945
vermisst
SCHWANDTOttoLehrer, Strandschule* 04.11.1904 Naß Glienke, Lkr. Neustettin
(+) seit 08.1944 Rumänien
vermisst in Rumänien als Lt. d.R., Verdienstkreuz
SCHWANITZNNFrl.Viktoriastr. 12+ 1945 Kolberg
SCHWANTESJohannaTochter der Emma Sch.Adolf-Hitler-Platz 19* 01.07.1887 Stettin
(+) seit 15.03.1945
vermisst
SCHWANTESJohannesArtilleriestr.+ 04.07.1949
SCHWANTES geb. FALKEmmaPostassistentinAdolf-Hitler-Platz 19* 31.07.1860 Stettin
(+) seit 15.03.1945
vermisst
SCHWANTZKarlLehrer an der Schlieffenschule* 15.09.1900 Dramburg/Pomm.
+ 15.11.1945 Meiningen
SCHWANZKurtTischlerPersantenstr. 5* 26.11.1916 Kolberg
+ 15.06.1945 Stargard/Pomm.
als Soldat im Kriegsgefangenenlazarett verstorben
SCHWANZ geb. RAMLERMariaEhefrauKarlsberg 13* 24.05.1910
+ 10.12.1945 Neuruppin
verstorben an Herzklappenfehler
SCHWARTZOttoTischlermeisterTreptowerstr. 63* ca.1892
+ 21.05.1948 Oldenburg
SCHWARTZ geb. NNRuthWitwe des Oberstudienrats Prof. Dr. Paul SchwartzLuisenstr.* 01.06.1867 Dramburg/Pomm.
+ 07.03.1945 Kolberg
hatte sich am 03. März in ihrer Wohnung vergiftet
SCHWARTZ geb. TRUSTÄDTIlseEhefrau des Geschäftsführers E. Schwartz im Möbelhaus BundeLuisenstr.* 20.08.1902 Stargard in Pommern
+ 05.06.1945 Bramsche, Bez. Osnabrück
auf der Flucht verstorben, Lungenentzündung
SCHWARZOttoJustizobersekretärLindenallee 53* 03.08.1880 Kolberg
+ 17.08.1945 Henkenhagen. Kr. KK
verstorben an Entkräftung
SCHWARZAnnaFrl.* 18.01.1880
(+) seit 03.1945
vermisst
SCHWARZWillyGartenstr. 7+ 18.11.1951 Bernhausen, Kr. Esslingen/Württbg.
SCHWARZMarthaBrunnenstr.+ 1945 Kolbergverstorben an Typhus
SCHWARZNNWallstr.+ 1945? Binz/Rügendort auch beerdigt, Ehefrau in Ueckermünde verstorben
SCHWARZ geb. NNNNEhefrau des NN Sch.Wallstr.+ 1945 Ueckermünde
SCHWEDER geb. KUNDENREICHAnnaletzte Patronin des Kundenreich-Holke-StiftesWendenstr. 10* 02.01.1860 Groß Küddow, Kr. Neustettin
+ 03.1945 Kolberg
verstorben Kolberg im Altersheim(?) in den letzten Tagen der Belagerung, soll auf dem Hofe des Heims begraben sein
SCHWENNHerbertBismarckstr. 9* 13.10.1917 Kolberg
+ 01.05.1945 Ruskovat/Jugoslawien
gefallen im Kampf gegen jugoslawische Partisanen
SCHWENN geb. HINZMariaEhefrauBismarckstr. 9* Klein Jestin, Kr. KK
+ 30.12.1945 Barth/Vorpomm.
verstorben im Flüchtlingslager
SCHWERDTFEGERTheodorJägerei- und HausbesitzerLuisenstr. 17* 05.09.1867 Necknin, Kr. KK
(+) seit 16.03.1945 vor Necknin
auf dem Wege nach Necknin, seitdem vermisst
SCHWERDTFEGERFranzLehrer i.R., Vater von Elisabeth, Frida und Margarete Sch.* 06.05.1869
+ 18.03.1945 auf See
auf der Ostsee auf dem Schiff „Winrich von Kniprode“ verstorben, Verbleib der Leiche unbekannt
SCHWERDTFEGERElisabethTöchter des + Lehrers i.R. Franz Sch.* 20.10.1896
+ 03.1945 bei Neustadt/Westpr.
auf dem Wege zu einem Ostseehafen
SCHWERDTFEGERFridaTöchter des + Lehrers i.R. Franz Sch.* 21.01.1901
+ 06.1945 Rathsdamnitz, Kr. Stolp
verstorben an Typhus
SCHWERDTFEGERMargareteTöchter des + Lehrers i.R. Franz Sch.* 25.08.1903
+ 06.05.1945 Celle
verstorben an Typhus
SCHWERDTFEGERNNKummertstr.+ 1945 Kolberggemeinsam mit Tochter
SCHWERDTFEGER geb. NNNNEhefrauZiegelschanze+ 1945 bei Scheune, Kr. Randowvon Polen erschlagen
SCHWERTFEGERMarieNeugeldern 4* 10.04.1906 Rarfin, Kr. Belgard
+ 10.1945 Groß Jestin, Kr. KK
verstorben an Typhus im Krankenhaus
SCHWERTFEGERMartaTochter von Berta S.* 15.02.1902 Kolberg
+ 11.05.1953 Grevesmühlen/Meckl.
verstorben an Herz- und Gallenleiden
SCHWERTFEGER geb. WERNERBertaWitwe des Tischlers Sch.Treptower Chaussee 74* 08.08.1875 Ueckemünde
+ 23.06.1953 Grevesmühlen/Meckl.
SEEFELDTMaxStud.-Rat i.R., Gymnasialprofessor* 17.10.1878 Nechlin/Uckerland
+ 22.01.1953 Hemer-Westig, Kr. Iserlohn
SEEGERKarlSohn von Minna S.* 04.04.1905
+ 1944 Italien
gefallen durch Kopfschuss
SEEGER geb. NNMinnaWitweTreptower Chaussee+ 03.1945 Kolbergverstorben beim Einmarsch der Russen
SEELIGEmilParkstr. 16+ 12.11.1951 Burg Stargard
SEILIngeborg(+) seit 1945vermisst
SELKENNLokomotivführerGeorgenstr. 9+ 1945 Kolberggemeinsam mit Ehefrau verhungert
SEMMEROWKarlFriseur, Eltern Paul und Minna S.Langenbeckstr. 6* 15.11.1901 Kolberg
+ 30.04.1945 Trient
gefallen, mehrere Schüsse durch MG in den Unterleib
SEMMEROWPaulFriseurmeister, Ehefrau Minna S., Sohn Karl S.Lindenstr. 5* 21.04.1866 Kolberg
+ 27.12.1945 Wertlau, Kr. Zerbst
im Lager an Angina verstorben
SEMMEROW geb. KOPPMinnaEhemann Paul S., Sohn Karl S.* 25.09.1864 Kolberg
+ 01.04.1945 Hambühren bei Celle
verstorben im Altersheim an Herzasthma
SENGPIELMaxJustizinspektor+ 03.1945 Kolbergerschossen
SENNEWALDErnstRektor i.R.Hans-Schemm-Str.* 11.12.1864
+ 13.08.1951 Linda bei Neustadt a.d. Orla
bestattet auf dem Bergfriedhof in Schleiz/Thür.
SENNEWALD geb. NNNNEhefrau des Rektors i.R. Emst S.Hans-Schemm-Str.+ Schleiz/Thür.
SETZKORNLuiseMoltkestr. 3+ 30.12.1947 Velberg
SIEGHans-JoachimSohn des verst. Gutsbes. Julius S. und seiner Ehefrau AnniHakenstr. 7* 29.12.1923 Daber, Kr. Naugard
+ Anf. 07.1944 im Raum Orscha
(nach Heimkehrer-Aussagen) gefallen als Lt. in der Stabskomp. Panzer-Abt. 5 der Württemberg.-Bad. 25. Panzer-Grenadier-Div.
SIEGERTEmilDr. jur., Oberamtsrichter i.R.Domstr. 2+ 23.05.1950 Stralsund
SIEGERT geb. ZANDERClaraEhefrau des Oberamtsrichters Dr. Emil S.* 25.12.1874 Borkow, Kr. Schlawe
+ 10.03.1952 Stralsund
SIELAFFMariaFrl.Bürgerheim 5+ 1945auf der Flucht an Entkräftigung verstorben
SIELAFFErnstGradierstr.+ 1948
SIELAFFFranzSchuhmachermeisterZiegelschanze 3* 07.03.1905
(+) seit 20.10.1944 Kroatien
eingezogen am 02.11.1939 zum Marine-Bau-Btl., als Hauptgfr. in Kroatien vermisst
SIELAFFRainerSohn des NN S. und seiner Ehefrau Anneliese S. geb. GehrmannTannenbergstr. 1* 22.04.1943 Kolberg
+ 24.03.1945 zw. Fritzow u. Dassow, Kr. KK
auf der Landstraße Fritzow-Dassow, als seine Eltern als Gefangene von den Russen aus Kolberg gebracht wurden, in der Kiesgrube in Dassow beerdigt
SIELAFFKarlLindenallee 5* 25.04.1883 Plauenthin, Kr. KK
+ 10.1945 Forsthaus im Kr. Ueckermünde
verstorben auf der Flucht (wie Ehefrau)
SIELAFFHeinrichFriseur+ 04.02.1950 Bad Schwartau
SIELAFF geb. NNMagdalenaEhefrau von Karl S.Lindenallee 5* 03.10.1882
+ 10.1945 Forsthaus im Kr. Ueckermünde
verstorben auf der Flucht (wie Ehemann)
SINGERHorstDentistViktoriastr. 3* 21.02.1895 Leipzig-Reudnitz
(+) seit Anf. 03.1945 bei Schivelbein
vermisst als Sanitäter im Volkssturm
SÖCKNICKKurtLandwirtschaftslehrer+ 04.01.1951 Arendsee/Altmark
SÖCKNICKRudolfSohn des Landwirtschaftslehrers Kurt S.+ 04.01.1951 Arendsee/Altmark
SÖCKNICK geb. BEHNERTUrsulaEhefrau des Landwirtschaftslehrers Kurt S.+ 04.01.1951 Arendsee/Altmark
SOMMERFELDNNHerrStettinerstr.+ 1945 Kolberg
SPANNUTH geb. NNNNEhefrau des Gärtners NN Spannuth+ 1945 Kolberg
SPAUDEOttoLandwirtGreifenberger Weg+ 03.1945 Kolberg
SPAUDE geb. GAUGERFriedaEhefrau des Vollstreckungsbeamten S.Langenbeckstr. 16* 16.06.1888 Kolberg
+ 28.09.1950 Apolda/Thür.
SPERLING geb. NNNNWitwe+ 1945? Güstrow/Meckl.
SPONHOLZLieschen+ 03.1945? DemminFreitod zusammen mit ihren Kindern
SPONHOLZNNPfleger im Städt. Krankenhaus zu Kolberg+ 03.1945? DemminFreitod
SPONHOLZNN.Krankenhaus+ 1945? DemminFreitod, gemeinsam mit Ehefrau
SPONHOLZ geb. NNNNEhefrau des Pflegers S.+ 03.1945? DemminFreitod
SPRINGEL geb. FISCHERIdaEhefrauWilhelmstr. 14* 28.02.1871
+ 17.05.1954 Löningen/Oldenburg
SPRINGMANNNNFrl.Heydestr. 45/46+ 1945 Kolberg
SPROSSENNFrauKarlsplatz+ 1945? Demmin
STABELSKI geb. RAHMELHedwigEhefrau des Angestellten Franz Stabelski* 23.12.1895 Kolberg
+ 12.1945 Kolberg
verstorben an Blutsturz
STADELHOFF geb. SCHWANZIdaEhefrauParkstr. 24* 02.02.1869 Kolberg
+ 27.05.1945 Stralsund
verstorben im Flüchtlings-Krankenhaus
STAECKHedwigViktoriastr.+ 05.04.1945 Dornum
STAHLErichFliesenlegerAltdammer Weg 21+ 1945verschleppt, krank aus einem Lager entlassen und verstorben
STAHNKENNKohlenhändlerKörlinerstr.+ 03.1945 Schneidemühl/Pomm.auf dem Wege zum Gefangenenlager Schneidemühl hinter Greifenberg von einem Russen durch Genickschuss getötet, weil er sich nicht weiterschleppen konnte
STAHNKENNFrl.Bromberger Str.+ 1945 Kolbergverhungert
STAPELFELDPaulBuchhändlerKaiserplatz 1* ca.1867 Zerbst in Anhalt
+ 08.1945 Belgard/Pomm.
verstorben im Altersheim
STAPELFELDT geb. KUNDEClaraWitwe des Pfarrers Otto StapelfeldtRoonstr.* 22.03.1862 Rottow, Kr. Belgard
+ 25.04.1945 Greifswald
verstorben an den Folgen der Flucht
STARKOWSKIErichMaler+ 28.03.1946 Berlin
STECKELMariaFrauKaiserplatz 22* ca.1855
+ 1945 Ostsee
STEFFENHerbertKaufmann, Sohn des Konrektors NN St. und seiner Ehefrau Elisabeth geb. LüllerParkstr. 21* 07.03.1901 Groß Jestin, Kr. KK
+ 11.03.1945 Hajdina/Jugoslawien
verstorben in Gefangenschaft an Hungertyphus
STEFFENLudwigKonrektor i.R.Blücherstr. 7* 22.12.1867 Seeligsfelde, Kr. Belgard
+ 25.03.1945 Lübeck
bestattet Lübeck auf dem Vorwerk-Friedhof
STEFFENGeorgLehrer i.R.Siedlungshaus hinter Gasanstalt+ 04.1949 Köhlen, Kr. Wesermünde
STEFFENMariaFrl.Lietzmannstr.+ 23.03.1945 Nordhorn, Kr. Bentheim
STEFFEN geb. MÜLLERElisabethWitwe des Konrektors i.R. Ludwig S.Blücherstr. 7* 13.08.1875
+ 10.02.1951 Twiehausen, Kr. Minden-Lübbecke
STEFFENHAGENNNReg.-Baurat am Hafenbauamt KolbergAm Hafen 2-4+ 03.1945 Kolberghat seine Frau, seine 13jährlge Tochter Christel und sich selbst während der Belagerung erschossen
STEFFENHAGENNNMoltkestr. 8+ 05.07.1946
STEFFENHAGENNNFrauParkstr. 21+ 1945 Kolberg
STEGEMANNNNFrl.+ 03.1945 Kolbergmit anderen Insassen aus dem Augusta-Viktoria-Heim getrieben, blieb auf der Flucht zurück, weil sie wegen ihres kranken Beines nicht mitkam
STEGENWALNERGeorgBuchhändler+ 06.05.1949 Bad Wildungenverstorben an Schlaganfall
STEHLINGOttoKellnerRamlerstr. 3* 09.08.1882 Naugard, Kr. KK
+ 24.11.1945 Stettin
STEHLING geb. SCHULZLuiseWitwe des Kellners Otto S.Ramlerstr. 3* 14.05.1888 Kolberg
+ 29.12.1949 Tangermünde
STEIN geb. NNNNEhefrau des Optikers A. Stein+ 1951 Saßnitz
STEINDAMMKaufmannBaustr.+ 05.1947 Lübeck
STEINICKEWalterPostfacharbeiterMünderstr. 3* 22.03.1926 Saatz, Kr. Sagan/Schlesien
(+) seit 04.1945 Russland
ab 02.1944 Soldat, seit 04.1945 als Obergrenadier in Russland vermisst
STEINICKE geb. SCHULZNNEhefrauII. Pfannschmieden (Solbad)+ 03.1945 Kolbergsoll während der Belagerung Kolbergs gefallen sein
STEINKRAUS geb. OTTElwineEhefrauII. Pfannschmieden 24* 28.04.1871 Degow, Kr.KK
+ 16.03.1945 auf See
auf der Ostsee auf dem Schiff „MS Alkaid" verstorben
STEINKRAUßHeleneStrandstr. 6b* ca.1877
+ 12.09.1953 Altena/Westf.
verstorben im Damenstift
STEINKRAUßKarlMalchowgraben 2+ 1945 Ahlbeckverstorben auf der Flucht
STEPHANINNPastor em.Luisenstr.+ 31.10.1946 Anklam
STERNNN.ZigarrenhändlerRiemannstr. 1+ 03.1945 KolbergFreitod, hat sich gemeinsam mit Ehefrau in der Lindenstr. vergiftet
STERN sen.NNSchlossermeisterLuisenstr.+ 03.1945 Bogenthin, Kr. KK
STIEGNNEhemannFischerstr.+ 1945? Harbleck/Schleswig-Holst.
STIELOWFranzMeister der Schutzpolizei(+) seit 03.1945vermisst
STOLLEMarianneWaisenhaus* 29.12.1942 Stettin
(+) seit 03.1945
vermisst
STORMTheodorArbeiterTreptowerstr. 13* 15.06.1885 Langenhagen, Kr. Greifenberg
(+) seit 27.02.1945 Wutzig
Feb. 45 zur Wehrmacht eingezogen, Feldpost-Nr. 29721 A, letzter Brief vom 27.02.1945 aus Wutzig, seitdem vermisst
STRAßBERGERErhardOberfeldwebel der Luftwaffe* 15.05.1914
+ 09.03.1945 Kolberg (Tivoli)
STRASSBERGER geb. LÜDTKECharlotteEhefrau des Oberfeldwebels der Luftwaffe Erhard St.* 30.04.1922 Kolberg
+ 05.11.1946 Utersum/Föhr
STRAUßFranzEisenflechterDietrich-Promenade 19* Aachen/Rhld.
(+) seit 12.02.1945 bei Halle/Saale
22.06.1941 eingezogen zum Pi.-Ersatz-Btl. Schlawe, letzte Nachricht 12.02.1945 aus dem Lazarett Carlsfeld bei Halle/Saale, Post Drehna, seitdem vermisst
STRAUß geb. NNNNEhefrau des Lehrers NN Strauß+ 1945 Jenabei einem Bombenangriff getötet
STRECKERClemensPastor i.R.Börsenstr. 21(+) seit 03.1945vermisst
STRECKERMartaFrl.Augusta-Viktoria-Heim* ca.1875
(+) seit 03.1945
vermisst
STRECKER geb. NNLuiseEhefrau des Pastors Clemens St.Börsenstr. 21(+) seit 03.1945vermisst
STREECK geb. NNNNEhefrau des Postbeamten NN StreeckLangenbeckstr.+ 03./04.1945 Stralsundim März in Swinemünde verwundet, in Stralsund an ihren Verletzungen verstorben
STREHLAUGustavMusikinstrumentenmacher und OrgelbauerI. Pfannschmieden 9* 30.09.1864 Graudenz/Westpr.
(+) seit 03.1945 Kolberg
in den letzten Belagerungstagen mit Tochter Erika zum Hafen, wollte nicht aufs Schiff, ging Richtung seines brennenden Wohnhauses zurück, seitdem vermisst
STREHLOWOttoKaufmann (Papierwaren u. Buchhandel)Münderstr. 16* 21.04.1873 Rossenthin, Kr. KK
+ 06.06.1952 Uelzen/Niedersachsen
STREHLOW geb. RÖPKEEmmaEhefrauBrunnenstr. 5+ 12.06.1951 Velbert
STREHLOW geb. WITTIdaEhefrauMarienstr. 11* 29.01.1886 Jasde, Kr. KK
+ 1945
verstorben auf der Flucht
STREI geb. GRISARD, WITWEMinnaWitweII. Pfannschmieden 12* 11.04.1865 Gawaiten, Kr. Goldap
+ 18.03.1945 Kolberg
in ihrem Hause von Russen wegen Widerstandes um 10 Uhr erschossen
STRELOWRobertFleischermeisterSteintorstr. 4* 08.01.1860 Bogenthin, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
STRELOWPaulTischlerTreptowerstr. 22* 12.03.1911 Kolberg
+ 08.1944 Les Martins/Var ostw. Sollispont
gefallen als Obergefreiter, bestattet auf dem deutschen Sammelfriedhof bei La Gran/Var., silbernes Sturmabzeichen, Ostmedaille
STRELOWNNStadtfeld+ 03.1945 Kolberg
STRELOWNN.Stadtobersekretär+ 03.1945 Kolberg
STRELOWHerbertOberinspektor des Städtischen Krankenhauses+ 09.03.1945 Helmstedtim Krankenhaus zu Helmstedt erschossen
STRELOWKarlKaufmannLindenallee 14+ 10.03.1945 Kolbergbei der Gasanstalt
STRELOWGustavRentner+ 11.1945 Kolberg
STRELOWAnnelieseArtilleriestr.+ 1945 Kolberg
STRELOWErnaFrl.+ 1945 KolbergFreitod
STRELOWAnneliesePostbeamtinLangenbeckstr.+ 1945 Schwerin/Meckl.
STRELOWOttoAngestellter beim Wohlfahrtsamt ?+ 28.09.1950
STRELOW geb. KRESSIdaEhefrau des Gastwirts Erich K. („Zum Franziskaner")Viktoriastr.* 07.08.1899 Gervin, Kr. KK
+ 12.11.1947 Rothenfelde, Kr. Osnabrück
STRELOW geb. MARTHMarthaEhefrauTreptowerstr. 55* 14.05.1869
+ 03.1945 Kolberg
während des Beschusses verstorben
STRELOW geb. OHNESORGEHedwigEhefrauLübecker Weg 36* ca.1885-1890 Groß Pobloth, Kr. KK
+ 14.03.1945 Hameln/Weser
STREYEmmaFrl.Lindenallee 38* 06.06.1859 Kolberg
+ 20.03.1945 Stavenhagen/Meckl.
auf der Flucht erkrankt
STREYNNFrl.Lindenallee+ 1945? Stavenhagen
STREY geb. GRISARDMinnaMutter von drei KindernII. Pfannschmieden 12+ 03.1945 Kolbergum 19 Uhr von Russen wegen Widerstandes erschossen
STREY geb. NNIlseEhefrau des Lehrers i.R. August S.Parkstr. 17* 07.10.1879
+ 12.07.1945 Drenow Abbau
verstorben an Typhus, beerdigt auf dem Friedhof in Zarben
STRÜMKE geb. NNIdaEhefrau des Oberkellners NN StrümkeStettinerstr.* 11.04.1878
+ 06.04.1945 Gaste, Bez. Osnabrück
STRUTZHugoKamminerstr.+ 1945verstorben auf der Flucht
STÜBSHermann-HeinrichBruder von Gerhard und Herbert S.* 15.07.1920 Bergland, Kr. Köslin
+ 21.08.1944 Lettland
gefallen als aktiver Hauptmann
STÜBSGerhardSohn des Landwirts Hermann S. und seiner Ehefrau Elisabeth geb. VahlBörsenstr.* 19.02.1911 Kolberg
+ 16.09.1944 Gnesen
verstorben als Lt. d. R. nach schwerer Verwundung
STÜBSHerbertBruder von Gerhard S.* 22.06.1918 Bergland, Kr. Köslin
+ 06.01.1944 Pleskau
verstorben als aktiver Hptm. an einer schweren Verwundung, Deutsches Kreuz in Gold, nach seinem Tode zum Major befördert
STUDENTErnstApotheker, Besitzer der Hofapotheke zu Kolberg* 24.05.1870
+ 17.08.1953 Hildesheim
bestattet in Hotteln
STUHLMACHERWillyHauptwachtmeister der GendarmerieMoltkestr. 5* 23.09.1896 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
STUHLMACHERAlfredTischler, Sohn von Willy S. und seiner Ehefrau Frieda geb. Bärwald* 25.07.1923 Kolberg
+ 06.09.1943 im Mittelatlantik
gefallen, 1940 freiwillig zur Marine
STUHLMACHERGeorgSchlosserGlacis 1* ca.1899
+ 22.05.1952 Raven, Kr. Harburg
SUCHLANDHorstFriseur, Sohn des Schlossers Karl S. und seiner Ehefrau Marie geb. SchulzArtilleriestr. 18* 24.06.1919 Kolberg
+ 19.03.1945 Malente
San.-Uffz. in einer Sturmgeschütz-Komp., Ostmedaille, Verwundetenabzeichen, verstorben im Lazarett an den Folgen einer Kriegsverletzung
SÜßENGUT sen.NNFrau+ 03.1945 Kolbergverstorben in Silloah an Verwundung
SWIRZIEWSKIFranzWilhelmstr. 5+ 1945 Altentreptow/Meckl.verstorben an Ruhr
SYOskarBauarbeiterArtilleriestr. 12* 14.05.1874 Kolberg
+ 11.03.1945 Kolberg
seit 1918 kriegsblind, Nervenzusammenbruch, verstorben an Herz- oder Gehirnschlag
TACHOWSKIMariaFrl.* 14.09.1892 Eydtkuhnen in Ostpr.
(+) seit 18.03.1945 Kolberg
vermisst
TAMPSONGertraudBuchhalterinBaustr. 25* 05.01.1926
+ 11.10.1945 Kolberg
verstorben an Typhus
TEICHERTNNZigarrenhändlerAm Dom+ 1946
TEßMANNNNHauswart bei Konsul NN SeitzZiegelschanze+ 03.1945 Kolbergin den ersten Tagen der Belagerung tödlich verwundet
TESSMERKlaraFrl., Lehrerin i.R.I. Pfannschmieden* 28.02.1881 Wuschewier b. Wriezen/Oder
+ 07.12.1950 Neuerkerode bei Braunschweig
TETZLAFFKarlNettelbeckstr. 46* 27.08.1877
(+) seit 17.03.1945 Kolberg
vermisst
TETZLAFFAlbertLehrer i.R.Haberlingplatz 41* ca.1868
+ 1945 Güstrow/Meckl.
auf der Flucht auf dem Bahnhof in Güstrow/Mecklenburg verstorben
TETZLAFFPaulineTreptowerstr.+ 1945? Hannover
TETZLAFF geb. GRIEPAlmaEhefrau des Karl T.Nettelbeckstr. 46* 24.12.1880
(+) seit 17.03.1945 Kolberg
vermisst
THADEWALD geb. FISSEmmaEhefrau des Landjägers a.D. Emil Thadewald* Henkenhagen, Kr KK
+ 29.03.1945 Lübeck
THADEWALDTEmilLandjäger a.D.Kummertstr. 13?* 17.08.1868 Bodenhagen, Kr. KK
+ 23.07.1946 Lübeck
THADEWALDT geb. FISSEmmaEhefrau von Emil T.* Henkenhagen, Kr. KK
+ 29.03.1945 Lübeck
THEILWalterPostassistent+ 18.04.1945 Flensburg[Anm.: im Artikel auch Sterbeort Tübingen?]
THEILEmilieHakenstr. 1+ 1945 Kolberg
THEILErnstGreifswalder Weg+ 1945 Kolberg
THIELAugustZugführer a.D.Stettinerstr. 33* 09.08.1854 Breslau
+ 03.1945 Kolberg
blind, wassersüchtig, gemeinsam mit Ehefrau Anna umgekommen
THIEL geb. HAMPUSAnnaEhefrau von August T.* 15.01.1861 Hohenschönau, Bez. Breslau
+ 03.1945 Kolberg
hochgradig adernverkalkt, wusste nicht, dass Krieg war, in Kolberg umgekommen (vgl. Thiel August)
THIEL geb. NNHildegardEhefrau des bei der Stadtverwaltung tätigen Bauinspektors T.Nettelbeckstr.+ 08.06.1948 Kiel
THIELKEHelmuthTreptower Chaussee 4+ 29.04.1945 Anklam
THOMMaxKöslinerstr.+ 1945? Garrin, Kr. KK
THONATHAgnesFrl.+ 22.07.1949 Nordhom, Kr. Bentheim
TIEGSBrunoMalermeister* 18.09.1886 Kolberg
+ 08.08.1953 Bad Godesberg
verstorben an Herzschlag
TIEGSNNDachdeckermeisterLindenallee 12+ 03.1945 vor Kolbergsprang vom Schiff in die Ostsee mit dem Ruf: „Seht ihr, da kommen die Bolschewisten, ihr müsst zu Fuß nach Moskau", nach anderem Bericht: „Es lebe Moskau!“
TIMMAlbertLindenstr. 8(+) seit 17.03.1945 Kolberggemeinsam mit Ehefrau Ida am 17. März noch im Keller der Münderschule, seitdem vermisst
TIMMLottchenVogelsang 8+ 1945 Ostsee vor Kielmit dem Fischkutter des Fischermeisters Walter Gust, Vogelsang, in der Kieler Bucht auf eine Mine gelaufen, alle fanden den Tod (s.a. Christel Bukowski)
TIMMNNKaufmann (Schuhgeschäft)Hans-Schemm-Str.+ 1946 Kolberg (Vogelsang)
TIMMArthurPromenade 24+ 27.12.1947 Rogaetz, Kr. Waren/Meckl.
TIMM geb. NNNNEhefrauPreußenplatz 1+ 02.1952 Wetzendorf/Sachsen
TOERMERPaulDr. med., ZahnarztHans-Schemm-Str.* ca.1871
+ 27.08.1953 Köln
bestattet in Duisdorf bei Bonn
TÖLLELinaFrl.Parkstr. 28+ 03.1945 KolbergFreitod, gemeinsam mit ihrem Vater NN Tölle
TOMASCHEWSKIEmmiRöntgenassistentin Heilstätte Siloah+ 1945 Hamburgvon einem LKW überfahren
TONSCHEIDTNNLeiter der Bauernhochschule Henkenhagen+ 06.03.1945 Kolbergfiel als Kompanieführer im Volkssturm bei der Verteidigung der Maikuhle, dort von seinem Sohn begraben
TORNAUNNFrauBahnstr. 8* 16.03.1857
+ 25.03.1945 Aurich/Ostfriesland
in Aurich verstorben und bestattet
TRABANDTJohannPostassistent i.R.Körlinerstr. 7* 13.02.1905
+ 02.04.1945 Angelbeck bei Löningen/Oldenb.
TRAEGER geb. LINKEEmmaSchwiegermutter von Dr. med. dent. NN Toermer* 19.10.1865
+ 23.03.1945 Rostock
TRAPPFriedrich(+) seit 1945vermisst
TRAPP geb. KIRCHHOFFIdaEhefrau des Friedrich T.(+) seit 1945vermisst
TRAPP geb. SCHEIWEFriedaEhefrauSchlieffenstr.+ 1945 Kolberg
TREBESSFranzSchülerbrink+ 21.01.1952
TREBESS geb. NNNNEhefrauSchülerbrink+ 01.1948 Bremenverstorben an Hungerödem und Nierenleiden
TREIBERFritzZollsekretärKamminerstr. 31* Grube Renate, Niederlausitz
+ 16.09.1944 bei Kalmar/Lettland
gefallen als Stabsfeldwebel im Grenadier-Reg. 4, Ehrenzeichen für 12jähr. Dienstzeit
TREICHELMaxObersteuerinspektorLindenallee* ca.1878
+ 27.09.1950 Ratzeburg
TREICHELHanniTochter des Obersteuerinspektors NN TreichelAm Hafen 6* ca.1927
+ 1945? Waren/Meckl.
verstorben an Typhus
TREICHELAnnaSchneidermeisterinII. Pfannschmieden+ 11.1949
TREICHEL geb. NNBertaEhefrau des Maurerpoliers Karl T.Baustr. 25* 27.06.1888 Kordeshagen, Kr. Köslin
+ 18.03.1945 Grevesmühlen/Meckl.
auf der Flucht erkrankt
TREICHEL geb. NNNNEhefrau des früheren Stadtrats T.+ 1946/47 auf Rügen
TRENDELFriedrichLandesinspektor aus Stettin, zuletzt in Kolberg stationiert(+) seit 03.1945vermisst
TREPTOWHorstkaufmännischer Angestellter in Fa. Anhalt, Sohn des Bauarbeiters Erich T. und seiner Ehefrau Margarete geb. Wachlin* 04.03.1927 Kolberg
(+) seit 18.02.1945 Neu Lübbenau
10.1944 als Schütze eingezogen, letzte Nachricht vom 18.02.1945, vermisst bei Neu Lübbenau über Märkisch-Buchholz
TREPTOWLotharSohn des Oberkellners Richard T. und seiner Ehefrau Helene geb. HackbarthDietrich-Promenade 24* 06.11.1922 Kolberg
+ 20.07.1941 vor Dünaburg
gefallen als Oberschütze
TREPTOWPaulStadtinspektor am Standesamt KolbergHindenburgstr.* 25.10.1884 Biziker, Kr. Köslin
+ 07.10.1949 Alt Rreddevitz/Rügen
bestattet in Middelhagen/Rügen
TREPTOWNNFrauSchlieffenstr. 36+ 1945 Kolberg
TRETTINBrunoSchwiegersohn von Frau KannenbergSattlerstr.+ 1945? Pragverstorben nach schwerer Verwundung
TREUFranzDeeper Weg+ 03.1945 bei Schneidemühl/Pomm.soll auf dem Wege nach Schneidemühl verstorben sein
TREUEmilPostbetriebsassistentGneisenaustr.+ 08.01.1951 Landkirchen/Fehmarn, Kr. Oldenb.verstorben an Schlaganfall
TRIEBELLieselotte+ 03.1945 Groß Jestin, Kr. KKFreitod, gemeinsam mit Sohn Klaus Triebel vergiftet
TROJAHN geb. NNAnnaWitwe des Postassistenten T.* 01.10.1872 Flötenstein Abbau, Kr. Schlochau/Westpr.
+ 03.01.1950 Gummersbach
verstorben an Lungenentzündung
TRUSTAEDTJuliusOber-LokführerKummertstr. 38* ca.1879
+ 09.11.1945 Neubrandenburg
nach anderem Bericht von den Russen verschleppt und in Greifswald verstorben
TRUSTEDTErnstEisenbahnwerkstätten-VorsteherTreptower Chaussee* 02.02.1870
+ 01.02.1948 Heiligenhafen
TUCHTENHAGENAugustFuhrunternehmerNettelbeckstr. 45* 30.10.1875 Kolberg
+ 18.03.1945 Kolberg
soll in seinem Hause verstorben und dort im Garten beerdigt sein
TUCHTENHAGENKätheHausangestellteKöslinerstr.+ 1945 Kolbergverstorben an Typhus
TÜLLENNFörster i.R.Parkstr. 26* ca.1855
+ 03.1945 Kolberg
gemeinsam mit Tochter NN Tülle im März in ihrer Wohnung erschossen
TURBANEllaWaldenfelsstr.+ 1945 Kolberg
ÜCKERPaulWallstr. 29+ 08.06.1948 Hollage bei Osnabrück
ÜCKERTNNObergerichtsvollzieher und Gemeindeältester der St. Marien-DomgemeindeRiemannstr.+ 04.03.1945 Kolbergdurch Granatsplitter getötet
UEBEAnnaStudienrätin am Städtischen Oberlyzeum zu Kolberg* 02.12.1881 Graß Garde, Kr. Stolp
+ 30.08.1945 Groß Jestin, Kr. KK
verstorben im Krankenhaus, wurde mit Mutter Elisabeth U. von Pastor Siegfried Bublitz, Garrin, am 05.08.1945 auf dem Friedhof in Garrin bestattet
UEBEWilhelmStud.-Rat* 15.04.1889 Kolberg
+ 07.06.1946 Jena
verstorben an Diphtherie
UEBE geb. BRUMMERElisabethWitwe des Pastors NN Uebe von St. Nikolai* 09.09.1856 Fritzow, Kr. KK
+ 03.09.1945 Garrin, Kr. KK
verstorben an Altersschwäche
UEBE geb. IMGARTMargareteEhefrau des Oberstleutnants Friedrich U., Schwiegertochter von Elisabeth U.* 23.06.1888 Kolberg
+ 17.10.1945 Waren/Meckl.
infizierte sich als Schwester bei der Pflege von Typhuskranken, verstorben
UECKERMANN geb. NNMarthaWitwe des Schneidermeisters Ferdinand UeckermannSchlieffenstr.* 29.08.1868
+ 03.1945 Kolberg
vermutlich im Stift umgekommen
UERKWITZFritzSohn von Reinhold U. und seiner Ehefrau Elisabeth geb. Butenhoff* 15.09.1925 Kolberg
+ 24.09.1944 Lettland
zur Stammkomp. NE 2 Pasewalk eingezogen 26.08.1943, zuletzt beim 5. Jäger-Grenadier-Reg. 4, gefallen als Uffz.
UERKWITZReinoldLehrer in Zarben, 1932 wegen schweren Kriegsleidens pensioniertZiegelschanze 10* 30.10.1894 Wolkow/Meckl.
+ 14.03.1945 Stavenhagen/Meckl.
verstorben auf der Flucht
UHLMANNErichLehrer* 24.11.1910 Kolberg
+ 23.08.1944 Rumänien
gefallen als Rechnungsführer
ULBRICHT geb. SIBERTKlaraEhefrauHaberlingplatz 46* ca.1882
+ 23.02.1952 Arnsberg/Westf.
UMPFENBACH geb. NNAnnaSchneidermeisterinAugusta-Viktoria-Heim* ca.1865
+ 03.1945 Kolberg
verstorben, Leiche verbrannt
UNVERFEHRT geb. NNNNWitwe des Polizeidirektors NN UnverfehrtDomstr. 1* ca.1875
(+) seit 03.1945
vermisst
UTENDÖRFER geb. SCHUNKENNWitwe des Tierarztes Dr. med. vet. NN UtendörferBörsenstr.+ 06.03.1945 KolbergFreitod, gemeinsam mit den Schwestern Gertrud Sch. und Ruth Sch. mit Zyankali vergiftet, auf dem Preußenplatz begraben
UTHKE geb. OTTOElsbethEhefrauWaldenfelsstr. 3* Groß Tychow, Kr. Belgard
(+) seit 12.03.1945
vermisst
UTTECHTWilliZimmermann+ 03.1945 Danziggefallen
VAHLEmilLandesbahn-ObersekretärKlara-Müller-Str. 40* 07.02.1898 Groß Jestin, Kr. KK
+ 09.09.1945 Groß-Jestin
verstorben im Krankenhaus an Diphtherie
VAHLAlbertOberzollsekretärII. Pfannschmieden 6* 09.06.1877 Karkow, Kr. KK
+ 06.02.1946 Gadenstedt bei Peine
VAHLGerhardTreptower Chaussee 88* 13.04.1920 Kolberg
(+) seit 18.03.1945 Dargislaff
wurde am 18. März in Dargislaff von Russen verschleppt, seitdem vermisst
VAHLAnnemarieSäuglingsschwester, Tochter von Emil V. und seiner Ehefrau Berta geb. Quade* 16.01.1925 Kolberg
+ 17.10.1945 Groß-Jestin
verstorben im Krankenhaus an Typhus
VAHLHans-JoachimSohn des Finanzangestellten Otto V. und seiner Ehefrau Elisabeth geb. ArlichBrunnenstr. 4* 19.05.1921 Kolberg
+ 07.11.1943 bei Iwonko/Russland
als Freiwilliger zur 13. (I.G.) Komp. I.R. 4 seit 01.11.1939, EK II, gefallen als Uffz. bei der 13. (I.G.) Komp. 696
VAHLGerdaHaberlingplatz 19+ 11.1949
VAHLWilhelmMaurerpolierGradierstr.+ 1945 Schneidemühl/Pomm.verschleppt
VAHL geb. HASENJÄGERIngeEhefrau des Pastors P. V. in Kölpin* 04.10.1919 Labenz/Holst.
+ 18.08.1945 Bismark bei Stendal
verstorben an Angina
VAHL geb. HASENJÄGERIngeborgEhefrau des Pastors P. Vahl, Kölpin+ 1945 Stendalverstorben auf der Flucht an Angina
VASSHOLZKurtSohn des verst. Franz V. und seiner Ehefrau Meta geb. HenkeKöslinerstr. 17+ 21.12.1949 Schelmkappe bei Löningen/Oldenb.verstorben an Herzschwäche
VAßHOLZNNFrauKöslinerstr.. 17+ 03.1945 Schelmkappe bei Löningen/Oldenb.
VAßHOLZ geb. HENKEMetaEhefrauKöslinerstr.* 04.10.1???
+ 18.04.1945 Löningen/Oldenburg
verstorben an der in Kolberg erhaltenen Verwundung
VAUK geb. SCHREIBERAgnesEhefrau des Kaufmanns Karl V.Moltkestr.+ 06.07.1949 St. Magnus bei Bremenbestattet auf dem Bremen-Lesumer Friedhof
VENZKEEvaFrl., Tochter des Malermeisters Otto V.Marienstr.+ 02.1945gefallen als Luftwaffenhelferin auf dem Alhorner Flugplatz in Oldenburg bei einem Tiefangriff, bestattet auf dem Alhorner Heldenfriedhof
VENZKEIdaKaiserplatz 9+ 1945 Kolberg
VIEBKEPaulSchriftsetzer in der C. I. Post'schen BuchdruckereiWallstr. 39* 31.03.1880 Swinemünde
+ 1945 zw. Kösternitz u. Belgard/Pomm.
auf der Flucht zwischen Kösternitz und Belgard an Herzschlag
VIEBRANZFriedrichDreiecksplatz* 07.08.1880 Klein Dewsberg, Kr. Belgard
(+) seit 03.1945
vermisst
VIEBRANZ geb. VOSSAugusteEhefrau des Friedrich V.Dreiecksplatz* 18.10.1871 Groß Jestin, Kr. KK
(+) seit 03.1945
vermisst
VIECKMartinSohn des Schwerkriegsbeschädigten Gerhard V. und seiner Ehefrau Ursula V. geb. NNSchlieffenstr. 24* 23.03.1943 Kolberg
+ 27.03.1945 Hoeven/Ems
verstorben an Lungenentzündung und Masern
VIERKANTKarlObergefreiter, Sohn des Architekten und Reg.-Baumeisters Bruno V. und seiner Ehefrau MargareteZiegelschanze 7* 08.10.1921 Kolberg
+ 17.04.1945 Haßfurt a. Main
verstorben nach doppeltem Lungendurchschuss, Inh. des roten Bandes für den Feldzug in Russland
VILLNOW geb. NNNNPostbeamtinBörsenstr. 21+ 1945 Göhren/Rügengemeinsam mit Tochter NN Villnow
VIRCHOW geb. VIRCHOWHeleneWitwe des ehem. Rittergutsbesitzers und späteren Rentiers Rudolf V.Parkstr. 16+ 03.1945 Kolberghat sich in ihrer Wohnung vergiftet
VOELKERFriedrich-KarlGrenadier, Sohn des Studienrates Dr. Johannes V. und seiner Ehefrau Dorothea V. geb. BolleDorfstr. 56* 29.01.1928 Kolberg
(+) seit 22.01.1945 Tarnow-Krakau
laut Truppenmeldung im Kampfraum Tarnow-Krakau vermisst
VOGTAlbertGreifenberger Weg 8+ 22.02.1945[Anm.: im Original 1954, korrigiert auf 1945]
VOIGTNNKind des Zahnarztes Dr. med. dent. NN VoigtHans-Schemm-Str.+ 1945verstorben auf der Flucht
VOIGTHermannTischlermeisterSchlieffenstr./Ecke Friedrichsufer(+) seit 03.1945vermisst
VOIGTHerbertKaufmannSteintorstr. 8(+) seit 04.1945 Holleschau/Mährenletzte Nachricht aus Holleschau/Mähren 04.1945, seitdem vermisst
VOLGMANNNNFörster+ 07.05.1946
VOLKFranzSchlossermeisterSchaarschmidtstr. 3* 01.11.1880
+ 31.12.1948 Katharinenheerd, Kr. Eiderstedt
verstorben an Gehirnschlag
VOLKHorstSohn des Tischlermeisters Bruno VolkTreptowerstr.* 12.05.1928 Kolberg
(+) seit 1945
eingezogen zur Panzervernichtungstruppe, seitdem vermisst
VOLKBrunoTischlerTreptowerstr.* 25.02.1907 Kolberg
+ 28.06.1946 Lobbe/Rügen
bestattet in Middelhagen/Rügen
VOLKOttoTischler, Bruder von Walter VolkTreptowerstr.+ 1945 bei Arnswaldenach Erblindung verstorben
VOLKHerbertTreptowerstr.+ 1947/48 bei Lobbe/Rügenverstorben im „Haus am Meer", Tbc
VOLKWalterSchlossermeister, Bruder von Otto VolkTreptowerstr.+ Ende 1945 bei Arnswaldeim Lager als Volkssturmmann in russischer Gefangenschaft verstorben
VOLK geb. SCHULZBerthaEhefrau des Schlossermeisters Franz VolkSchaarschmidtstr. 3* 11.05.1880 Ponicken, Kr. Bublitz
+ 18.10.1945 Kolberg
verstorben an Darmbrand
VÖLKERHans-WilhelmSohn des Studienrates Wilhelm V. und seiner Ehefrau Mathilde geb. Woller* 13.07.1939 Kolberg
+ 30.12.1945 Hastedt in Rotenburg
verstorben an Gehirnhautentzündung
VÖLKER geb. STREHLOWEmmaEhefrauHans-Schemm-Str.* ca.1871
+ 15.11.1948 Uelzen/Niedersachsen
VOLKMANNHelmutDr. jur., Reg.-Rat, zuletzt im Landeskirchenamt HannoveKurt-Neubauer-Str. 5* 06.06.1906 Wreschen bei Schneidemühl/Pomm.
+ 12.05.1948 Hannover
schwer verletzt beim Einsturz seines Wohnhauses in Hannover, vier Monate später verstorben
VOLKMANNHelgaTochter von Helmut V.* 12.04.1936 Kolberg
+ 14.01.1948 Hannover
getötet beim Einsturz des Hauses
VOLKMANNGerd-UlrichBaustr. 6* 18.08.1941 Kolberg
+ 21.05.1945 bei Ziegenort
ertrunken, das Schiff, auf dem er mit seiner Mutter war, lief mittags 13 Uhr auf eine Mine
VOLKMANNLeoSchneider* 23.02.1905
+ 22.07.1949 Wismar
VOLKMANNTheodorArbeiterTreptowerstr. 10+ 03.1945 Kolberg
VOLKMANNHorstBörsenstr. 27+ Sommer 1945 Kolberg
VOLKMANN geb. PETERSErikaEhefrau des Flieger-Unteroffiziers Erich VolkmannBaustr. 6* 01.06.1920 Kolberg
+ 21.05.1945 bei Ziegenort
ertrunken, das Schiff, auf dem sie mit ihrem Sohn war, lief mittags 13 Uhr auf eine Mine
VÖLZKEAugustMaurerSchmiedestr.* 13.07.1891 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst als Volkssturmmann
VOMECZEKJosefMarkt 11+ 1945?verstorben in russischer Gefangenschaft
VOSS geb. MARTENHedwigEhefrauSeestr. 9* 06.07.1882 Zernin, Kr. KK
+ 18.03.1945 Stralsund
VOTHKarlTischler, über 40 J. Werkführer bei Baumeister Karl MoritzMagazinstr. 2* 22.09.1870 Henkenhagen, Kr. KK
+ 25.09.1947 Eckemförde
VOTH geb. NNAlbertineEhefrau des Werkführers Karl VothMagazinstr. 2* 22.04.1869
(+) seit 18.03.1945 Kolberg
vermisst
WACHHOLZ sen.NNFrau+ 1945 Kolberg
WACHSTheodorPantoffelmacherHäuschengasse 3* 25.12.1874
+ 30.03.1945 Stralsund
verstorben im Krankenhaus
WACHSWilhelmSteintorstr.+ 11.11.1949
WACHSOttoEisenbahnbeamterGradierstr. 4a+ 1949 Schleswig-Holstein
WACHS geb. HELINGAnnaEisenbahnerwitweBürgerheim 2* ca.1882
+ 23.06.1952 Varel bei Oldenburg
WAGNERNNKapitän zur See+ 1945?gefallen
WALDOWWilhelmOberpostschaffner i.R., Vater des Dentisten NN W.Kaiserplatz 7(+) seit 03.1945vermisst
WALDOWNNDentistKaiserplatz 7+ 14.03.1945 Hameln/Weserkam bei dem Fliegerangriff auf den Bahnhof in Hameln/Weser ums Leben
WALLYOttoZimmerpolierGradierstr.* ca.1884
+ 15.12.1953
WALLY geb. SCHREIBERHeleneEhefrau von Otto W.* ca.1884
+ 09.11.1952
WALTERNNPfarrfrau+ 1945 Kolberg
WARNEMANNElliDomstr. 1+ 1945 Kolberg
WARNEMANN geb. LYPKENNEhefrauBahnstr.+ 05.1945 Kolberg
WARNKEFranzDomstr. 38+ 07.11.1949
WARNKE geb. MAIERMathildeEhefrau von Franz W.+ 20.05.1949
WASKOWMaxStettinerstr. 70* 09.12.1890
+ 03.1945 Kolberg
erschossen
WASKOWHerbert* 21.03.1921
(+) seit 24.07.1943 Russland
vermisst
WASKOWChristelGradierstr./Vorbahnhof* 27.12.1924
+ 01.07.1945 Kolberg
WASKOWOttoMalermeisterZiegelschanze 6* ca.1891
+ 01.06.1951 Kehdingbruch, Lkr. Cuxhaven
WASKOW geb. BIGALKBertaEhefrauStettinerstr. 70* 02.07.1866 Bullenwinkel, Kr. KK
+ 06.03.1945 Kolberg
von ihrer Tochter Helene mit Hilfe ihrer Kinder auf dem Lauenburger Friedhof eingesargt, unter Beschuss begraben
WASKOW geb. FISCHERDorotheaEhefrau von Otto W.* 25.11.1895 Kolberg
+ 30.10.1949 Kehdingbruch, Lkr. Cuxhaven
verstorben an Schlaganfall
WEBERHedwigKamminerstr. 12+ 07.10.1948
WEDIGLudwigRentnerBörsenstr. 12a* ca.1861
+ 03.1945 Henkenhagen, Kr. KK
ging während des Beschusses nach Henkenhagen zu Baumeister NN Glander, hier starb er später an Entkräftung, dort im Garten beerdigt
WEDIGRobertLandwirtKummertstr. 25* ca.1887
+ 21.04.1951 Nortorf/Holst.
WEDIG geb. THADEWALDTElisabethEhefrau+ 16.04.1945 Rossenthin, Kr. KKdort auch beerdigt
WEGELDorle+ 1945? Lübeck
WEGNERBertholdMalerKamminerstr.+ 1947
WEGNERErnstTelegrafen-Inspektor+ 05.03.1949 Rendsburg/Holst.
WEGNER geb. NNNNEhefrau des Bäckermeisters Hubert W.+ 1945verstorben auf der Flucht
WEGNER geb. TIETBÖHLIrmaEhefrau des Oberbürgermeisters Dr. jur. Albrecht Wegner* 13.10.1907 Malchin/Meckl.
(+) seit 02.05.1945 Malchin/Meckl.
vermisst
WEHLEUlrichInspektoranwärter bei der Kreisverwaltung in Kolberg, Sohn des Angestellten bei der Kreisverwaltung Georg W. und seiner Ehefrau Margarete geb. BinschKummertstr. 15* 03.06.1924 Belgard/Pomm.
+ 05.07.1943 bei Bjelgerod/Russland
gefallen als SS-Mann bei der Leibstandarte Adolf Hitler
WEHRMANN geb. ANSCHÜTZElseHauptmannswitwe* Kolberg
+ 01.1947 Lübeck
WEICHENTHALNNBahnbeamter ?II. Pfannschmieden+ 1949
WEIDEMANNFritzTreptower Chaussee 71* 07.01.1905 Kolberg
+ Mitte 06.1945 Sellnow, Kr. KK
verhungert, neben seiner Ehefrau auf dem Friedhof Karlsberg bestattet
WEIDEMANN geb. MAAßMinnaEhefrau* 02.12.1890
(+) seit 03.1945
vermisst
WEIHER geb. NNNNWitweKundenreichstr. 2+ 03.1945 Kolbergim Keller des Oberlyzeums und auf dem Hof des Lyzeums beerdigt
WEILANDHildeRöderstr. 1* 20.04.1934 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
WEISS geb. FISSWilhelmineWitwe des Ackerbürgers Robert W.Jahnstr. 1* Kolberg
+ 03.1945 Kolberg
soll beim Eindringen der Russen einen Herzschlag erlitten haben, im Garten hinter ihrem Haus begraben
WEISSENFELDJosefRundfunkhändlerMünderstr. 26* 05.03.1892
+ 22.02.1946 Charkow/Russland
von den Russen im März verschleppt, verstorben in einem Gefangenenlager
WELLSOWEwaldLehrer an der Münderschule+ 04.11.1952verstorben an Herzasthma und Halsleiden
WENDELChristaVerkäuferin im Reformhaus Loth (Viktoriastr. 4),Tochter des Angestellten bei der Fa. Anhalt Friedrich W.Viktoriastr. 12* 07.06.1924
+ 29.03.1945 Stralsund
verstorben auf der Flucht an Herzschwäche und Lungenentzündung
WENDELWernerKaufmann, Sohn des Kommunalangestellten Wilhelm W. und seiner Ehefrau Margarete geb. GietzelKummertstr. 25* 13.12.1920 Kolberg
+ 10.02.1945 bei Danzig
gefallen als Feldwebel der I.-Div. Großdeutschland, EK II und I, Nahkampfspange, bestattet auf dem Heldenfriedhof Danzig
WENDLANDJohannesOberkellnerLangenbeckstr. 8* 03.10.1895 Berlin
(+) seit 03.1945
vermisst
WENDLANDNNKreisrat+ 13.05.1945 Odenseverstorben an Herzmuskelschwäche nach Grippe
WENDLAND geb. NNNNEhefrau des Kreisrats NN Wendland+ 02.04.1945 Greifswaldverstorben an doppelseitiger Lungenentzündung
WENDT geb. BORKENHAGENMargareteEhefrauLübecker Weg 36* 26.11.1899
+ 14.03.1945 Hameln/Weser
beim Bombenangriff auf den Flüchtlingszug auf dem Bahnhof Hameln/Weser gegen 15 Uhr getötet
WENNDORFNNFischerstr.+ 1945 Kolbergverstorben im Krankenhaus
WENZELEckardSohn des verst. Kunstmalers W. und seiner Ehefrau Barbara geb. CyrusHakenstr. 1+ 1943 Afrikagefallen als Fliegerlt. in Afrika, sein Flugzeug erhielt einen Volltreffer
WERNERFranzIng., ältester Sohn des + Kämmereikassenrendanten Erich W. und seiner Ehefrau Marie geb. TreptowHaberlingplatz 39* 08.01.1919 Daber, Kr. Naugard
+ 11.05.1941 London
Gefreiter, Inhaber des EK I und II, Inhaber der Flugzeugspange in Bronze und der Fliegerspange, im Luftkampf über London gefallen
WERNERMaxFriseurmeisterKaiserplatz 8* 24.11.1880 Kolberg
+ 05.09.1949 Eckernförde
verstorben an Darmleiden
WERNERKarlStud. jur., Bruder von Franz Werner* 30.03.1925 Daber, Kr. Naugard
(+) seit 03.1945 Raum Arnswalde
Gefreiter, 01.1945 im Raum von Arnswalde eingesetzt, letzte Nachricht Ende 02.1945, seitdem vermisst
WERNERNNBäckermeisterHans-Schemm-Str. 12+ 03.1945 Kolbergmit seiner Ehefrau NN Werner geb. NN und einer Mieterin in Degow von Polen erschlagen, im Garten des Konsums beerdigt
WERNEROttoHauswartRöderstr. 21+ 04.1945 Barth/Rügen
WERNICKEMargareteStiftsdame im Kloster+ 1945 Kolberg
WERTHFritzPostbeamter* 27.04.1902 Radekow, Kr. Randow
+ 1948 Frankfurt/Oder
als Heimkehrer verstorben
WERTHAdolfBuchdruckereifaktor bei der Exterikultur-AG Kolberg+ 09.1946 Friedrichsbrunn/Ostharz
WERTH geb. HARTZFriedaEhefrau des Postbeamten Fritz W.* 20.03.1905 Langenhagen, Kr. Greifenberg
(+) seit 03.1945 Kolberg
mit ihren acht Kindern vermisst [Anm.: leben lt. Nachtrag]
WERTWEINKarlAltdammer Weg+ 10.1946 Güstrow/Meckl.
WESENBERGFranzKreisoberrentmeister i.R.* 21.12.1870
+ 21.12.1953 Lübeck
bestattet Vorwerker Friedhof (Lübeck)
WESENBERGNNBäckermeister+ 03.1945 Kolberggemeinsam mit Ehefrau NN Wesenberg geb. NN
WESENBERGRichardFischermeisterGreifenberger Weg+ 03.1945 Kolbergbestattet in der Maikuhle während des Beschusses
WESENBERG geb. ERDMANNMarthaEhefrauLindenstr. 6* 23.02.1905
+ 1945? Harlingerode/Harz
WESSELRobertPostbeamter i.R.Neumarkstr. 2* 14.02.1905
(+) seit 03.1945
angeblich mit Frau Olga Wolff, Kurt-Neubauer-Str. 2, auf ein Schiff gegangen, seitdem vermisst
WESTPHALFritzFischhändlerMarienstr. 31* 04.04.1859 Kolberg
+ 09.03.1945 Kolberg
verstorben an Schuss durch das Haus, das er nicht verlassen konnte, da er gelähmt war
WESTPHALWilhelm20 Jahre im Baugeschäft MartenSchaarschmidtstr. 10* 16.01.1891 Varchminshagen, Kr. Köslin
+ 08.12.1949 Neuwegersleben bei Oschersleben
WESTPHALRudiTapezier und DekorateurSchaarschmidtstr. 10* 17.01.1921 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
WESTPHALNNLehrerBörsenstr. 27+ 07.10.1945 Kolberg
WETZELGerhardParkstr. 5(+) seit 03.1945vermisst
WETZELErnstLandwirt, Bruder von Gerda W.* 06.08.1912 Kolberg
(+) seit Ende 1944 Kurland
vermisst aIs Soldat in Kurland, Gefreiter, letzte Nachricht Ende 1944
WETZELHermannRentnerOberwallstr. 66* 14.04.1870
+ 15.07.1945 Kolberg
begraben vor dem Hause Gradierstr. 21a
WETZELGerdaFrl., Schwester von Ernst W.Stadtfeld 10* 15.05.1909 Kolberg
+ 14.03.1945 Bartin
von Polen erschossen
WETZELChristaBahnstr. 11* 17.12.1942 Kolberg
+ 08.07.1945 Lübchow, Kr. KK
verstorben an Typhus
WETZELUlrichBahnstr. 11* 22.11.1944
+ 25.04.1945 Schötzow, Kr. KK
verstorben auf der Flucht
WETZELRuthTochter des + Lehrers Kurt W. aus Lustebuhr, Sekretärin bei Siemens & Halske+ 04.1945 BerlinOstern 1937 Abiturientin der Kolberger Oberschule für Mädchen, Freitod beim Einmarsch der Russen in Berlin
WETZEL geb. HEPPNERIdaEhefrauOberwallstr. 65* 19.03.1861 Brieg in Oberschlesien
+ 29.12.1945 Binz/Rügen
verstorben an Herzschwäche
WETZEL geb. MARTHIdaEhefrauStadtfeld 10* 14.12.1879 Kolberg
+ Ende 05.1945 Kolberg
erschossen von Russen
WETZEL geb. WILKEAnnaEhefrauWilhelmstr. 4* 17.07.1871 Kolberg
+ 05.1946 Kolberg
verhungert
WICHNERRudolfLindenstr. 13+ 17.04.1948
WIEGANDPaulOberzugschaffner i.R.Wallstr. 19* ca.1868
+ 25.08.1952
WIELANDNN+ 1945? Rostockgemeinsam mit Ehefrau
WIESEMargareteFrl., Stiftsdame im Kloster+ 12.1947 Berlinverstorben in einem Flüchtlingslager bei Berlin, bestattet in Charlottenburg (eingeäschert)
WILCKEKlaraKlavierlehrerin i.R.+ 1945 Bergen/Rügenverstorben auf der Flucht
WILCKINNZolldirektorBörsenstr.+ 10.10.1945 Tessin/Meckl.
WILFERT sen.NNSalzberg+ 04.1946
WILHELMPaulTel.-Leitungs-AufseherLübecker Weg 36+ 18.03.1945 Travemündeverstorben auf einem Transportdampfer
WILKEHerbertKreisrentmeister, Grenadier bei der 1. Komp. I.R. 89 in SchrimmKaiserplatz 16(+) seit 17.01.1945auf der Fahrt von Kolberg nach Schrimm, seitdem vermisst
WILKEFritzTischlermeisterKörlinerstr. 41* 13.04.1895 Labes, Kr. Regenwalde
+ 24.09.1947 Bad Segeberg/Holst.
am 10.01.1944 zur Wehrmacht, San.-Gefreiter bei 11. Schiffs-Stamm-Abt., EK II, aus franz. Gefangenschaft entlassen 30.10.1945, verstorben an Darmlähmung
WILKERenateTochter von Charlotte W., Enkelin des Postbeamten W.* ca.1944
+ 1945 Muddelmow, Kr. Greifenberg
WILKE geb. ZIELKEPaulaEhefrauII. Pfannschmieden 21* 02.08.1867
+ 09.1952 Miesterhorst bei Klötze
WILL geb. NNAnnaEhefrauKörlinerstr.+ 1945 Nordhorn, Kr. Bentheimverstorben auf der Flucht, dort auch beerdigt
WILL o. WITT ? geb. NNMarthaEhefrauTreptowerstr. 17+ 06.09.1946 Nordhom, Kr. Bentheim
WILLE geb. NNNNWitwe des Reichsbahn-Obersekretärs NN WilleFriedrichstr.+ 03.1945 Sellin/Rügen
WILSKY geb. NNTillaWitwe des Oberzollrats W.Börsenstr. 22+ 23.04.1950 Cottbus
WINKLERNNFrauKinderheim Bahnstr.+ 1945 Kolberg
WISTINGHAUSENFritzKaufmann, Sohn des verst. Eisenbahnbetriebsinspektors b. d. Kolberger Kleinbahn Ernst W. und seiner Ehefrau Ella geb. WestphalKaiserplatz 16* 26.10.1910 Gollnow, Kr. Naugard
+ 05.05.1945 Tremmen bei Nauen
gefallen als Oberfeuerwerker bei der Flak, KVK 1. Kl.
WITTPaulAbdeckerStadtfeld 2+ 30.08.1946 Nordhom, Kr. Bentheim
WITT geb. WONTORRAAnnaEhefrau* 23.02.1865 Schönau bei Altenstein
+ 16.03.1945 Kolberg
infolge Erschöpfung und Aufregung an Lungenentzündung verstorben, am 23.03.1945 im Hof Kurt-Neubauerstr. 2 begraben
WITTIGHorstBankvorsteherWallstr. 56* 14.06.1900 Bromberg
(+) seit 01.1945 im Osten
vermisst, Gefreiter im I.R. 4
WITTSTOCKSelmaFrl.Gradierstr. 25* 02.12.1876
+ 07.1951 Flensburg
WNUCK vonEgonSohn des verst. Polizei-Offiziers von W. und seiner Ehefrau Berta geb. WarnkeWallstr.* 22.08.1922 Stettin
+ 05.08.1944 bei Mitau
gefallen als Uffz. der 2. Nachrichten-Abt. 42, EK II
WODTKEGustavBote bei der MilitärverwaltungBörsenstr. 10(+) seit 03.1945auf der Flucht, seitdem vermisst
WOELLERCarlUnteroffizier* 08.02.1911
+ 20.02.1945 Graudenz/Westpr.
gefallen
WOELLER geb. KRAMP VERWITWETE GOERLElsbethEhefrauMünderstr. 15* 08.02.1877
+ 26.01.1949 Twiehausen, Kr. Minden-Lübbecke
WÖLFERT geb. NNNNWitwe des Gymnasial-Professors NN Wölfert+ 1945 Kolbergertränkte sich 1945 in der Persante
WOLFFGerhardSohn des verst. Mühlenbes. Hans W. und seiner Ehefrau Margarete geb. MerzNeustadt* 03.12.1923 Kolberg
+ 01.11.1946 Hannover
als Fähnrich 2x verwundet, 01.08.1945 aus kanad. Gefangenschaft nach Hannover entlassen, hier tödlich verunglückt (ein engl. Auto fuhr ihn auf Fahrrad an), Schädelbruch
WOLFFJürgenBerufssoldat, Bruder von Gerhard W., ältester Sohn von Hans W., Neustadt* 26.03.1920 Kolberg
+ 28.11.1940 bei Bihucourt
Fliegerlt. beim Geschwader „Hindenburg", EK II und I, bei Bihucourt abgestürzt
WOLFFSiegfriedBankangestellter der Stadtsparkasse KolbergRoonstr. 10+ 01.1949verstorben an Herzschlag
WOLFFGeorgMalermeisterHaberlingplatz 2+ 09.04.1945 Berlinals Soldat östlich von Berlin gefallen
WOLFFNNLehrerin+ 1945 Kolberg
WOLFF geb. NNCharlotteEhefrauHans-Schemm-Str. 19(+) seit 1945vermisst
WOLFF geb. NNHuldaWitwe des Malermeisters Otto W.* 09.02.1905
+ 27.07.1950 Rickling/Holst.
WOLFF geb. NNBerthaEhefrau des Angestellten vom Arbeitsamt W.Altdammerweg 19* 14.06.1898
+ 15.10.1945 Kolberg
verstorben an Typhus
WOLFF geb. OTTOKätheEhefrauWallstr. 47* 03.08.1871 Groß Tychow, Kr. Belgard
+ 03.04.1945 Außig/Reichsgau Sudentenland
WOLFF geb. RAMTHUNBerthaEhefrauAltdammer Weg 20* 22.03.1866 Langenhagen, Kr. Greifenberg
+ 13.03.1945 Kolberg
WOLFF geb. WUNSCHOlgaWitwe des Postbeamten NN WolffKurt-Neubauer-Str. 2* 09.07.1872 Ellermühl bei Ostrometzko, Kr. Thorn
(+) seit 03.1945
vermisst
WOLLITZHeinz-GerdMaschinenbauer, Sohn des Oberpostsekretärs i.R. Johannes W. und seiner Ehefrau Agnes geb. MüllerStettinerstr. 4* 29.12.1920 Cammin/Pomm.
+ 21.07.1941 Kiteisälkä bei Talrejarvi/Finnland
6.10.1940 zu den Kraftfahrern nach Rathenow eingezogen, als Infanterist gefallen
WOLLMANNErnstStadtinspektor i.R.Kaiserplatz+ 28.05.1952 Lübeck
WOLLSCHLÄGERNNBürgermeister a.D.Kaiserplatz 21(+) seit 03.1945vermisst gemeinsam mit Ehefrau NN Wollschläger geb. NN
WOLTERErichKörlinerstr. 45* 09.09.1904 Kolberg
(+) seit 11.1945 Russland
im Nov. 1945 in russische Gefangenschaft, Lager Nr. 284, seitdem vermisst
WOLTERErnstSchlieffenstr.+ 20.04.1945 Pillaugefallen
WOLTER geb. EHLERTAnnaEhefrauSchmiedestr.+ 03.1945 Kolberg
WRASEEgonSchlieffenstr. 43+ 1947 Eisenachverstorben an einem im Kriege zugezogenen Leiden
WULFFGeorgSchuhmachermeister* 17.02.1905 Kolberg
+ 25.12.1948 Löningen/Oldenburg
WULFGRAMM geb. KRÜGERLuiseLehrerwitweDünenstr. 17* Liebenow, Kr. Greifenhagen
+ 03.03.1951 Lieck bei Heinsberg
WUNDERHorstSohn der Ruth W.* 24.10.1941 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
WUNDERKlaus EckardBruder von Horst W.* 30.11.1939 Kolberg
(+) seit 03.1945
vermisst
WUNDER geb. MAURISCHATRuthInh. eines Lebensmittelgeschäftes in der Hans-Schemm-Straße (früher Mattick)Domstr. 85(+) seit 03.1945vermisst
WUSSOWKarlKaufmannBörsenstr. 9* ca.1889
+ 21.11.1951 Reinbek bei Hamburg
WUTTKEHermannII. Pfannschmieden 1a* 14.05.1880
+ 1946 Güstrow/Meckl.
ZABELAugustGastwirt, Inhaber der Stehbierhalle von Pickels FestsälenDietrich-Promenade 23* 04.11.1895 Schneidemühl/Pomm.
+ 15.08.1945 Horneburg, Kr. Stade
ZADOWNNFrauMünderstr.+ 16.03.1945 Grimmen/Meckl.
ZAGER geb. VOIGTEmilieEhefrauBaustr. 20* ca.1871
+ 14.04.1952 Warnemünde
ZANDER geb. NNNNEhefrauSchlieffenstr. 29 (50?)+ 02.1950 Oldenburg
ZANDER geb. SCHEUNEMANNErnestineWitwe des Tuchmachermeisters Friedrich Z.Schmiedestr. 41* 10.06.1863 Groß Karzenburg b. Bublitz
+ 03.1945 Kolberg
verstorben während oder nach der Belagerung Kolbergs
ZARTZFranzGradierstr. 6+ 04.1949
ZASTROW geb. SCHUMACHERMargareteEhefrauBrunnenstr. 7* ca.1896
+ 14.01.1952 Hagen (Mentrup)
ZENKEMartinSohn des Lehrers Konrad Z. und seiner Ehefrau Margarete Z. geb. Dietrich* 24.11.1917 Kolberg
+ 26.07.1942 Lipowski bei Stalingrad
aktiver OLt., Bttr.-Chef der 1. Sturmgesch.-Abt. (mot.) 244, EK I und II, Sturmabzeichen, 155 km nordwestl. Stalingrad auf dem Haupt-Verbandsplatz bei einem russischen Feuerüberfall gefallen
ZENTGRAFMarthaFrl.Hucke 23* 18.12.1865 Dramburg/Pomm.
+ 07.03.1953 St. Peter-Ording
ZENTGRAF geb. MORGENSTERNHedwigJagdschütz bei BrombergLuisenstr. 19* 21.01.1883
+ 23.06.1947 Stralsund
verstorben an Brustkrebs
ZESSIN geb. NNHedwigWitwe des Oberlotsen Paul Z.Lindenallee 36+ 17.03.1952 Leverkusen (Küppersteg)bestattet auf dem Waldfriedhof Küppersteg
ZIEGENHAGENGottfriedBuchdruckereifaktor bei der C.F. Post'schen BuchdruckereiDünenstr.* ca.1868
+ 16.08.1952 Freiburg/Elbe
Mitglied des Rates der Ältesten der Münder Zunft- und Bruderschaft, Gemeinde-Vertreter von St. Nikolai, Bezirksvorsteher
ZIELKEOttilieFrl.Hakenstr. 6* 25.10.1865
(+) seit 03.1945
Mitte März 45 am Hafen bei der Flucht auf die dortigen Dampfer von ihrem Bruder Wilhelm Z. getrennt, seitdem vermisst
ZIELKE geb. NNMarthaEhefrauKummertstr. 4+ 01.1949 Schwerin/Meckl.verstorben an Tbc
ZIELSHorstEigenheim-Siedlung+ 1945? Russland
ZIEMERElsaälteste Tochter von Anne Z.* 18.10.1889 Kolberg
+ 1945 Groß Jestin, Kr. KK
verstorben im Krankenhaus an Typhus
ZIEMER geb. HARDTAnnaWitwe des Schuhmachermeisters Hermann Z.Börsenstr. 30* 10.10.1865 Kolberg
+ 22.04.1945 Sagard/Rügen
ZIEPRIESErnstseit 1911 in der Motorenfabrik der Fa. Hermann Borowski als Werkmeister, seit 1936 bei der Panzer-Ersatz-Abtlg. Waldenfels als LagerverwalterBaustr. 15* 15.03.1885 Heiligenbeil, Kr. Elbing
+ 28.03.1945 Kolberg
mit einem Heeresproviantwagen 04.03.1945 vom Kasernenhof Stettiner Straße geflüchtet, in Neugeldern von russ. Panzer beschossen und in einem Siedlungshaus mit anderen Soldaten tödlich getroffen, dort von seiner Frau begraben
ZIEPRIESNNBaustr. 14+ 03.1945 Kolberg (Strand)gemeinsam mit Ehefrau
ZIESEMEREmilMüllermeister* 08.04.1870 Kowalk, Kr. Belgard
+ 10.03.1945 Kolberg
beerdigt im Vorgarten von Siloah mit mehreren Schicksalsgefährten, die durch Beschuss fielen
ZILLMERHermannRiemannstr. 4+ 1945 Kolberg
ZIMMERGustavDr. jur., Rechtsanwalt und Notar, zuletzt AmtsgerichtsratHindenburgstr.+ 12.05.1949 Suhl/Thür.verstorben an Herzkrankheit
ZINKEAstaPersantenstr. 13a(+) seit 03.1945vermisst
ZIRKLERHermannAngestellter am Finanzamt KolbergMarienstr. 21* 05.08.1885 Sagan/Schlesien
+ 10.07.1946 Iphofen/Mittelfranken
verstorben an Magenkrebs
ZIRKLERGerhardFriseur, Bruder von Erich Z.* 10.04.1915 Görlitz/Schlesien
+ 30.05.1946 Pappenheim/Mittelfranken
Schütze, San.-Soldat, verstorben an Tbc, auf dem Heldenfriedhof in P. bestattet
ZIRKLERErichMaschinenschlosser, Sohn von Hermann Z. und seiner Ehefrau Anna-Berta geb. Ratai* 18.05.1907 Görlitz
(+) seit 10.03.1942 bei Charkow
als Obergfr. bei der Berliner Bären-Div., EK II, Inf.-Dienstabzeichen, vom Truppenteil am 10.03.1942 bei Charkow als vermisst gemeldet
ZIRKLERHermannBruder von Erich und Gerhard Z.* 26.08.1923 Salzwedel
+ 10.03.1944 Hofheim/Taunus
Uffz., Flugzeugführer bei einem Schlachtgeschwader, Flugspange, verstorben Hofheim/Taunus im Luftwaffenlazarett, bestattet auf dem Kolberger Heldenfriedhof.
ZOSKEOttoOberzugführer i.R.* ca.1880
+ 11.11.1951 Halle, Kr. Holzminden
ZÜHLKEMarthaKaiserplatz 17* 11.01.1872
+ 11.1945 Eberswalde
ZÜHLKEGüntherSohn des ehem. Vollziehungsbeamten Johannes Z. und seiner Ehefrau Erna geb. BrendemühlHinterm Glacis 1* 17.02.1918 Alt Werder, Kr. KK
+ 21.01.1945 bei Stuhlweißenburg/Ungarn
gefallen als Oberfeldwebel bei einem Spähtruppunternehmen in Accempeter durch Kopfschuss
ZÜHLKEAlbertKaiserplatz 17* 22.09.1866
+ 11.1945 Angermünde
ZÜHLKE geb. BRENDEMÜHLErnaEhefrau von Johannes Z.+ 1949 Celle
ZÜHLSDORFGustavMühlenpost+ 09.10.1951 Kiel
ZÜHLSDORFKarlNeubaustr. 5+ 12.1945 Löningen/Oldenburgverstorben an Schlaganfall
ZÜHLSDORFFChristelFotografinParkstr. 16* 09.03.1926 Kolberg
+ 25.11.1945 Kittendorf/Meckl.
verstorben an Typhus
ZYBELLErnst-AdalbertSohn des Bauern Franz Z. und seiner Ehefrau Meta geb. GehrtKöslinerstr. 16* 05.01.1921 Kolberg
+ 06.10.1942 Demjansk/Russland
gefallen

Comments are closed.